Mach`s noch einmal, Aalbert!

Seit Aalbert wissen wir endlich, was im Rhein-Herne-Kanal wirklich vor sich geht. Auch im jüngsten Fall des nachtaktiven Detektivs Aalbert Aalborg fließt der Alkohol in Strömen und eben noch quicklebendige Fische schwimmen reihenweise kiemenoben im Kanal. Mit seinem neuesten Unterwasser-Krimi beweist F. G. Klimmek ein für allemal, dass Fische auch keine besseren Menschen sind!


[ruhr-guide] Aalbert Aalborg ist ein Detektiv der alten SchuleMach`s noch einmal, Aalbert!, ebenso trinkfest wie neugierig. Allerdings ermittelt der Kiemenatmer nicht direkt in der Unterwelt, sondern vielmehr in der Unterwasserwelt des Rhein-Herne-Kanals. Und das ist nicht gerade ungefährlich. Denn zwischen Duisburger Hafen und dem Schiffshebewerk Henrichenburg tummeln sich nicht nur harmlose Barsche, Zander und Rotaugen verschiedenster Couleur, sondern auch skrupellose Gauner und Ganoven, die es überhaupt nicht mögen, wenn ein Aal ihnen in die Quere kommt ... Ob der Berufsjurist und passionierte Ichthyologe F. G. Klimmek für seine Recherchen zu "Mach`s noch einmal, Aalbert" eigens in den Rhein-Herne-Kanal abgetaucht ist, ist allerdings nicht bekannt!

Zum Inhalt!

Diesmal fängt für Aalbert alles mit einem vermeintlich harmlosen Heiratsschwindler an. Der gut aussehende Betrüger Larry Maddox soll mit der nicht ganz so gut aussehenden, dafür aber gut betuchten Schwester von Aalberts neuem Klienten durchgebrannt sein. Einmal aufgespürt, bestätigt sich der Verdacht. Die Jadekette, die Maddox der Dame als Geschenk machte, erweist sich als wertlose Fälschung. Ab diesem Zeitpunkt überschlagen sich die Ereignisse. Denn die wohlhabende Schwester ist nicht die erste Frau, die auf Maddox reingefallen ist. Und die Jadekette ist nicht immer eine Fälschung gewesen.

Aalbert kommt den dunklen Machenschaften eines Zuhälterrings auf die Spur, ermittelt in einer dubiosen Schönheitsklinik und gerät auf der Suche nach der echten Jadekette ins Visier des fiesen McFish. Mehr als einmal wird die Situation für den routinierten Privatdetektiv brenzlig. Aber zum Glück kann er auf die Unterstützung seiner Freunde zählen, unter anderem die des schlagkräftigen Hechts Harry. Und auch die Tatsache, dass zwei seiner berühmtesten Kollegen gerade selbst im Rhein-Herne-Kanal ermitteln, erweist sich für Aalbert schließlich als durchaus hilfreich.

Fazit: Auch mit seinem zweiten Aalbert-Krimi liefert F. G. Klimmek spannende und kurzweilige Unterhaltung frisch aus dem Rhein-Herne-Kanal. "Mach`s noch einmal, Aalbert" ist ein rasanter Unterwasser-Krimi, in dem es von schillernden Charakteren nur so wimmelt. Eine skurrile Story, elegant geschliffene Dialoge und zahlreiche Anspielungen auf cineastische und literarische Berühmtheiten machen das Buch nicht nur für Krimi-Fans zu einem echten Lesevergnügen!

Mach`s noch einmal, Aalbert

von F. G. Klimmek
erschienen im KBV-Verlag
Taschenbuch, 263 Seiten
Preis: 9,50 Euro
ISBN 978-3-940077-65-3

(ks)

Empfehlungen