Soester Weihnachtsmarkt

Die Soester Altstadt erstrahlt ab dem 26. November in mehr Lichterglanz als je zuvor! Lichtakzente zwischen den Weihnachtshütten geben dem berühmten Grünsandstein ein ganz besonderes Leuchten, so wird die Soester Altstadt bald zu einem der gemütlichsten Orte, um sich auf Weihnachten einzustimmen.

Soester Altstadt, Foto: © Gero Sliwa QRFoto [ruhr-guide] Vom 26. November bis zum 22. Dezember wird auch die Altstadt Soests von der Weihnachtsmagie erfasst: Mit rund 100 Ständen, neuen Licht-Installationen und einem Angebot für große und kleine Besucher, erschafft der Soester Weihnachtsmarkt ein regelrechtes Winterparadies. Besonders schön sind dieses Jahr die prächtig erleuchteten Türme von St. Patrokli und St. Petri und die Installationen auf dem großen Teich. Dieser wird erstmals von mehreren, zwei Meter hohen Kugeln, hergestellt aus hunderten kleiner Lichtern, illuminiert, welche über das Wasser treiben.

Auch in 2018 bietet die Altstadt einen weitreichenden Bus-Shuttle-Plan, um ein Erreichen des Weihnachtsmarktes zu vereinfachen. Neben vielen Illuminationen, darunter weitere Lichterketten an den Giebeln der Fachwerkzeilen und Leuchtspielereien am Petrikirchhof, lädt außerdem ein gemütliches Vorweihnachtsangebot zum verweilen ein. Für Kinder beinhaltet dieses zum Beispiel eine Adventsbäckerei, in der mit den kleinen Weihnachtsmarktbesuchern tolles Weihnachtsgebäck hergestellt wird, während die Eltern sich beim Glühwein entspannen, oder in den Holzhütten nach handgemachter Baumdekoration Ausschau halten. Außerdem wird von Donnerstag bis Sonntag eine Kinderbetreuung auf dem Domplatz angeboten.

Krippenausstellung und Eisstockbahnen

Doch auch für die etwas älteren Marktbesucher ist etwas dabei: Im Atelier des Künstlers Fritz Risken werden an den ersten drei Adventssonntagen 170 Krippen aus den verschiedensten Orten ausgestellt, des weiteren startet ab dem zweiten Adventswochenende eine spannende Krippenausstellung in der St. Patrokli Kirche. Für Gruppen werden Schnuppertouren über den festlich geschmückten Altstadt-Weihnachtsmarkt geboten, bei welchen die diversen Leckereien und Getränke aus aller Welt verkostet werden können, und interessante Geschichten über Soest und den Weihnachtsmarkt in der Altstadt weitergegeben werden. Natürlich wurden auch die beliebten Eisstockbahnen nicht vergessen, die einen Spaß für Jung und Alt versprechen. Ein weiteres Highlight auf dem Weihnachtsmarkt sind sicher die zwei neuen 2,40 Meter hohen Nussknacker, die Besucher am historischen Rathaus in die weihnachtliche Wunderwelt empfangen.

Vorweihnachtliches Programm und verkaufsoffener Sonntag

Außerdem bietet die Altstadt einiges an vorweihnachtlichem Programm für Besucher: Am 08. Dezember werden am 17.30 Uhr Marktbesucher auf den südlichen Petrikirchhof eingeladen, um sich dort beim gemütlichen Weihnachtsliedersingen einzustimmen. Am zweiten Adventssonntag (09. Dezember) wird außerdem ein verkaufsoffener Sonntag veranstaltet, an dem sich perfekt nach Geschenken aller Art stöbern lässt. Die rund 100 Holzhütten, die sich in der Altstadt versammeln, zeigen ein multikulturelles Sortiment an Feinkost und anderen kunsthandwerklichen Waren: Ob nun französische Backkunst, belgische Schokolade, oder handgemachte Dekoration aus Afrika – das alles und noch viel mehr lässt sich in der Soester Altstadt finden. Es ist der perfekte Ort um Geschenke für die liebsten zu finden, oder die Weihnachtszeit mit Genüssen aus aller Welt zu begrüßen. Neu dabei in 2018: Betonverarbeitung in Alltagsgegenständen, die Soester Kaffeerösterei und ein italienischer Schnitzkünstler.

Soester Weihnachtsmarkt

26. November – 22. Dezember 2018
Sonntag bis Freitag: 11 - 20 Uhr
Samstags: 11 – 21 Uhr
Gastronomie-Stände: Bis 22 Uhr

Teichsmühlengasse 3
59494 Soest

Foto: © Gero Sliwa QRFoto

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }