Von weißen Schiffen, Rotaugen und Kanuten

Seit die Ruhr nicht mehr als Transportweg für die Kohleindustrie fungiert, hat sich einiges an ihrem Fluss geändert. Fünf Stauseen die zum Zweck der Energiegewinnung neu ausgebaut wurden, haben gleichzeitig auch den Wert des Ruhrtals als Naherholungs- und Freizeitgebiet wesentlich erhöht. Wo man die schönsten Stellen findet, Boote mietet und die besten Fische fängt, darüber informiert der Freizeitführer "Von weißen Schiffen, Rotaugen und Kanuten" auf eine freundliche mit Geschichte und Insidertipps gespickte Weise.


[ruhr-guide] Ob Von weißen Schiffen, Rotaugen und Kanutenauf, an oder um die Ruhr herum, 8 Bücher aus dem Hause Klartext haben ein Thema: die Freizeit im Ruhrgebiet. Das jüngste Buch aus dieser Reihe beschäftigt sich ausschließlich mit der Zeit auf dem Wasser. Egal ob Angler, Schiffspassagier, Wasserwanderer oder Badegast in dem, in 9 Abschnitten die Ruhr abwärts gegliederten Führer, findet man alles, womit man sich die Zeit angenehm gestalten kann. Mit freundlichen, informativen Texten und zu Taten verlockenden Fotos ...

Die Ruhr war bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts der Haupttransportweg für die Kohleindustrie. Jedoch verlor der Fluss als Lebensader des Ruhrgebiets durch den Ausbau des Eisenbahnnetzes bis hin zur endgültigen Einstellung des Güterverkehrs auf der Ruhr 1890 immer mehr an Bedeutung. Seitdem leistet die Ruhr als Energielieferant ihre Dienste. Der Ausbau der fünf Stauseen, dem Hengsteysee, dem Harkortsee, dem Kemnader See, Baldeneysee und dem Kettwiger See zwischen 1929 und 1950, welcher einer Unterstützung des Wasserversorgungssystems des Ruhrgebiets diente, brachte dem Ruhrtal einen zusätzlichen Gewinn an Naherholungs- und Freizeitgebieten.

Wo Fische Treppen steigen

Auf 208 Seiten informiert Henning Haake darüber, wo Fische Treppen steigen, man Sonntags auf dem Wasser frühstückt, die dicksten Brassen fängt, oder man nach einer Kanufahrt auf dem Kemnader See entspannt. Auch erfährt der Leser wie man beim Kanufahren am günstigsten die Wehre umschifft, wer einem ermöglicht, mit eigenen Händen ein Floß zu bauen und auf selbigen zu fahren, an welchen Stellen die exotischsten Vögel nisten und dass man zum Surfen nicht an die Nordsee fahren muss.

Das Buch ist in 9 Kapitel gegliedert, welche jeweils einen Abschnitt der Ruhr bezüglich der Themen Fähren, Mietboote, Wassersportvereine, Wasserwandern, Regatten, Veranstaltungen, Angeln, Naturbeobachtungen und Schwimmen behandeln. Die einzelnen Unterthemen sind durchweg interessant gestaltet und wecken ein Bedürfnis nach Taten. Man findet zu jedem Abschnitt eine Übersichtskarte und anschauliches Fotomaterial. Auch eine kurze Zusammenfassung zu Entwicklung und Besonderheiten der jeweiligen Gegend geht jedem Kapitel voran.

Von der Horster Mühle zum Baldeneysee

Als Beispiel im Kapitel "Von der Horster Mühle zum Baldeneysee" wird in der Einführung auf die Vielfältigkeit dieser Strecke eingegangen: mit Informationen über die einzelnen in diesem Teil der Ruhr zu findenden Besonderheiten wie eben der Horster Mühle, dem Holteyer Hafen, dem Spillendorfer Wehr mit seiner Fischtreppe, den Wassergewinnungsanlagen in Essen Überruhr und einem Naturschutzgebiet, die sowohl allgemeiner als auch geschichtlicher Natur sind, zwei Übersichtskarten und vielsagenden Landschaftsaufnahmen.

Anschließend erfährt der Leser im Unterpunkt Fähren alles über die "Weiße Flotte", deren Route, Öffnungszeiten, Preise und Wissenswertes über alle am Ufer gelegenen Sehenswürdigkeiten. Eine nächste Passage listet Kontaktdaten der am Baldeneysee ansässigen Wassersportvereine auf. Weiterhin findet man unter dem Punkt Mietboote die Empfehlung eines Kanuverleihs inklusive Link zur Homepage und Telefonnummer des selbigen. Für Wasserwanderer gibt es eine "Verkehrsbelehrung" um ein problemloses Passieren der Strecke zu ermöglichen.

Dem Thema Regatten wird in diesem Kapitel etwas mehr Aufmerksamkeit gewidmet, da dies an keinem anderen Teil der Ruhr ein so beliebter Zeitvertreib ist wie am Baldeneysee. So findet man Informationen zur Essener Segelwoche, dem alljährlichen Drachenbootrennen und dem internationalen Marathon im Oktober. Anglerfreunde werden vor den Besucheranstürmen an Wochenend- und Feiertagen gewarnt, da die Fische sich an solchen rar machen. Die wichtigsten Kontakte zum Thema Angeln findet man in einer Übersicht. Unter dem Punkt Naturbeobachtungen wird auf die 150 Hektar der Heisinger Ruhrauen hingewiesen, auf denen es Abseits des Getümmels am Stausee über hundert Vogelarten, seltene Libellenarten und Amphibien zu beobachten gibt. Zu guter letzt wird zum Thema Schwimmen der "Seaside Beach Baldeney" mit seinen vielen Angeboten vorgestellt.

Fazit: "Von weißen Schiffen, Rotaugen und Kanuten" ist der ideale Führer zum Wassersport auf der Ruhr. Das Buch bietet zahlreiche Informationen und liest sich dabei leicht und locker. Empfehlenswert!

Von weißen Schiffen, Rotaugen und Kanuten

Ein spannender Führer zu Freizeitangeboten auf und an der Ruhr
Autor: Henning Haake
©Klartext Verlag 2008
128 Seiten, zahlr. farb. Abb.,
ISBN 978-3-89861-780-2
€ 8,50

(de) Foto: Klartext Verlag

Empfehlungen