3. RUHRTRIENNALE

Die RuhrTriennale 2009-2011 zeigt vom 15. August bis zum 11. Oktober 2009 rund 30 Produktionen in 11 Kategorien. Das Festival rund um Tanz, Schauspiel, Literatur und Musik wird im Jahr 2009 mit Blick auf den jüdischen Kulturkreis versuchen, vor dem Hintergrund "Urmomente" des Religiösen der Frage nach dem Ursprung, der gemeinsamen Quelle von Kunst, Religion und Liebe nach zu gehen …


Archiv: 14.08.2009 [ruhr-guide] Seit 2002Ruhrtriennale 09 findet die RuhrTriennale jährlich in einem Zyklus von jeweils drei Jahren im Ruhrgebiet statt und ist zu einem der bedeutendsten europäischen Festivals für Tanz, Schauspiel, Literatur und Musik geworden. Als Schauplatz dienen ehemalige Industrieanlagen, die den geeigneten Raum und den Platz für die Vorstellungen der Triennale bieten und eine spektakuläre Atmosphäre schaffen: zentrale Spielstätte der RuhrTriennale ist die Jahrhunderthalle in Bochum, daneben werden das Kino Casablanca in Bochum, die Gebläse- sowie die Gießhalle im Landschaftspark Duisburg-Nord, das Salzlager sowie PACT Zollverein in Essen und die Maschinenhalle Zeche Zweckel in Gladbeck bespielt.

Urmomente

DasWilly-Decker Programm der drei kommenden Jahre blickt schwerpunktmäßig auf eine bedeutende spirituelle Tradition und setzt sich künstlerisch mit den Weltreligionen Judentum, Islam und Buddhismus auseinander. Unter der künstlerischen Leitung von Willy Decker werden im Jahr 2009 rund um die jüdische Kultur und jüdisches Denken 100 Vorstellungen im Rahmen der RuhrTriennale stattfinden. Die Oper "Moses und Aron" von Arnold Schönberg, die Uraufführung "Claude Vivier" von Albert Ostermaier, "Der zerbrochne Krug" inszeniert von Andrea Breth Heinrich oder die Bühnenadaption "Hiob" inszeniert von Johan Simons: große Werke werden unter dem Leitgedanken "Aufbruch – Die Suche nach dem Wort" 2009 aufgeführt. Im Jahr 2010 wird der islamische Kulturkreis und das Thema "Wanderung" im Mittelpunkt stehen und 2011 unter dem Begriff "Ankunft" der Buddhismus. "Wir wollen Sie mitnehmen auf die Suche nach dem Ursprünglichen, Sie für diese – künstlerische Archäologie der Bedeutungen – begeistern, und wir hoffen auf große Erlebnisse von Urmomenten, in denen die Kunst uns für einen wunderbaren, flüchtigen Augenblick mit der Wahrheit unseres Lebens in Berührung bringt," sagt Intendant Willy Decker zum Hintergrund der 3. RuhrTriennale.

Century of Song

Die Jahrhunderthalleerfolgreiche Konzertreihe Century of Song wird auch im dritten RuhrTriennale-Zyklus fortgesetzt. Für 2009 ist es gelungen, den großen Jazz- und Rockgitarristen Marc Ribot als musikalischen Leiter zu engagieren. Für die Eröffnung der RuhrTriennale konnten mit Marianne Faithfull und Carla Bozulich zwei faszinierende Künstlerinnen gewonnen werden, die erstmals in der Jahrhunderthalle gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Ein weiteres musikalisches Erlebnis der Triennale "Love and Death": Iggy Pop, der "Godfather of Punk" und Frontmann der Band The Stooges teilt sich die Bühne mit der Künstlerin Tine Kindermann. Sie interpretiert Kinderlieder, er gilt mit seinem rauen, harten Sound als Wegbereiter des Punkrock – zwei Welten treffen aufeinander.

Neue Schwerpunkte

Die szenenbildhiob3. RuhrTriennale legt neue Schwerpunkte in den Bereichen Musiktheater, Chorwerke, Raum für junge Künstler, Musik für Kinder, Gastspiele und Service. Vermehrt dem Musiktheater und musikalischen Produktionen wird sich das Festival in den nächsten drei Jahren zuwenden. Drei Uraufführungen (Tamar, Autland und Sing für mich, Tod) sowie die deutsche Erstaufführung von "Jerusalem" reflektieren allein im musikalischen Bereich diesen neuen Schwerpunkt. In einer Spielzeit der RuhrTriennale sind drei verschiedene Chöre an vier großen Produktionen beteiligt: das ChorWerk Ruhr, der Kammerchor der Chorakademie Dortmund und das Vocalensemble Kassel. Mehr Raum für junge Künstler bietet erstmals bei der RuhrTriennale die Reihe Heimweh nach Zukunft. Junge Kreative stellen in diesem Rahmen in den kommenden drei Jahren ihre Arbeiten vor und sorgen für "frischen Wind". Eine Musikakademie setzt einen weiteren Schwerpunkt im Bereich junge Triennale: Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren können in der neuen Akademie "Klangsprünge" an Workshops teilnehmen und durch Improvisation Musik und Bewegung erfahren. Zudem findet am Weltkindertag das Paradiese statt. Das Kinderfest lädt junge Menschen bis 14 Jahren zu einer Begegnung mit der jüdischen Kultur ein.

RuhrTriennale: Festival von Bedeutung

Mehr Gastspiele, auch die zunehmende Zahl der Einladungen zu Gastspielen, zeigen die überregionale und internationale Bedeutung der RuhrTriennale. Nach den erfolgreichen Auftritten der Triennale mit Bernd Alois Zimmermanns "Die Soldaten" im letzten Jahr in New York war Willy Deckers gefeierte Eröffnungsinszenierung der RuhrTriennale 2007. "Le Vin herbé" von Frank Martin war im Januar dieses Jahres fünfmal an der Opéra de Lyon zu sehen. Christoph Schlingensiefs Fluxus-Oratorium "Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir" eröffnet am 1. Mai das Berliner Theatertreffen und wird dort fünfmal gezeigt. Außerdem gastiert diese Produktion mit fünf Vorstellungen im Juni beim Holland Festival in Amsterdam.

Ticktes Tickets für die 3. RUHRTRIENNALE

SPIELPLAN RuhrTriennale 2009


August

Sa 15. Aug
16:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Ausblick: Eröffnung der Ruhrtriennale 2009
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Century of Song:Heaven and Hell Marianne Faithfull, Carla Bozulich, Marc Ribot & Friends
So 16. Aug
12:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Rede und Antwort: O Wort, du Wort, das mir fehlt!
Über das Sprechen und Schweigen – Eine Gesprächsrunde
19:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Century of Song: Heaven and Hell
Marianne Faithfull, Carla Bozulich, Marc Ribot & Friends
Sa 22. Aug
20:30 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Musiktheater: Premiere! Moses und Aron
Oper von Arnold Schönberg in der Regie von Willy Decker
So 23. Aug
11:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Literatur: Herzzeit
Ingeborg Bachmann - Paul Celan. Der Briefwechsel und Gedichte.
Gelesen von Anne Tismer und Wolfram Koch
Di 25. Aug
20:30 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Musiktheater: Moses und Aron
Oper von Arnold Schönberg in der Regie von Willy Decker
Mi 26. Aug
20:00 Uhr, Casablanca in Bochum
Kino: Dekalog
Zehn Filme von Krzysztof Kieślowski
Do 27. Aug
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Konzert: Premiere! Jerusalem
Die Stadt der Zwei Frieden
Fr 28. Aug
20:30 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Musiktheater: Moses und Aron
Oper von Arnold Schönberg in der Regie von Willy Decker
Sa 29. Aug
10:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
JungeTriennale: Musikakademie "Klangsprünge"
Musik und Bewegung für Menschen von 4 bis 10 Jahren
15:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
JungeTriennale: Musikakademie "Klangsprünge"
Musik und Bewegung für Menschen von 4 bis 10 Jahren
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Konzert: Jerusalem
Die Stadt der Zwei Frieden
So 30. Aug
10:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
JungeTriennale: Musikakademie "Klangsprünge"
Musik und Bewegung für Menschen von 4 bis 10 Jahren
11:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Matinee: Die utopische Kraft der Musik
Eine Matinee mit Jordi Savall und Willy Decker 15:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
JungeTriennale: Musikakademie "Klangsprünge"
Musik und Bewegung für Menschen von 4 bis 10 Jahren
20:30 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Musiktheater: Moses und Aron
Oper von Arnold Schönberg in der Regie von Willy Decker
Mo 31. Aug
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Konzert: Jerusalem
Die Stadt der Zwei Frieden

September

Mi 2. Sep
20:00 Uhr, Casablanca in Bochum
Kino: Dekalog
Zehn Filme von Krzysztof Kieślowski
20:30 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Musiktheater: Moses und Aron
Oper von Arnold Schönberg in der Regie von Willy Decker
Do 3. Sep
20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Tanz: Premiere! Creation 2009 / nieuwZwart
Wim Vandekeybus / Ultima Vez (BE)
Fr 4. Sep
20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Tanz: Creation 2009 / nieuwZwart
Wim Vandekeybus / Ultima Vez (BE)
20:00 Uhr, Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord
Konzert: Premiere! für und mit ernst
Soloperformance nach Lyrik von Ernst Jandl
Sa 5. Sep
20:00 Uhr, Maschinenhalle Zeche Zweckel in Gladbeck
Kreation: Premiere! Sing für mich, Tod
Ein Ritual für Claude Vivier von Albert Ostermaier – Musik von Claude Vivier
20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Tanz: Creation 2009 / nieuwZwart
Wim Vandekeybus / Ultima Vez (BE) 20:00 Uhr, Gebläsehalle, Landschaftspark Duisburg-Nord
Konzert: für und mit ernst
Soloperformance nach Lyrik von Ernst Jandl
So 6. Sep
12:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Literatur: Das Naturtheater von Oklahoma
Eine Lesung mit Texten von Franz Kafka – Gelesen von Martin Wuttke
20:00 Uhr, Maschinenhalle Zeche Zweckel in Gladbeck
Kreation: Sing für mich, Tod
Ein Ritual für Claude Vivier von Albert Ostermaier – Musik von Claude Vivier
Di 8. Sep
20:00 Uhr, Maschinenhalle Zeche Zweckel in Gladbeck
Kreation: Sing für mich, Tod
Ein Ritual für Claude Vivier von Albert Ostermaier – Musik von Claude Vivier
Mi 9. Sep
20:00 Uhr, Casablanca, Bochum
Kino: Dekalog
Zehn Filme von Krzysztof Kieślowski
Fr 11. Sep
19:00 Uhr, Gießhalle im Landschaftspark Duisburg-Nord
Century of Song: Love and Death
Iggy Pop, Tine Kindermann, Marc Ribot & Friends
20:00 Uhr, Maschinenhalle Zeche Zweckel in Gladbeck
Kreation: Sing für mich, Tod
Ein Ritual für Claude Vivier von Albert Ostermaier – Musik von Claude Vivier
Sa 12. Sep
19:00 Uhr, Gießhalle im Landschaftspark Duisburg-Nord
Century of Song: Love and Death
Iggy Pop, Tine Kindermann, Marc Ribot & Friends
20:00 Uhr, Maschinenhalle Zeche Zweckel in Gladbeck
Kreation: Sing für mich, Tod
Ein Ritual für Claude Vivier von Albert Ostermaier – Musik von Claude Vivier
So 13. Sep
11:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Rede und Antwort: Fluch und Segen
ZEIT FORUM KULTUR – Die Rolle der Religionen im Zeitalter der Globalisierung
19:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Konzert: Vivo! Ein Abend mit Anna Netrebko und Massimo Giordano
20:00 Uhr, Maschinenhalle Zeche Zweckel in Gladbeck
Kreation: Sing für mich, Tod
Ein Ritual für Claude Vivier von Albert Ostermaier – Musik von Claude Vivier
Mi 16. Sep
20:00 Uhr, Casablanca in Bochum
Kino: Dekalog
Zehn Filme von Krzysztof Kieślowski
Fr 18. Sep
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Kreation: Premiere! Teorema
Nach Pier Paolo Pasolini
Sa 19. Sep
20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Heimweh nach Zukunft: Premiere! Dritte Generation
Work in Progress – Von Yael Ronen
20:00 Uhr, Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord
Fastenbeginn: Ein musikalisches Treffen
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Kreation: Teorema
Nach Pier Paolo Pasolini
So 20. Sep
11:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Literatur: Nathan und seine Kinder
Mirjam Pressler liest aus ihren Büchern
11:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
JungeTriennale: Paradiese / Gan-Eydns – ein Kinderfest
Menschen zwischen 6 und 14 Jahren begegnen am Weltkindertag der jüdischen Kultur
20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Heimweh nach Zukunft: Dritte Generation
Work in Progress – Von Yael Ronen
Di 22. Sep
20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Heimweh nach Zukunft: Dritte Generation
Work in Progress – Von Yael Ronen
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Kreation: Teorema
Nach Pier Paolo Pasolini
Mi 23. Sep
20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Heimweh nach Zukunft: Dritte Generation
Work in Progress – Von Yael Ronen
20:00 Uhr, Casablanca in Bochum
Kino: Dekalog
Zehn Filme von Krzysztof Kieślowski
20:00 Uhr, Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord
Kreation: Premiere! Tamar
Eine musikalische Installation
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Kreation: Teorema
Nach Pier Paolo Pasolini
Do 24. Sep
11:00 Uhr, Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord
JungeTriennale: Tamar für Kinder
20:00 Uhr, Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord
Kreation: Tamar
Eine musikalische Installation
Fr 25. Sep
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Premiere! Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Kreation: Teorema
Nach Pier Paolo Pasolini
Sa 26. Sep
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Kreation: Teorema
Nach Pier Paolo Pasolini 20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Tanz: Premiere! Gustavia
Mathilde Monnier (F) und La Ribot (ES/CH)
20:00 Uhr, Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord
Literatur: Von Sonne zu Sonne
Eine Nacht der Schöpfungsmythen – Mit Edith Clever
So 27. Sep
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, PACT Zollverein, Essen
Tanz: Gustavia
Mathilde Monnier (F) und La Ribot (ES/CH)
Di 29. Sep
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
Mi 30. Sep
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, Casablanca in Bochum
Kino: Dekalog
Zehn Filme von Krzysztof Kieślowski

Oktober

Do 1. Okt
20:00 Uhr, PACT Zollverein in Essen
Literatur: Gliedermann oder Gott
Über das Marionettentheater von Heinrich von Kleist – Gelesen von Traugott Buhre
Programmänderung: Traugott Buhre wird aus gesundheitlichen Gründen von Hans-Michael Rehberg vertreten!
Fr 2. Okt
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Heimweh nach Zukunft: Premiere! Autland
Kanon für ein unersättliches Gehirn – Ein Musiktheaterstück von Beate Baron, Sergej Newski und Justyna Jaszczuk
Sa 3. Okt
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Schauspiel: Premiere! Hiob
Nach dem Roman von Joseph Roth
So 4. Okt
11:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Literatur: Ein Fetzen Paradies
Geschichten, Gedichte, Briefe von Else Lasker-Schüler – Gelesen von Elisabeth Orth
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Schauspiel: Hiob
Nach dem Roman von Joseph Roth
Mo 5. Okt
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Heimweh nach Zukunft: Autland
Kanon für ein unersättliches Gehirn – Ein Musiktheaterstück von Beate Baron, Sergej Newski und Justyna Jaszczuk
Di 6. Okt
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Heimweh nach Zukunft: Autland
Kanon für ein unersättliches Gehirn – Ein Musiktheaterstück von Beate Baron, Sergej Newski und Justyna Jaszczuk
Mi 7. Okt
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, Casablanca, Bochum
Kino: Dekalog
Zehn Filme von Krzysztof Kieślowski
Do 8. Okt
19:30 Uhr, Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen
Schauspiel: Der zerbrochne Krug
Ein Lustspiel. Von Heinrich von Kleist
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Heimweh nach Zukunft: Autland
Kanon für ein unersättliches Gehirn – Ein Musiktheaterstück von Beate Baron, Sergej Newski und Justyna Jaszczuk
Fr 9. Okt
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Heimweh nach Zukunft: Autland
Kanon für ein unersättliches Gehirn – Ein Musiktheaterstück von Beate Baron, Sergej Newski und Justyna Jaszczuk
Sa 10. Okt
20:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Century of Song: American Soul
David Hidalgo, Cotito, Marc Ribot & Friends
So 11. Okt
11:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Literatur: Liebe und Finsternis
Amos Oz liest aus seinen Werken
19:00 Uhr, Jahrhunderthalle Bochum
Century of Song: American Soul
David Hidalgo, Cotito, Marc Ribot & Friends



(bs)

Fotos: Bernd Thissen, Andreas Pohlmann, Annette Jonak/Anne Lochmann

Empfehlungen