Sagenhaftes Hattingen

Schaurig spannend geht es im Buch "Sagenhaftes Hattingen" zu: Kennen Sie den geheimnisvollen Turm der Seherin Veleda im Rauendahl? Oder den schwarzen Ziegenbock mit den glühenden Augen?


[ruhr-guide] Jeder Ort hat seine eigene Sagenhaftes HattingenGeschichte, seine eigenen Sagen. Meist werden sie mündlich überliefert und geraten daher schnell auch in Vergessenheit. Dies kann den Sagen rund um Hattingen nun nicht mehr geschehen. Dafür hat Jan Vestweber gesorgt. In seinem Buch "Sagenhaftes Hattingen" hat er 23 spannende Sagen um die Stadt an der Ruhr gesammelt.

Geisterhunde und mystische Quellen

Hattingen, besonders wegen seiner malerischen Innenstadt mit den vielen alten Fachwerkhäusern weit über das Ruhrgebiet bekannt, kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: schon vor 4.000 Jahren siedelten hier die ersten Menschen. Aber – wie der Autor feststellen musste – der Schein trügt manchmal: "Auch Hattingen ist nicht überall das, was es an der Oberfläche zu sein scheint. So wimmelt es hier, schenkt man alten Sagen und Mythen Glauben, von uralten Grabhügeln, riesenhaften Geisterhunden, untergegangenen Burgen, mystischen Heilquellen, heidnischen Göttern und Opferstätten, funkelnden Goldschätzen, bösartigen Hexen und hilfreichen Zwergen. Diese reichhaltige mystische Landschaft, sonst nur aus Märchen oder Abenteuerfilmen bekannt, erschließt sich in Hattingen unmittelbar vor unserer Haustür."

Und so tummeln sich in dem spannenden Buch einige geheimnisvolle Gestalten. So soll die Seherin Veleda, die von den Germanen als Göttin verehrt wurde und später in römische Gefangenschaft geriet, im Rauendahl gehaust haben. Und auf Burg Blankenstein hat demnach nicht nur der Raubritter Joost sein Unwesen getrieben, auch ein vornehmer Geist, der "Mann mit dem dreitimpigen Hute" suchte die Burg hoch über der Ruhr heim. Aber auch in der Hattinger Altstadt soll es gespukt haben. Neben allerlei gruseligem findet sich in "Sagenhaftes Hattingen" aber auch vergnügliches und der eine oder andere Schatz, der rund um Hattingen in der Erde schlummert.

Sehr schön auch, dass jeder Sage ein Kasten mit der - soweit möglich - genauen geografischen Lage der Handlung zur Seite gestellt wurde.

Fazit: Das Buch "Sagenhaftes Hattingen" fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite und ist nicht nur für Hattinger ein spannendes und unterhaltsam geschriebenes Lesevergnügen.

Sagenhaftes Hattingen

Jan Vestweber
72 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschur, 7,95 €, ISBN 3-89861-738-6

(pk)

Empfehlungen