Star Trek: Into Darkness - Das Hörbuch

Mit "Star Trek Into Darkness" startete Anfang Mai der zweite "Star Trek"-Film aus J. J. Abrams Schaffensperiode in den deutschen Kinos. Damit aber nicht genug: Beim neu gegründeten "Rohde Verlag" ist das von Synchronsprecher Sascha Rotermund (Film-Stimme von Kirk-Gegenspieler John Harrison) gelesene Hörbuch erschienen. Spannend und mitreißend wirkt dieses Abenteuer für die Ohren nochmal gänzlich anders als der Film und beweist, dass Hörbücher eine lohnenswerte Alternative sein können.


[ruhr-guide] Bereits Anfang Mai gab es "Star Trek Into Darkness" Das Hörbuch zu "Into Darkness"in den Kinos zu sehen. Ordentlich aufgemöbelt, mit neuer Crew und ein paar Drehungen an diversen Stellschrauben motzte der Erstling bereits 2009 das etwas angestaubte und aufs Abstellgleis geratene Sci-Fi-Franchise ordentlich auf. Im Zuge des Kinostarts im Frühjahr ist bereits der auf dem Drehbuch basierende Roman (Cross Cult) von Alan Dean Foster erschienen, mittlerweile gibt es "Star Trek Into Darkness" auch für Zuhause.

Nachdem John Harrison die Sternenflotte mit verheerenden Anschlägen und skrupellosen Attacken, die viele Todesopfer fordern, terrorisiert, werden Captain Kirk und die Crew der Enterprise auf eine heikle Mission geschickt: Sie sollen den Abtrünnigen aus den eigenen Reihen im Feindesgebiet dingfest machen, doch als dieser sich nahezu wehrlos ergibt, lernen Kirk, Spock und Co. eine andere Sicht der Dinge kennen. Durch die neue Perspektive gerät ihr Weltbild aus den Fugen, was sie dazu bewegt, ihr Handeln und die Position der Sternenflotte zu hinterfragen. Bald ist nichts mehr so wie es war und die gesamte Tragweite der weitreichenden Verschwörung wird offensichtlich ...

Konsequente Fortführung des Neuanfangs

Was vielen, aber längst nicht allen Fans gefiel, schaffte, was den letzten Filmen und Serien der ehemals glorreichen Sci-Fi-Reihe nicht mehr gelang: Neben wohlwollenden Kritikermeinungen konnte das simpel “Star Trek“ betitelte Reboot neue Zuschauer begeistern, die bisher wenig oder gar nichts mit dem Franchise zu tun hatten. Was vielen "alten" Fans etwas Gewöhnung abforderte, schlug bei der breiten Masse ein.

Weiterhin erfolgreich

Der Rubel rollte nach längerer Zeit wieder. Plötzlich war Star Trek "in". Unter diesen Voraussetzungen war eine Fortsetzung des 2009er Films nur eine Frage der Zeit. Nun hat das Kreativteam hinter Regisseur Abrams ("Lost") den zweiten Wurf hinter sich. Auch "Into Darkness" avancierte zum Kinoerfolg, sorgte für anständige Zahlen und bewies, dass "Star Trek" durch die Frischzellenkur längst nicht ausgedient hat. Mit seiner verschachtelten, wendungsreichen Story und den überraschend vielschichtigen Figuren überzeugte der Streifen. Kombiniert mit dem pointierten Script, moderner Effekttechnik und glaubhaften Darstellern ergibt diese Formel ein positives Gesamtergebnis.

Hörbuchversion unterhaltsam und mitreißend

"Star Trek Into Darkness" ist als Audiobook mehr als nur einen Hinhörer wert. Der von Synchronsprecher Sascha Rotermund hervorragend gelesene Roman wird durch dessen lebendige Vortragsart zu einem spannenden Abenteuer für Hörbuchfans. Auch wenn auf Drehbüchern basierende Romane meist mehr Merchansing als eigenständiges Werk sind, ist die Kombination aus gekonnter Lesung, Rotermunds stimmlicher "Star Trek"-Hintergrund und die facettenreiche Story in dieser Form eine runde Sache. Das Audiobook bindet den Hörer bereits nach den Einstiegskapiteln an sich und vermag es, über die ca. 10 Stunden Laufzeit an Spannung zu gewinnen und damit dauerhafte Unterhaltung zu bieten. Wer den Film gesehen hat, kennt bereits Rotermunds markante Stimme. Auch abseits der Leinwand macht diese viel Eindruck und sorgt für Atmosphäre und lässt den Hörer gedanklich teilhaben. Rotermund spielt dramaturgisch klug mit zahlreichen Stimmlagen und lässt somit die Story und ihre Figuren aufleben. Durch den Einbau von Dialekten, Emotionen und weiteren Charakteristika bewahrt das Hörbuch seine Zuhörer vor Eintönigkeit und Langeweile. Wer dem Medium Hörbuch zugewandt ist, zudem "Star Trek" mag, wird an dem "Into Darkness"-Hörbuch viel Freude haben.

Konzentration ist Voraussetzung

Ebenfalls ein Garant für ein ungetrübtes Hörerlebnis ist die gute Verständlichkeit des Hörbuchs. Die gute Abmischung sorgt für einen gleichbleibenden Lautstärkenpegel, der die gesprochenen Worte jederzeit klar und deutlich transportiert. Die 87 Kapitel liegen durchschnittlich zwischen 6 bis 8 Minuten Umfang, sodass auch "kurzes Hineinhören" möglich ist. Dennoch empfiehlt es sich, aufgrund der komplexen Handlung, reichlich Zeit zum Zuhören mitzubringen. Konzentration und Aufmerksamkeit auf Hörerseite sind der Schlüssel zum vollen Genuss, "Star Trek Into Darkness" eignet sich weniger zum Nebenherhören.

Das "Star Trek Into Darkness" Hörbuch ist ausschließlich digital über die bekannten Downloadplattformen erhältlich. Eine Auflistung finden Sie auf der Webseite vom Rohde Verlag: www.rohde-verlag.de

Star Trek Into Darkness

Von: Alan Dean Foster
Übersetzer(in): Susanne Döpke

Hörbuch

Veröffentlichung: 10. Juni 2013
Sprecher: Sascha Rotermund

Copyright Coverabbildung: Rohde Verlag

(mo)

Empfehlungen