Heiße Eisen - Technikerlebnisse im Sauerland und Siegerland

Das Buch „Heiße Eisen. Technikerlebnisse im Sauerland und Siegerland“ stellt vor allem besondere Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps sowie die einzigartige Industriekultur Südwestfalens vor. Der 240-seitige Freizeit- und Reiseführer, geschrieben von Lorenz C. Töpperwien ist im Klartext Verlag erschienen. Lassen Sie sich überraschen und erleben Sie, wie vielfältig und spannend die Industriekultur des Sauer- und Siegerland sein kann.

[ruhr-guide] Das Taschenbuch begleitet Sie durch eine Reise in die Industriekultur Südwestfalens und gibt einen Einblick in eine der ältesten Industrieregionen Europas.Heiße Eisen. Technikerlebnisse im Sauerland und Siegerland Der Reiseführer aus dem Klartext Verlag führt Sie durch verschiedene Museen, Landschaften, Seen und Höhlen, die nur darauf warten erkundet und besichtigt zu werden. Angefangen von Hattingen über Hagen, Plettenberg und Brilon bis hin nach Neunkirchen werden alle bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten in besonderem Bezug zu der Technik und Industrie ausführlich beschrieben. Eindrucksvoll sind insbesondere die zahlreichen Fotos, die zu einem Besuch verlocken. Das Inhaltsverzeichnis verleiht dem Reiseführer eine klare Struktur und teilt das Sauerland und Siegerland in drei Gebiete auf. Zum einen die Märkische Region, des weiteren das Kurkölnische Sauerland und Soest und zuletzt das Siegerland und Wittgenstein.

Märkische Region

Unter die Märkische Region fällt unter anderem die Großstadt Hagen, die im Volksmund auch als „Tor zum Sauerland“ bekannt ist. Als Ausflugstipp bietet sich hier unter anderem das Schloss Hohenlimburg an, auf dem Schlossberg gelegen, in der grünsten Metropole Nordrhein-Westfalens. Das Deutsche Kaltwalzmuseum grenzt direkt an das Schloss und ist ebenso einen Besuch wert. Die Entwicklung der Technologie, wie Walzen tatsächlich funktionierten werden hier auf abwechslungsreiche Weise erläutert. Der Reiseführer zeigt, dass ein schöner Ausblick und ein kultureller Besuch in ein Museum in nur einem einzigen Ausflug erlebt werden kann. Weitere Sehenswürdigkeiten wie das Kettenschmiedemuseum in Fröndenberg, das Deutsche Drahtmuseum oder die Knochenmühle in Meinerzhagen werden in dem Reiseführer vorgestellt und mit ausdrucksvollen Bildern unterlegt.

Kurkölnisches Sauerland und Soest

Dieses Gebiet zeichnen vor allem Handel, Handwerk und Eisengewerbe aus. Dementsprechend sind die Westfälischen Salzwelten in Bad Sassendorf, sowie die historische Besteckfabrik in Schmallenberg und das Bergbaumuseum in Lennestadt unter anderem besondere Sehenswürdigkeiten, die bei einer kleinen Reise durch das Sauer- und Siegerland nicht fehlen dürfen. Obwohl sich dieser Reiseführer eher auf Technikerlebnisse spezialisiert hat werden Fahrrad-Touren, Wanderungen und Freizeitspaß nicht vernachlässigt. Ein Vorschlag eines spannenden Ausflugs, befindet sich beispielsweise in dem Ort Elspe. Der Freizeit- und Reiseführer verweist hier auf das jährlich stattfindende Elspe Festival, kombinierbar mit der ebenfalls aufgeführten Fahrradtour entlang der Lenne.

Siegerland und Wittgenstein

Mitunter erzählt der Reiseführer die Geschichte der Siegerländer, die in den heutigen Sehenswürdigkeiten wiederzufinden ist. Die Vielzahl an Stahl- und Bergbaumuseen zeigen, dass früher vor allem Bergbau und Verhüttung eine große Rolle in dem Leben der Siegerländer gespielt hat. In Freudenberg befindet sich das Technikmuseum, dass sowohl für die spannende Geschichte als auch für die einmalige Maschinenhalle bekannt ist. Die Fahrradtour auf dem Sieg-Bigge-Radweg sowie der „Alte Flecken“, der Altstadtkern Freudenbergs, werden als passender Ausflug vorgeschlagen.

Das Besondere an Heiße Eisen

Die Nummerierung der verschiedenen Gebiete findet sich nicht nur auf mehreren großen Karten wieder, sondern führt ebenso als roter Faden durch den gesamten Reiseführer. So wird die Suche nach interessanten Sehenswürdigkeiten und Ausflügen erleichtert und die Übersichtlichkeit garantiert. QR–Codes sind eine weitere Besonderheit des Reiseführers aus dem Klartext Verlag. Diese sind direkt unter dem jeweiligen Artikel zu finden. Schnell mit dem Smartphone gescannt, führt der QR–Code den Leser direkt auf die Internetseite des jeweiligen Ausflugstipp. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen und das bevorstehende Erlebnis in Ruhe zu genießen.

Fazit

Der Schwerpunkt des Freizeit- und Reiseführers „Heiße Eisen - Technikerlebnisse im Sauerland und Siegerland“ liegt auf der Industriekultur Südwestfalens. Verschiedene Sehenswürdigkeiten werden mit besonderen Fotos unterlegt und mit Ausflugstipps verbunden. Vor allem die Ausflugstipps verleihen dem Buch einen bestimmten Charme, der nicht nur Kulturliebhaber, sondern ganze Familien begeistern kann.

Heiße Eisen - Technikerlebnisse im Sauerland und Siegerland

Broschiert: 240 Seiten
Klartext Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3837511065
ISBN-13: 978-3837511062

Empfehlungen