Unvergessene Ferienzeit 1923-1962

Eine Reise in die Vergangenheit und die schönsten Tage des Jahres: Das Buch "Unvergessene Ferienzeit 1923-1962" bringt Urlaub und Sommerfrische auch außerhalb der Ferien ins Haus. 32 Zeitzeugen erinnern sich an ihre Ferienzeit.


[ruhr-guide] Auch wenn Unvergessene Ferienzeit 1923-1962die Ferien gerade vorbei sind, dieses Buch weckt die Erinnerungen nicht nur an die eigene Ferienzeit. Der neue Band aus dem Zeitgut Verlag nimmt den Leser mit auf eine vergnügliche, manchmal auch nachdenkliche Reise in die Vergangenheit. Eine Reise zu den Ferienerlebnissen unserer Eltern, Großeltern und Ur-Großeltern.

Aus 1.000 Zeitzeugen- Erinnerungen hat der Verlag 32 spannende Erzählungen herausgegriffen. Auf 192 Seiten werden diese mit zahlreichen Abbildungen präsentiert: ob die Reise nach Italien oder der Sommer auf den Schweriner Seen. Aber nicht alle Erinnerungen sind unbeschwert. So erinnert sich eine Zeitzeugin daran, wie ihr Freund Klaus mit den Worten "Du Judenlümmel hast hier nichts zu suchen" aus der Badeanstalt geworfen wurde. Hier eine Leseprobe:

Ursula Meier-Limberg: Mein Freund Klaus

"Mit zwölf Jahren hatte ich meinen ersten Freund. Er hieß Klaus und kam jeden Sommer in den Ferien aus Berlin zu seiner Tante Mieze. Sie war Mutters Freundin, deshalb nannte auch ich sie Tante. Klaus war wie ich eine Wasserratte. Und so zogen wir jeden Tag mit Badetasche und einem Paket Butterbrote an den Großen Brüssower See. [...]

Doch dann geschah etwas Unfaßbares. Klaus wurde an einem wunderschönen, sonnigen Tag mit großem Gebrüll aus der Badeanstalt geworfen. "Du Judenlümmel hast hier nichts zu suchen!"

Ich verstand überhaupt nichts. Was war hier los? Wieso "Judenlümmel"? Ich schrie zurück: "Er hat euch doch nichts getan!" Klaus nahm seine Sachen und ging, ohne ein Wort zu erwidern. Außerhalb der Badeanstalt setzte er sich auf die Wiese, den Kopf in beide Hände gestützt. Dann beschimpfte man mich, daß ich als deutsches Mädchen mich "mit so einem" abgebe. [...]"

Fazit: Ein vergnügliches Lesebuch, dass dem Leser die Lebenswelt der Eltern- und Großelterngeneration näher bringt oder an seine eigenen unvergesslichen Ferienerlebnisse erinnert und bei aller Sommerfrische auch Nachdenkliches nicht ausspart.

Unvergessene Ferienzeit 1923-1962. Band 1
Erinnerungen an Sommerfrische, Urlaub und Freizeit.

32 spannende und heitere Zeitzeugen-Erinnerungen, 192 Seiten mit vielen Abbildungen, Ortsregister, Chronik. Auswahl-Taschenbuch. Zeitgut Verlag, Berlin. ISBN: 3-86614-102-5, EURO 6,90

(pk)

Empfehlungen