The King´s Speech - Das Buch zum Film

Der Film "The King's Speech" könnte bei der diesjährigen Oscarverleihung eine Auszeichnung nach der anderen einheimsen, womit er das Interesse der Zuschauer noch vergrößerte. Obwohl die Story relativ übersichtlich erscheint, faszinierte der bewegende Film von Regisseur Tom Hooper die Kinogänger weltweit. Nicht zuletzt die bravourösen Leistungen der Schauspieler Colin Firth und Geoffrey Rush waren Grund für den enormen Zuspruch, wobei auch menschliche Aspekt dieser emotionalen Geschichte einen Teil beitrug. Der Riva-Verlag liefert das gleich betitelte Buch zum Film: "The King's Speech - Wie ein Mann die britische Monarchie rettete" und geht auf die realen Hintergründe dieser wahren Geschichte ein. Mark Logue - Enkel des Sprachtherapeuten Lionel Logue, welcher dem britischen König George VI half, sein Stottern zu besiegen - hat sich mit dem Journalisten Peter Conradi zusammengetan, um die Geschichte seines Großvaters aufzuschreiben.


[ruhr-guide] Das Mikrofon prangert bedrohlich vor dem unsicheren Monarchen. Eine unerbittliche Menschenmasse wartet gespannt The King´s Speech - Das Buch zum Filmauf die Worte ihres baldigen Königs. Eine enorme Belastung und schier unerträglicher Druck lasten in solchen Situationen stets auf den Schultern Georges VI, der unter schwerem Stottern leidet. Szenen wie diese haben die Zuschauer des Kinofilms "The King's Speech" emotional tief getroffen. Das die Geschichte auf wahren Ereignissen beruht, bewegt umso mehr. Die realen Hintergründe sind im Buch zum Film nachzulesen, welches im Riva Verlag erschienen ist. Ab 2.9. Ist der Film auf DVD und Blu-ray auch in Deutschland für zu Hause erhältlich - Grund genug, das gelungene Buch von Mark Logue und Peter Conradi näher zu betrachten.

Die Rede des Königs

War bereits der Film ein beeindruckendes Erlebnis, führt dieses Buch seinen Leser noch weiter in die realen Hintergründe ein. Auf Basis der Aufzeichnungen (Briefe, Notizen, Tagebücher) Lionel Logues hat dessen Enkel eine umfassende Aufarbeitung der gemeinsamen Geschichte seines Großvaters und George VI angefertigt. Darin wird nicht nur die besondere Zuneigung beider Männer und ihre gegenseitige Hochachtung deutlich, sondern nicht zuletzt eine ermutigende Geschichte gegenseitiger menschlicher Hilfe und Anerkennung berichtet. Anders als der Kinofilm konzentriert sich "Wie ein Mann die britische Monarchie rettete" vorwiegend auf die Person des Sprachtherapeuten Lionel Logue. Die Autoren bringen dem Leser Lionels Lebensgeschichte näher, die in Australien ihre Anfänge hat. Einwanderung, berufliche Herausforderungen, erste Erfolge bis hin zum ersten Treffen mit den stotternden Royal - alle markanten Wendepunkte dieses bewegten Lebens sind beschrieben. Doch Logue und Conradi leisten noch mehr: Während den 16 Kapiteln wird ein interessanter Eindruck vom damaligen Großbritannien vermittelt. Das alltägliche Leben bot in den schweren Jahren nach dem ersten Weltkrieg einige Herausforderungen, die Lionel als Fremder im Land und beruflich ungefestigter Familienvater zu bestehen hatte, womit er mit Sicherheit nicht alleine stand. Historische Fakten über diese Epoche erweitern den thematischen Schwerpunkt.

Hintergründe und biografische Fakten

Erfreulich ist, dass dieses Buch zum Film tatsächlich nützlich ist und das im Kino Gesehene durch tiefergreifende Informationen stimmig erweitert. Viele vergleichbare Produkte arbeiten das bereits Bekannte schlicht und einfach etwas auf und verpassen das Setzten neuer Akzente. Logue und Conradi bieten historische Fakten und Hintergründe, zitieren aus persönlichen Schriften Lionels und lassen den Leser auf diese Weise die Akteure in einem neuen Licht erscheinen, bzw. bietet an, die realen Menschen kennen zu lernen. Wo der Film notwendigerweise dramaturgisch ausgefeilten Konzepten folgt, können die Autoren ausgiebig berichten. Neben der punktgenauen Skizzierung der Ereignisse, die das Kinopublikum bereits kennt, werden spannende Bezüge und Zusammenhänge - z.B. aus dem Familienleben - auf den Punkt gebracht. Der Leser erfährt zudem einiges über Sprachstörungen im Allgemeinen, zu Lionels therapeutischen Ansätzen und seinen speziellen Konzepten. Damit erlangt der Band weitere Tiefe, die wissenswert erscheint. Das Buch bietet auch die Möglichkeit, auf einzelne Figuren genauer einzugehen, die bisher wenig genannt oder unerwähnt blieben.

Deutsche Fassung im Taschenbuchformat

"Wie ein Mann die britische Monarchie rettete" erscheint in der deutschen Übersetzung beim Riva Verlag als Taschenbuch im Softcover. Das bekannte Filmplakat mit den Hauptdarstellern Collin Firth und Geoffrey Rush ziert entsprechend das Titelbild. Das qualitativ gut verarbeitete Buch hält umfasst 282 Seiten. Der jederzeit gut lesbare Fliesstext wird in der Buchmitte durch einige schwarzweisse Abbildungen ergänzt. Insgesamt betrachtet, macht dieses Buch zum Film einen sehr guten Eindruck und bietet Lesern, die nach dem Kinobesuch weiter in die Materie einsteigen wollen, eine ausgezeichnete Gelegenheit dazu. Ein wirklich sinnvolles "Buch zum Film"!

(mo)

Bildquelle: Riva Verlag

Empfehlungen