Von Eisvögeln, Prachtjungfern und Gänsesägern

Man muss keine langen Autofahrten auf sich nehmen, um Natur pur zu erleben: "Von Eisvögeln, Prachtjungfern und Gänsesägern" berichtet das neue Buch aus dem Klartext Verlag, das sich ganz der "Natur an der Ruhr" widmet. Ob Eisvogel oder Kormoran, Heckrind oder Plattbauch, Teufelskanzel oder Mäuseturm – an der Ruhr gibt es viel zu entdecken!


[ruhr-guide] Natur an der Ruhr? Von Eisvögeln, Prachtjungfern und GänsesägernNoch vor einigen Jahren hätte solch ein Titel für Verwunderung gesorgt. Heute ist vielfach weit über die Grenzen des Ruhrgebiets bekannt, wie grün das ehemalige Revier eigentlich ist. Und nachdem die Ruhr schon seit Jahren nicht nur ihr Image des dreckigen Industrieflusses verloren hat, sondern tatsächlich wieder beste Wasserwerte und Fischbestand vorweisen kann, war ein Buch wie "Von Eisvögeln, Prachtjungfern und Gänsesägern. Natur an der Ruhr." längst überfällig.

Die schönsten Naturschutzgebiete

Die Autoren, der Diplom-Biologe Michael Sell und die Diplom-Ingenieurin für Landespflege Frauke Viebahn, präsentieren dem Leser auf 200 Seiten die schönsten Naturschutzgebiete und Auen im Ruhrtal. Insgesamt werden 24 Einzelgebiete zwischen Hagen und Duisburg porträtiert. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte der Ruhr entführt "Von Eisvögeln, Prachtjungfern und Gänsesägern" den Leser zuerst an die Hohensyburg, die Hänge von Klusenberg und Syberg und an den Zusammenfluss von Lenne und Ruhr. Es folgt eine spannende und lesenswerte Beschreibung des Lebensraumes, seiner Flora und Fauna und eine kleine Übersichtskarte. Ob der Harkortsee in Wetter, der Hohenstein in Witten, der Kemnader See in Bochum, der Winzer Bogen in Hattingen oder die sehenswerte Saarner Aue in Mülheim - in jedem Kapitel gelingt es den Autoren mühelos, die Lust am Lesen in eine Lust am Nachspüren, am Entdecken, an der Natur zu verwandeln: Am liebsten würde man sich direkt auf den Weg machen, die beschrieben 90 Flusskilometer zu Fuß oder mit dem Rad selbst zu erkunden ...

Viele Hintergrundinformationen

Den Kapiteln angeschlossen sind 22 Sach- und Hintergrundthemen. Hier erfahren die Leser mehr über den Pendleralltag der Möwen, über Wanderfalken und Uhus aber auch über Burgen über der Ruhr als Beobachtungspunkte. Wussten Sie beispielsweise, dass der Kormoran endlich wieder in größerer Zahl im Ruhrgebiet heimisch geworden ist, nachdem noch vor 20 Jahren Vogelliebhaber nach Holland reisen mussten, um den effizienten Taucher zu beobachten? Heute dagegen findet sich zum Beispiel am Ümminger See eine große Kolonie von Kormoranen.

Die Vielfalt an der Ruhr, zwischen alten Zechen und Wassermühlen, steilen Felshängen und überfluteten Auen verblüfft selbst den einheimischen Leser und Naturkenner. Aufgelockert wird das durchgängig gute lesbare Buch durch die sehr gelungenen Fotos von Gerald Sell. Herausgegeben wurde das Buch von der Initiative "das ruhrtal" und erschienen ist es im Klartext-Verlag in Essen. Mitmachen und Gewinnen!

Fazit: Genau wie seine Vorgänger "Von Grafen, Bischöfen und feigen Morden" oder "Von Korallenriffen, Schachtelhalmen und dem Alten Mann" ist "Von Eisvögeln, Prachtjungfern und Gänsesägern" rundum gelungen und sollte in keinem Bücherregal fehlen! Das Buch zeigt deutlich, wie grün das Ruhrgebiet ist und wie viel es in der "Natur an der Ruhr" zu entdecken gibt. Mehr davon!

Von Eisvögeln, Prachtjungfern und Gänsesägern
Natur an der Ruhr

von Michael Sell / Frauke Viebahn, Hrsg. das ruhrtal, Essen 2006, Klartext Verlag, 200 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Broschur, 8,95 Euro, ISBN 3-89861-560-X

(pk)

Empfehlungen