Partner von Zolanis

50 Dinge. Das muss ein Nordrhein-Westfale getan haben

Das Buch "50 Dinge. Das muss ein Nordrhein-Westfale getan haben", passend zur beliebten WDR 2 Radioaktion ist nun im Zeitgeist Media Verlag erschienen. Wie, wo und was man am Besten in Nordrhein-Westfalen gemacht oder erlebt haben sollte, erfährt man genau in diesem Buch. Jetzt heißt es das eigene Bundesland so richtig kennen zu lernen.


[ruhr-guide] Zwei Wochen lang wurden von den WDR 2 Hörern Tipps rund um NRW's Attraktionen und Aktivitäten vorgeschlagen. WDR 2 sammelte diese Vorschläge und veröffentlichte schließlich die 50 Dinge, die man als echter Nordrhein-Westfale getan haben muss, in Form dieses Buches. Ein richtiger Guide von "NRW'lern für NRW'ler".

Ne Currywurst in Bochum essen

Egal ob es um eines der berühmt berüchtigten Spiele 50 Dinge. Das muss ein Nordrhein-Westfale getan haben, Zeitgeist Media"Dortmund gegen Schalke" geht , welches man laut den WDR 2 Hörern als echter Westfale mindestens einmal in seinem Leben live im Stadion miterlebt haben muss, oder ob man seine Qualitäten als echter Jeck im rheinischen Karneval unter Beweis zu stellen hat, in dieser To-Do Liste kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Das "wahre" Nordrhein-Westfalen zu entdecken muss aber gar nicht viel Kosten, wie sich zeigt. Denn was es wirklich heißt in unserem schönen Bundesland zu sein, merkt man doch am Besten bei dem Genuss einer leckeren, landestypischen Currywurst. Das fanden sowohl das Team von WDR 2 als auch die WDR 2 Hörer und deswegen stolpert man, wie nicht anders zu erwarten in " 50 Dinge. Das muss ein Nordrhein-Westfale getan haben" über "Einmal eine Currywurst in Bochum essen". Aber es geht nicht einfach nur um irgendeine Currywurst sondern um eine der sogenannten, bei Kennern beliebten "CPM", der "Currywurst-Pommes-Mayonnaise". Natürlich dreht es sich in diesem Buch nicht nur um die Wurst, obwohl es wie erwähnt eben genau darauf an kommt, eine echte Bratwurst sein muss, keine Berliner- Brühwurst und die richtige Soße gehört auch dazu. Selbst Herbert Grönemeyer verewigte diese in einem seiner Songs. Wie sollte es auch anders sein, wenn Bochum als "heimliche Hauptstadt der Currywurst" gilt.

Vom Kölner Dom zur A 40

Viele andere tolle Dinge schafften es ebenfalls unter die Top 50 der Dinge, die man als waschechter Nordrhein-Westfale getan haben muss. Wie zum Beispiel "Auf den Turm des Kölner Doms steigen", " Vom Düsseldorfer Rheinturm schauen", am Dreiländereck "In NRW, Belgien und Holland stehen" und "Auf der gesperrten A40 spazieren gehen" aber eben genauso gut mindestens einmal auf der selbigen im Stau stehen, was sich allerdings leider nicht allzu schwierig gestalten sollte.

Viele nützliche Tipps für Ausflüge

Ein besonderes Extra hat dieser individuelle NRW Ratgeber auch zu bieten, das im Buch grün kenntlich gemachte "Sommerspezial". Hier lernt man die zehn Dinge kennen, "die man im Sommer unbedingt erledigen muss", wie die "Karl-May-Festspiele" zu erleben, eine eigene Biersorte zu brauen oder auch mal im Schrebergarten mit anzupacken. Neben Checkliste und Karte des Bundeslandes erstrecken sich zahlreiche, aussagekräftige Fotos über die Seiten des Buches, wodurch das Gesamtbild des Ratgebers "50 Dinge. Das muss ein Nordrhein Westfale getan haben" abgerundet wird. Dadurch, dass Wegweiser, Serviceadressen, Preislisten, viele nützliche Tipps und interessante Informationen direkt mit auf der Seite der jeweiligen Aktivität oder des jeweiligen Ziels stehen, wird es ein Leichtes sein, die Vorschläge der WDR 2 Hörer in die Tat umzusetzen.

Auf teilweise witzige Art und Weise wird man nicht nur an Klischees aus dem Ruhrgebiet und Umgebung erinnert, man erhält eine wirklich gute Zusammenfassung, eine Hitliste davon was Nordrhein-Westfalen zu bieten hat und man bekommt direkt Lust mit der Entdeckungstour zu starten.

50 Dinge. Das muss ein Nordrhein-Westfale getan haben

Verlag: Zeitgeist Media, 2011
160 Seiten mit 150 Farbfotos
9,95 Euro
ISBN-13: 9783934046320
ISBN-10: 3934046320


(jr)