Über alle Berge – Haldenführer Ruhrgebiet

Wo früher Kohle abgebaut oder verarbeitet wurde, erstreckt sich heute ein künstliches Mittelgebirge mitten im Ruhrgebiet. Alte Halden, Deponien und Kippen, einst unansehnlich und überflüssig, bereichern nun das Freizeitangebot im Revier. Mülldeponien werden zu Mountainbike-Arenen, Zechenhalden zu Rodelgebieten oder Aussichtsplattformen. Heute verteilen sich mehrere hundert dieser "Landmarkenkunstwerke" in schöner Unregelmäßigkeit über das gesamte Ruhrgebiet. Wolfgang Berke stellt Ihnen 52 von ihnen ausführlich vor.

[ruhr-guide] Halden sind, neben den alten Zechenanlagen, die wohl prägendsten ÜberbleibselÜber alle Berge aus der Zeit der florierenden Montanindustrie im Ruhrgebiet. Wer nun allerdings kein Interesse an industriegeschichtlichen "Denkmälern" hat, der wird kaum auf die Idee kommen, sich einen Haldenführer zuzulegen. Schade allerdings, denn neben historischen Informationen bietet Wolfgang Berke in seiner Übersicht auch einen Überblick über den heutigen Freizeitwert der Anlagen. Die künstlichen Berge werden durch eine "Bergprüfung" auf ihre Unterhaltungs- und Ausflugstauglichkeit hin beurteilt. Der Autor vergibt Sterne in so wohl klingenden Kategorien wie "Spazierbarkeit", "Besucherdichte" oder "Fitnessfaktor" und schafft es dadurch tatsächlich Halden den Charakter einer Sehenswürdigkeit zu verleihen.

Abseits der puren Fakten erfährt der Leser auch nette Details über einzelne Halden, wie etwa die Bochumer Sagen um die Entstehungsgeschichte des Tippelsbergs. Dieser Hügel in Bochum-Riemke, wurde einer Sage nach nicht etwa mit Bauschutt aufgeschüttet, sondern entstand durch die Schlamm- und Lehmschlacht zweier verfeindeter Riesen. Wer sich vom Wahrheitsgehalt dieser Geschichte gern selbst überzeugen möchte, findet am Tippelsberg in Beton gegossene Zeugnisse der Riesenschlacht.

Fazit

Der definitive Haldenführer stellt verschieden Halden der Region vor und gibt Steckbriefinformationen zur Geschichte, Beschaffenheit und Charakteristik. Das Besondere an diesem Führer ist aber sicherlich, dass der Autor auch nicht industriegeschichtlich Interessierten alte Halden, Deponien und Kippen schmackhaft zu machen versucht, was ihm oftmals auch gelingt. Wer einen Freizeitführer sucht, der verschiedene Ausflugsmöglichkeiten in regionalgeschichtlicher Kulisse sucht, der ist mit "Über alle Berge – Der definitive Haldenführer" bestens bedient.

Wolfgang Berke

Über alle Berge -
Der definitive Haldenführer Ruhrgebiet

159 Seiten, broschiert.
zahlreiche farb. Abb. und Fotos, 13,95 Euro
ISBN 9-783837-501704

(mf)

Bild: Klartext-Verlag

Empfehlungen