Von Mühlen, Schleusen und Turbinen

Vom Brückenwärterhaus zum Pumpspeicherkraftwerk: Das Ruhrtal hat in den vergangenen Jahrzehnten eine wechselhafte Geschichte durchlebt. Zahlreiche Denkmäler der Kultur- und Technikgeschichte werden in dem spannenden Führer aus der ruhrtal-Serie des Klartext Verlages vorgestellt - sie alle haben in irgendeiner Form etwas mit Wasser zu tun.


[ruhr-guide] Fünf Bücher in genau diesem handlichen Pocket- format haben Von Mühlen, Schleusen und Turbinenwir an dieser Stelle schon vorgestellt und auch von diesem Führer, übrigens dem ersten in dieser Reihe, sind wir begeistert. Nach einem informativen Überblick über "Die Ruhr als Transportweg" stehen die Städte Bochum, Hattingen, Witten, Wetter, Hagen und Herdecke mit ihren Denkmälern rund um das Thema Wasser im Fokus. So lernt man tolle Ausflugsziele im Revier von einem weiteren Standpunkt aus kennen. Beispielsweise das ehemalige Haus Cliff, heute als Birschels Mühle bekannt, am Ruhrufer in Hattingen, oder das im expressionistischen Baustil 1922/25 in Witten errichtete Ruhrkraftwerk Hohenstein oder den beeindruckenden Eisenbahnviadukt Wetterstraße, den im Jahr 1900 erbauten Wasserturm Loh in Wetter und auch die Hasper Talsperre in Hagen.

Kraftwerke, Stauseen und Wassertürme werden in dem Führer aber nicht bloß vorgestellt, stets erfährt der Leser Hintergründiges bis Kurioses zu den Orten bis hin zu technischen Zusammenhängen. Das Wasser ist dabei allgegenwärtig, nicht bloß weil es Triebwerke antrieb oder als Trinkwasser genutzt wurde und noch wird, gerade das Wasser war es, das den Bergleuten beim Kohlenabbau enorme Probleme bereitete. Und so erklärt das Buch "Von Mühlen, Schleusen und Turbinen" das Phänomen der Stollenmundlöcher, die sich in großer Vielzahl im Ruhrgebiet finden und zum Teil inzwischen unter Denkmalschutz stehen. Anhand der Bochumer Beispiele "Pfingstblume", "St. Mathias 2 Erbstollen" und "Friedlicher Nachbar" wird dargestellt, wie man im 19. Jahrhundert das anfallende Grubenwasser bewältigte.

Als erstes Buch der ruhrtal-Reihe ist dieser Führer lediglich von seiner Seitenzahl dünner ausgefallen, inhaltlich überzeugt "Von Mühlen, Schleusen und Turbinen" durch die verständliche Darstellung auch komplexer Themen. Sowohl der Ruhrgebietslaie als auch der Revierprofi findet hier eine gute Ausgewogenheit aus Geschichte und wichtiger Information, die vorgeschlagenen Orte nebst Umgebung selbst zu erkunden.

Walter Ollenik / Jürgen Uphues (Hg.)
Von Mühlen, Schleusen und Turbinen

Ein spannender Führer zu Denkmälern der Kultur- und Technikgeschichte im mittleren Ruhrtal
120 Seiten, zahlreiche Abbildungen, durchgehend farbig, Broschur, 6,95 Euro, ISBN 3-89861-375-5

(sl)

Empfehlungen