Bochum - Stern des Ruhrgebiets

Sind Sie Bochumer, kennen Sie jemanden, der in Bochum wohnt oder sich für Bochum interessiert? Wenn ja, haben wir hier das optimale Geschenk für Sie: "Bochum – Stern des Ruhrgebiets" ist der Titel des Bildbandes über die Stadt Bochum!


[ruhr-guide] Sind Sie Bochumer, kennen Sie jemanden, der in Bochum wohnt oder sich für Bochum interessiert? Wenn ja, haben wir hier das optimale Geschenk für Sie: "Bochum – Stern des Ruhrgebiets" ist der Titel des Bildbandes über die Stadt Bochum. Auf 96 Seiten finden Sie 140 zumeist großformatige, farbige Abbildungen, die einen Querschnitt durch Geschichte und Gegenwart, Wissenschaft und Kultur, Freizeit und Sport der Ruhrgebietsmetropole bieten.

Erschienen ist der Bildband im Essener Nobel-Verlag, die Autoren sind Thomas Sprenger und Herbert Schmitz vom Bochumer Presseamt – hier im Bild mit Lektor und Projektleiter Thomas Sliepen. Die Texte sind bewusst kurz gehalten, um die Bilder dominieren zu lassen. Alle Informationen werden dem Leser in Deutsch, Englisch und Französisch präsentiert. Der Preis von 19,80 Euro ist sehr moderat gehalten. Das Buch erschien in einer Auflage von 6.000 Exemplaren und wird sicherlich so erfolgreich werden wie der ausverkaufte Vorgängerband.

Ein Garant dafür sind die überragenden Fotos, die hier zusammengestellt wurden. Aus über 1000 Bildern suchten die Autoren mit sicherer Hand die Abbildungen heraus, die Bochum am Besten repräsentieren. Viele der Motive kennt man – Jahrhunderthalle, Bergbaumuseum, Schauspielhaus – aber selbst Bochumer dürften hier auch einiges Neue entdecken. Besonders beeindruckend sind die Luftbilder des bekannten Fotografen Hans Blossey. Alle Luftbilder sind ganz aktuell aus dem Sommer 2003. Viele Leser werden nun ihre Heimat aus einer ganz neuen Perspektive kennen lernen. Oder wissen Sie, wie Ihr Haus von oben aussieht?

Besonders gelungen ist auch die Präsentation Bochums als eine Stadt im Grünen. Wunderschöne Fotos vom Freizeitzentrum Kemnade, dem Ruhrtal oder den alten Schleusen widerlegen Herbert Grönemeyers Liebeserklärung an Bochum, in der es ja noch heißt: "Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt…"

Eine weitere Intention des Buches ist es, den Wandel der Stadt in den letzten Jahrzehnten zu dokumentieren. So trägt das entsprechende Kapitel den bezeichnenden Namen: Von der Ackerbürgerstadt zum Dienstleistungszentrum. Hier finden sich zahlreiche historische Aufnahmen aus dem letzten Jahrhundert, die den Bogen spannen zum modernen Bochum unserer Tage.

Weitere Kapitel beschäftigen sich mit dem Wissenschaftsstandort Bochum und den kulturellen Highlights. Hier wird nicht nur das Schauspielhaus oder die "RuhrTriennale 2003"

dargestellt, sondern auch "Bochum Total" oder das Festival "Kemnade International" haben ihren Weg in diesen Bildband gefunden. Selbstverständlich kommt auch der Sport nicht zu kurz: ob Ruhrstadion oder historische Aufnahmen eines Gerther Taubenzüchtervereins, ob Golf oder Ruhr-Marathon – Bochum hat einiges zu bieten.

Fazit: Der Bildband "Bochum – Stern des Ruhrgebiets" trägt seinen Namen zu Recht. Selten wurde die Stadt Bochum so eindrucksvoll dargestellt wie in diesem Buch. Die Fotos sind beeindruckend in ihrer Qualität und der Vielfalt der Motive.

Bochum - Stern des Ruhrgebiets

Nobel-Verlag, Essen 2003, ISBN 3-922785-79-4, 96 Seiten, ca. 140 meist farbige Abbildungen, (dt./engl./franz.), Format: 22 x 28 cm, Festeinband, 19,90 €

(pk)

Empfehlungen