"Phönix flieg! Das Ruhrgebiet entdeckt sich neu"

Welch eine schöne Metapher haben sich der Initiativkreis Ruhr sowie die drei Herausgeber Klaus Engel, Jürgen Großmann und Bodo Hombach, der zudem auch den Vorsitz des Initiativkreis Ruhr inne hat, für den 672 Seiten starken Sammelband "Phönix flieg! Das Ruhrgebiet entdeckt sich neu" ausgewählt. Mit über 99 Artikeln und Aufsätzen von Autoren wie Bodo Hombach, Kurt Biedenkopf, Ruhr.2010-Chefs Fritz Pleitgen und Oliver Scheytt sowie Hannelore Kraft, Marie-Luise Marjan und selbst Jochen Malmsheimer kommt das Werk nun in die Verkaufsregale. Das Buch ist im Klartext Verlag erschienen und ab sofort für 24,95 Euro zu erwerben.


[ruhr-guide] Schon in der griechischen Mythologie spielte das Fabelwesen des Phönix eine wichtige Rolle. Kein anderes Wesen war in der Das Buch "Phönix flieg! Das Ruhrgebiet entdeckt sich neu" Foto: Anna-Lisa KonradLage sich selbst nach einer gewissen Zeit zu zerstören und in Flammen aufzugehen und zugleich wieder aufzuerstehen. Das bekannte Sprichwort "Wie ein Phönix aus der Asche" ist nun auch bei diesem Titel des Buches "Phönix flieg! Das Ruhrgebiet entdeckt sich neu" ausschlaggebende Inspiration gewesen. Ein Phönix soll das Ruhrgebiet sein. Das Ruhrgebiet ist somit ein sich immer wieder vernichtender und gleichermaßen erneuernder Ort und nie verfallender Gedanke, der Legende nach. Das Ruhrgebiet wird in dem Sammelwerk in verschiedenste Rubriken eingeteilt. Der Leser kann zwischen acht verschiedenen Themen hin- und herspringen ohne den Fokus zu verlieren. Eher im Gegenteil bietet das Werk "Phönix flieg! Das Ruhrgebiet entdeckt sich neu" somit einen umfassenden Rundumblick über all die interessanten Bewegungen in unserem schönen Ex-Kohleabbau-Gebiet. Übersichtlich und lexikonähnlich aufgebaut sind Kategorien wie "Unternehmen und Standort", "Gesellschaft", "Strukturwandel" oder "Kultur und Medien" nur einige von den Überschriften, die jeweils mit mehreren Aufsätzen gefüllt worden sind.

Lokale Prominenz nahm den Stift in die Hand

Das Ruhrgebiet wird auf unterschiedliche Weise gesehen und beschrieben. Die mehr als 90 Autoren, die sich gerne dazu bereit erklärten,Die Herausgeber Großmann, Engel, Hombach Foto: Medienbüro Hüser ihren Blick auf das Ruhrgebiet zu verschriftlichen, sind von Rang und Namen. Neben den drei Herausgebern Klaus Engel, Jürgen Großmann und Bodo Hombach nahmen Prominente wie Hannelore Kraft, Ottilie Scholz, Adolf Sauerland, Oliver Scheytt, Stefan Laurin und auch Marie-Luise Marjan sowie Jochen Malmsheimer den Stift in die Hand. Dementsprechend anspruchsvoll ist auch der Schreib- und Lesestil. Der Sammelband "Phönix flieg! Das Ruhrgebiet entdeckt sich neu" ist leider kein Fall für unterwegs oder zwischendurch. Allein die Dicke des Buches würde jede Manteltasche sprengen.

Doch für den ruhigen Leseabend vor dem Kamin oder im Lieblingssessel bei einer Tasse Kaffee ist das Werk genau das Richtige. Es werden Erfahrungen und neue Ideen ausgetauscht. Es werden alte Tage und noch kommende Zeiten analysiert und kreiert. Das Ruhrgebiet hat viele neuen Möglichkeiten. Und so wird in diesem Buch auch kein Blatt vor den Mund genommen, wenn es um konstruktive Kritik geht. Thesen werden aufgestellt, Einsichten und innovative Gedanken ausgetauscht. Kaum ein anderes Gebiet hat in den letzten Jahren so viel strukturell mitgemacht und erlebt wie eben "der Pott". Was die Zukunft bringt weiß niemand, doch vielleicht wird das Ruhrgebiet ja wirklich noch zu einem dauerhaften kulturellen Knotenpunkt Deutschlands.

Den Wandel unterstützen!

In den vier Monaten, in denen jener Sammelband entstanden ist, haben alle ihre Kräfte gebündelt und genau das wünschen sich Ein Blick hinein ... Foto: Anna-Lisa Konraddie Herausgeber auch weiterhin. Alle Ruhrgebietsliebhaber und Ruhris, wie man uns manchmal nennt, sollten gemeinsam an einem Strang ziehen und neuen Zielen entgegen streben, dennoch aber Selbstverständliches wie die kohleträchtige Vergangenheit zum Beispiel, bewahren. Schon lange gibt es Diskussionen über das multikulturelle Miteinander im Ruhrgebiet. Nun sind einige Stimmen zu Wort und Schrift gekommen und treffen schnörkellos ihre eigenen klaren Aussagen.

Fazit: Das Buch "Phönix flieg! Das Ruhrgebiet entdeckt sich neu" ist kein alltägliches Taschenbuch, sondern mehr eine Diskussionsgrundlage für alle kreativen Köpfe, die den Strukturwandel weiterhin unterstützen möchten. Es ist ein kompletter Rundumblick über unser schönes und einmaliges Ruhrgebiet – wie eben auch der Phönix schon immer eine einzigartige Kreatur war.

"Phönix flieg! Das Ruhrgebiet entdeckt sich neu"

Klartext Verlag
24,95 Euro
ISBN 978-3-8375-0425-5


(anna-lisa konrad)

Foto 1+3: Anna-Lisa Konrad
Foto 2: Medienbüro Hüser

Empfehlungen