Wir schlugen Roda – Ein Buch über die Hochsaison des Schalke 04

Ein unglaubliches Märchen musste es für jeden Fan des FC Schalke 04 vor genau 20 Jahren gewesen sein: der UEFA-Cup-Sieg 1997 vor 83.434 Zuschauern im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand. Ein 4:1 Sieg, der jedem Schalker Jungen im Herzen geblieben ist. Und genau über diesen besonderen Abend und diese besondere Saison handelt Ulrich Homanns und Jörg Seveneicks Buch „Wir schlugen Roda – die Geschichte des Schalker UEFA-Cup-Sieges 1997“. Ein Buch mit 144 Seiten über die herzzerreißende Geschichte, wie der bis dahin nieder erklärte Revierverein FC Schalke 04 es an Roda vorbei zum Sieg schaffte. Der ruhr-guide verlost drei Exemplare!


[ruhr-guide] Die Fans sprechen lassen. Zuhören,Wir schlugen Roda vom Klartext Verlag was aus dem tiefsten Herzen kommt. Was für andere wie ein billiger Werbeslogan wirkt, wurde in „Wir schlugen Roda“ verwirklicht. In den passend zu den Spielen von 1997 unterteilten Kapiteln spricht das Fußballherz über die Schalker Saison und bietet neben emotionalen Rückblicken auch interessante Informationen rund um jedes Spiel.

„Dat erzähl ich meine Enkel“

Die wahren Emotionen und Geschichten hinter dem UEFA-Cup 1997 erhalten in „Wir schlugen Roda“ einen besonderen Stellenwert. Neben dem Vorstand Peter Peters, sprechen in diesem Buch vor allem diejenigen von ihrer Saison, die den Verein auf den Bänken oder den Sofas des Landes unterstützten und anfeuerten. Von Hochzeitstagen am Endspiel bis über eine Schwangerschaft in der Saison. In diesem Buch aus dem Klartext Verlag stehen vor allem die eigenen Erzählungen im Vordergrund.

„Der Weg zum Titel“ - Alle Spiele im Überblick

Mit Roda beginnt in diesem Buch die Reise durch den UEFA-Cup 97 bis zum Schalker Sieg. Das Datum des Spiels, das Stadion, die Tore, die Vergabe der Roten oder Gelben Karte, ja sogar die Zuschauerzahl wurden pro Kapitel und somit pro Spiel notiert. Mit der ersten Seite schlägt einem ebenfalls die Aufstellung ins Auge. Lehmann im Tor. Und natürlich darf das Ergebnis des Spiels nicht fehlen. Die folgenden Seiten befassen sich erneut mit Emotionen, Einblicken, Meinungen, aber auch mit knallharten Fakten. Bis der Leser letztendlich am Endspiel ankommt und noch in den letzten Zügen des Buches Wissenswertes über die Eindrücke der Spieler von 97, den Verbleib der besiegten Mannschaften und die Schalker Geschichte bis zur Saison 2015/2016 erfährt.

Fazit

„Wir schlugen Roda – die Geschichte des Schalker UEFA-Cup-Sieges 1997“ eignet sich perfekt für wahre Schalker Fans. In diesem Buch liegt der Fokus nicht auf stumpfen Fakten. Wahre Emotionen und persönliche Eindrücke aus der Mitte des blau weißen Herzens tragen diese Seiten. Aber auch neutrale Fußballfans kommen hier auf ihre Kosten. Mit vielen Informationen spiegelt „Wir schlugen Roda“ perfekt die Zeit des UEFA-Cups aus der Sicht der Siegermannschaft wieder.

Verlosung

Der ruhr-guide verlost 3 Exemplare von „Wir schlugen Roda“! Um teilzunehmen einfach eine Mail mit dem Betreff „Wir schlugen Roda“, Ihrem vollständigen Namen und Ihren Kontaktdaten an gewinnen@ruhr-guide.de schicken! Der Einsendeschluss ist der 27. September 2017. Der Rechtsweg, Mehrfachteilnahmen und automatische Dienste sind ausgeschlossen, Irrtümer bleiben vorbehalten. Wir drücken die Daumen und wünschen schon mal viel Spaß!

Wir schlugen Roda - Die Geschichte des Schalker UEFA-Cup-Sieges 1997

Ulrich Homann, Jörg Seveneick
Klartext-Verlag, erschienen am 24.04.2017
144 Seiten, zahlr. Abb., Broschur, 12,95 €
ISBN: 978-3-8375-1760-6

Empfehlungen