Wintersport in Willingen

Wenn der Winter sich mit Kälte und einigem Neuschnee ankündigt heißt das in Willingen Skifahren und Spaß haben! Mit einem großen Angebot in seinem Skigebiet bietet der Wintersportort für jeden das passende Programm, egal ob es um Abfahrt, nordischen Skispaß, romantische Wanderungen oder einfach nur ums Rodeln mit der Familie geht. An mehreren Strecken wurden in Willingen sogar Flutlichtanlagen installiert, um den Besuchern in der Dämmerung ein besonderes Winterfeeling zu vermitteln.


[ruhr-guide] Für alle Fans des alpinen Kabinenbahn Winter WillingenSkivergnügens bietet Willingen mit seiner Höhenlage optimale Voraussetzungen. Der höchste Berg in diesem Gebiet ist der Langenberg mit 843,1 Metern. Das Areal um ihn herum gehört zum höchsten Punkt des Gemeindegebiets, wobei sich der Gipfelpunkt etwa 10 Meter von der Gemeindegrenze entfernt befindet. Knapp unter dem Langenberg liegt der Hegekopf mit 842,9 Metern und der Ettelsberg mit 837,7 Metern. Mit einer 50 Zentimeter dicken Kunstschneegrundlage, einer modernen Beschneiungsanlage und dem im Winter fallenden Neuschnee ist es dem Skigebiet möglich, täglich die Lifte zu betreiben, sodass dem Wintersport nichts mehr im Wege steht. 18 Kilometer präparierte Abfahrten, eine 1.400 Meter lange, im Sommer 2007 erbaute 8er-Kabinen-Seilbahn und 25 Pisten mit Höhenunterschieden von bis zu 240 Metern garantieren Abwechslung und Action. Seit Winter 2013 gibt es neben der Kabinen-Seilbahn auch eine neue Sechser-Sesselbahn am Ritzhagen. Der neue Lift kann bis zu 3.000 Personen pro Stunde befördern.

Auch Flutlichtfahrten bei Dunkelheit finden regelmäßig mittwochs, freitags und samstags statt. Auf das immer beliebter werdende nordische Skivergnügen ist Willingen ebenfalls bestens vorbereitet. Dem Skilangläufer stehen dort über 100 Kilometer präparierter und gespurter Loipen offen, die sich auf Höhenlagen zwischen 500 und 800 Metern erstrecken. Egal ob es nun um kürzere Trips geht – hier bietet die Stryck Loipe mit einer Länge von drei Kilometern einen guten Einstieg – oder um eine etwas ausdauerndere Tour – wo sich die Skating Loipe mit 11,7 Kilometern anbietet – hier kommt jeder auf seine Kosten. Allerdings ist es möglich, dass bei massivem Schneefall Loipen und Wanderwege wegen zu großer Schneebruchgefahr gesperrt sind.

Schneewandern in Willingen

Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, kann sich an Schneewandern Willingendie 30 Kilometer auf gut befestigten Wegen in Willingen erwandern. Die Länge der Strecken schwankt zwischen 3 Kilometern für einen geruhsamen Spaziergang mit der gesamten Familie und 20 Kilometern für den Wandersmann. Eine besondere Strecke von 22 Kilometern Länge zieht sich von Brilon über den Rothaarsteig zum Richtplatz bei Willingen. Zu beachten gilt allerdings, dass der Steig zur Klettervariante Ginsterkopf im Winter gesperrt ist und der Weg unterhalb eingeschlagen werden sollte. Von Willingen aus ist es möglich, die Route nach Winterberg hin zu verlängern. Die Routen rund um Willingen herum sind dabei entweder geräumt oder mit angepresstem Schnee begehbar gemacht worden. Dennoch bleibt der natürliche Zauber des Winters für den Spaziergang erhalten. Vereiste Wasserformationen an den Bächen, schwer beladene Bäume und das Glitzern des Schnees in der Nachmittagssonne laden zu einem einmaligen Erlebnis ein. Die Wege führen in große Höhen bis hinauf auf 800 Meter zum Naturschutzgebiet der Großen Heide. Vom Gipfel aus ist es dann möglich, mit der Kabinenbahn wieder ins Tal zu gelangen. Wen es jedoch mehr ins Abseits der ungeräumten wilden Pfade zieht, für den ist das Schneeschuhwandern genau das Richtige. Mit Schneeschuhen, die selbstverständlich auch im Skigebiet Willingen verliehen werden, lässt sich die Natur samt Tierspuren noch ursprünglicher entdecken.

Die Ettelsberghütte lädt ein

Zeit zum Aufwärmen und Möglichkeiten der Stärkung neben dem Wintersport findet man in einer der 15 Skihütten. Die wohl bekannteste ist hierbei aber die Ettelsberghütte auf dem 838 Meter hohen Hausberg, die sich inzwischen schon über die Grenzen von Willingen und des Sauerlandes hinaus einen Namen machte. Für viele Wintersportler ist die Einkehr in die Ettelsberghütte - manch einem bekannter unter dem Namen "Siggis Hütte" - inzwischen ein Muss. Rustikal eingerichtet und mit Wirt Siggi als Original steigt die Stimmung über den Tag oft von Stunde zu Stunde. Siggi, der eng mit dem Namen der Hütte verbunden ist, erfand ebenfalls die inzwischen Kult gewordene Erbsensuppe im Glas, die man unbedingt einmal probiert haben muss. Zudem rankt sich der Mythos vom brennenden "Hüttengeist" um das Haus.
Auch für Kinder und alle, die irgendwo noch Kind geblieben sind, bietet das Skigebiet Willingen im Snow & Sun Park sowie auf der Dorfwiese das passende Angebot. Dort ist die Bahn freigegeben für ein großes Rodelvergnügen. Zudem bietet das Skigebiet Willingen für die ganz kleinen Wintersportler vier spezielle Kinderländer mit Förderbändern an. Auch besitzt das Skigebiet drei der längsten Förderbänder Europas für Anfänger und Schlittenfahrer.

Romantik und Prominenz

Zwischen den vielen Sportlern, die das FIS Weltcup-Skispringen Willingen Vergnügen mit Freunden suchen oder sich zu großen Mengen an den Berghängen tummeln, sollen auch die Nostalgiker und Romantiker im Wintersportort Willingen nicht zu kurz kommen. Bei Kutsch-, Planwagen- und Pferdeschlittenfahrten in die Einsamkeit der verschneiten Wälder wird das ein oder andere Paar in winterliche Schwärmerei verfallen. Nicht weit entfernt davon treten um den Jahreswechsel herum die Stars der nordischen Ski-Szene im Skigebiet Willingen ins Rampenlicht. Jährlich findet der FIS Weltcup-Skispringen an der Mühlenkopfschanze in Willingen statt. 2016 verlief die Veranstaltung vom 8. bis zum 10. Januar. Auch die deutsche Biathlon-Meisterschaft gastierte bereits dort. Die Gemeinde zählt somit zu den Wintersportgebieten von internationaler Bedeutung. Außerdem ist sie als heilklimatischer Kurort und Kneippheilbad anerkannt. So kommt auch die Gesundheit hier sicher nicht zu kurz.

Eis und Anfahrt

Neben dem ohnehin schon tollen Angebot bietet die EWF Biathlon Arena überdies eine beschneite und beleuchtete Loipe mit einem Gästeschießen ab 12 Personen an. verschneite Bäume WillingenDort wurde erst im Sommer 2010 die Rollerbahn an mehreren Stellen von drei auf bis zu fünf Meter erweitert.
Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist die Mühlenkopfschanze. Sie ist die größte Großschanze der Welt und steht auch zur Besichtigung offen. Nicht nur im Winter ist es möglich, mit einem modernen Glasaufzug hinauf zum Schanzenturm zu fahren und die Aussicht zu genießen.
Für noch mehr eisige Freizeit sorgt die Eissporthalle. Wöchentlich findet dort mittwochs neben dem normalen Betrieb beinahe ganzjährig auf der 60 x 30 Meter großen Fläche eine Eisdisco statt. Das Eis der Halle besitzt Profiqualität.
Wer Willingen mit dem Auto bereisen möchte, sollte im Navigationssystem, den Zusatz "Upland" eingeben. Von der Autobahn ist zuerst der B 7 zu folgen und anschließend der B 251 Richtung Willingen. Auch für Parkmöglichkeiten ist gesorgt. Etwa 1.400 kostenfreie Parkplätze befinden sich direkt an den Skipisten.

Wer ein winterliches Wochenende mit vielen Abwechslungen und verschiedensten Attraktionen sucht, ist in Willingen genau richtig!

Bildquelle: © Tourist-Information Willingen. Alle Rechte vorbehalten.

Empfehlungen