"3 Ufer | 1 Fest"

Zur Zeit ist am Kemnader See jede Menge los. Schon allein das diesjährige Zeltfestival Ruhr lockte und lockt auch noch bis zum 5. September 2010 tausende Besucher und Kulturfreunde an den Knotenpunkt zwischen Bochum, Witten und Hattingen. Doch nicht nur Stars wie Jan Delay oder Jamie Cullum sind dort gern gesehen Gäste, sondern auch die Künstler der diesjährigen Sonderedition „3 Ufer | 1 Fest“-Events. Kemnade wird wieder einmal für 3 Tage international und gastiert mit seinen zahlreichen ausländischen Musikern rund um die wohl schönste Zeltstadt 2010. Vom 3. bis 5. September begrüßt „Kemnade International“ unter vielen anderen: Om Shanti, den Watcha Clan oder Keyvan Saket in Kooperation mit den Bochumer Symphonikern.

Archiv: 01.09.2010 [ruhr-guide] Auch in diesem Jahr findet „Kemnade International“ mit einer Sonderausgabe, dem „3 Ufer | 1 Fest“-Festival, Logo 3 Ufer | 1 Festwieder am Kemnader See statt. Dank Freunden und Förderer war es auch diesmal möglich den unterschiedlichsten Künstlern aus aller Welt für 3 Tage eine neue Heimat zu bieten. Die Idee ist dieses Jahr zur Kulturhauptstadt 2010 kurzfristig entstanden und prompt in die Tat umgesetzt worden. So ist das interkulturelle Festival diese Jahr wieder einmal die beste Möglichkeit Freunden aus aller Welt Traditionen und Musik aus Nepal, Sri Lanka, Iran, Griechenland oder anderen weitentfernten Ländern mitzubringen. Eins ist sicher: Es wird gejammt, eine Menge gelacht, orientalischen Klängen gelauscht, das Sommer-Feeling wieder hervorgekramt und beigeistert Applaus gespendet.

Theater- und Tanzprogramme gehören aber genauso zum Veranstaltungsplan vom diesjährigenSelim Sesler Bildquelle: Kultur Bahnhof Langendreer „Kemnade International“ wie Literatur, einem Kunsthandwerkmarkt und einer Menge neuer Informationen. Auch wird es eine Ausstellung mit dem Titel „Von Gambe bis zu Grönemeyer“ in der Wasserburg Haus Kemnade zu sehen sein. In Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Bochum feiert jene Sammlung mit dem seit 35 Jahren bestehenden Festival „Kemnade International“ die alten und neuen musikalischen Zeiten Bochums. Neben historischen Fakten sorgen Dokumentationen, Filmbeiträge, Konzertmitschnitte und Interviews dafür die Ausstellung lebendig werden zu lassen. Noch bis zum 3. Oktober 2010 kann sie besichtigt werden.

Neben Musik gib es auch viele tolle Aktion für Kinder

Auch die kleinen Gäste werden hierbei nicht vergessen. Während rund um den Kemnader See drei Bühnen, wie der Murat Kayi Bildquelle: Kultur Bahnhof Langendreer Name „3 Ufer | 1 Fest“ schon vermuten lässt, aufgebaut werden und ein wunderbares musikalisches Panorama bieten, gibt es zahlreiche Aktionen für Kinder jeglichen Alters. Das Miteinander steht hier mehr als das Aufzählen der Unterschiede im Vordergrund. Kleine Gäste können mit viel Spaß und Action eine Menge über die Kulturen dieser Welt lernen und erleben.
Was natürlich ebenfalls nicht fehlen darf sind die lieben Speisen und Getränke. Egal ob national oder international kommt hier jeder auf seine Geschmackskosten und entdeckt vielleicht sogar neue Lieblingsspeisen aus einem fernen Land.

„Kemande International“ wechselt seinen Standort

Nicht wie in den letzten Jahren wird der zentrale Punkt von „Kemnade International“ das „Wasserburg Haus Kemnade“ sein, sondern als kleines Extra dieses mal zum einen am Heveney-Ufer in Witten-Heven, am Bochumer Oveney-Ufer und dem Bootshaus am Hafen Oveney seinen Platz finden. Auch wird das Festival das erste mal nicht vom Kulturbüro der Stadt Bochum organisiert, sondern vom Team des Bahnhof Langendreer Bochum.

Auftakt im Rahmen vom Zeltfestival Ruhr 2010

Den Beginn von „3 Ufer | 1 Fest“ wird der Iraner Keyvan Saket am 3. September 2010 ab 20 Uhr bestreiten und sicher mitCumbia Cosmonatauts Bildquelle: Kultur Bahnhof Langendreer seinen ungewöhnlich neuen Arrangements von Werken Chopins oder Bachs jeden Zuhörer begeistern. Der Meister der Taar, welche ein traditionelles iranischen Saiteninstrument meint, wird zudem sein Können mit dem Bochumer Symphoniorchester unter Beweis stellen. Das gab es selten oder gar noch nie. Selbst für Keyvan Saket ist eine Kooperation mit solch einem Orchester eher ungewöhnlich und spannend. Was wird die Zuhörer genau erwarten?
Eine virtuose Reise beginnt und wird im Rahmen des Zeltfestivals auch auf einer jener Bühnen stattfinden.
Nicht nur die Künstler sind gespannt und freuen sich auf das diesjährige „Kemnade International“ als Sonderedition in Form von „3 Ufer | 1 Fest“.

(ak)
Bildquelle: Kultur Bahnhof Langendreer

Empfehlungen