Art Attack Festival 2010

Das diesjährige Art Attack Festival verspricht bunt zu werden! Am 18. September 2010 heißt es für DJs, Aussteller, Künstler, Bands und der Skribble Gebibble Crew wieder einmal einen einzigartigen, kreativen und musikalischen Tag mit vielen Aktionen. Zum dritten Mal findet das Art Attack Festival nun im AZ Mülheim statt. Es wird ein Fest der freien Kunst, weg von Kreativwirtschaft und gekünstelten Vorträgen. Auch der junge Skribble Gebibble e.V. wird für allerlei freier Kreativität und Spontaneinfälle mit ihrer Mal- und Bastelkneipe sorgen. Das Festival ist ab 14 Uhr erstmal umsonst, erst ab 17 Uhr werden 5 Euro Eintritt verlangt.

Archiv: 17.09.2010 [ruhr-guide] Freie Kunst. Keine Kreativwirtschaft. Spontan sein. Junge Subkultur. Jede Menge Musik. Vorträge. Tolle Leute.ART ATTACK Festival Veganes Essen und eine ganz eigene Atmosphäre – das alles und noch viel mehr erwartet das Publikum des diesjährigen Art Attack Festivals im AZ Mülheim. Für 10 Bands heißt es „Die Bühne rocken!“, für 15 Aussteller „Da geht noch mehr!“ und für 4 DJs „Die Plattenteller routieren lassen!“. Von 14 Uhr mittags bis in die frühen Morgenstunden um 3 Uhr nachts werden internationale Künstler wie Oskar Ohlsen & Bablefish, C'mon Raver oder James P. Honey & James Reindeer ihre musikalische Seite ausleben und das Publikum unterhalten.

Dazu gibt es in feinster und hochkreativer Runde 15 Aussteller, die ihre Werke präsentieren. So sind auszugsweise Aaron.st, mit seinen Ansichten der heutigen StreetArt und den besonderen kleinen Momenten des urbanen Alltags, und Jerry Jerom, ein Video-Künstler, der mit seinem neusten Projekt "Türmen" die Betrachter teils verwirrend und zugleich beeindrucken wird, beim Art Attack Festival 2010 dabei. Täuschend echt ist Jeroms Zerlegung des Raumes durch virtuelle Hilfsmittel. Die DJs Herbert Theodor, Geez!, Jan und J.F.Sebastian sorgen für den richtigen Sound des Abends. Pop, Indie, Rock oder Funk – es wird alles geben und die Stimmung mit Sicherheit heben. Natürlich sind auch das Veranstaltungsteam Sous les pavés und die DJ-Crew Independance wie im letzten Jahr auch schon mit von der Partie.

Die Mit-mach-mal-Kneipe sorgt für Farbe

Und auch dabei in diesem Jahr beim Art Attack Festival 2010 ist der Skribble Gebibble e.V., der mal wieder seinen Basteltisch auspackt und zum bunten Treiben anregt. Was genau Skribble Gebibble ist sei schnell erwähnt: Skribble Gebibble ist ein noch recht junger Verbund Kunstinteressierter und -schaffender, der aber schon lange eine Kooperation mit der monatlichen Partyveranstaltung Beatplantation vorweisen kann und dort neben bekannten Bands und DJs sein "Wohnzimmer" errichtet. Das Skribble Wohnzimmer besticht vor allem durch die beliebte Mit-mach-mal-Kneipe, wo sich jeder Willige einen Stift schnappen kann und drauf los zeichnet, was das Zeug hält! Natürlich müssen solch kreative Ergüsse auch gewürdigt werden, so dass es im August diesen Jahres die Eröffnung des Skribble Schaufensters in der Kasteienstraße in Essen gab, einer Galerie, die den Newcommern der Szene eine angemessen Plattform bieten will. Nun verschönert das Skribble Team auch das Art Attack Festival 2010 und lädt am 18. September ins AZ Mülheim ein.

Egal ob "Filmorgie" und audiovisueller Vortrag

So zaubert das Kunstevent eine Zusammenkunft junger, kreativer Leute, die ihre musischen Vorlieben gerne präsentieren und präsentieren lassen. Das AZ Mülheim bietet hierfür die perfekte Location. Viele lokale Bands bestreiten hier ihre Konzerte oder feiern ausgelassene, aber pflegeleichte, Konzerte. Zum dritten Mal begrüßt das AZ Mülheim nun schon das Art Attack Festival und öffnet die Türen für einen Tag und eine Nacht. Das Programm ist bunt und dennoch gut durchdacht. Von Musik über Vorträge bis hin zum Mülheimer Filmfest „Filmorgie“ ist für jeden etwas dabei. Das Hauptaugenmerk der Filmorgie 2010 befasst sich zum einen mit Frühwerken der Sowjetunion und zum anderen mit dem 20. Internationalen Filmfestival Bochum. Es wird also interessant!

Genauso für diejenigen, die dem Vortrag von Silvia Lemke, Kunsterzieherin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dortmund, beiwohnen werden. Ihren Bericht nennt sie "...der schönst.Blüt.schmuck" und erzählt über weibliche Kreativität und ihre möglichen Unterdrückungen. In Notsituation oder mit einer körperlichen Behinderung entstandene Bilder, die Besonderheiten der weiblichen kreativen Ader zeigen, hat sie hierfür anfertigen lassen, analysiert und bewegend aufbereitet.
Das AZ Mülheim ist also am 18. September 2010 wirklich ein Ort, an dem man sich nicht nur zum Kaffee trinken treffen sollte. Es gibt viel zu sehen und zu erfahren. Diskussionen können geführt oder auch einfach mal wieder ordentlich Party gemacht werden – und das alles in einer einzigartigen, wohligen Atmosphäre. Was will man mehr?

Art Attack Festival 2010

18. September 2010
Ab 14 Uhr

Ort:

AZ Mülheim
Auerstr. 51
454669 Mülheim an der Ruhr

(ak)

Empfehlungen