Bochumer Musiksommer 2011

Klassik, Jazz, Chormusik, elektronische Tanzmusik auf mehr als 75 Konzerten. Das ist das Rezept des fünften Bochumer Musiksommers, der vom 8. bis 11. September mitten in der Bochumer City auf dem Boulevard stattfindet und mit vielen Überraschungen und Stars wie Mike Litt oder ATB aufwartet. In der bunten Programmmischung befindet sich auch diesmal wieder das Moonlight-Shopping, begleitet von Musik.


Archiv: 08.09.2011 [ruhr-guide] Die Künstler,Bochumer Musiksommer 2011, Fotos Bochum Marketing GmbH die häufig auch aus Bochum stammen, präsentieren ein Musik- und Kulturprogramm der Extraklasse. Mit dabei ist auch wieder die Bochumer Musikschule mit einer großen Bandbreite verschiedener Ensembles. „So steht Bochum immer im Mittelpunkt, passend zum Motto ‚Ein Fest von Vielen für Alle‘. Daher freuen wir uns über die Unterstützung vieler örtlicher Partner und Künstler, die dieses Motto mit Leben füllen“, berichtet Matthias Glotz, Geschäftsführer der Bochum Marketing.

Vor allem bei den Freunden der elektronischen Tanzmusik dürfte das Herz höher schlagen, wenn ATB nun schon zu dritten Mal beim Bochumer Musiksommer auftritt. Ebenfalls untrennbar mit Bochum und dem Musiksommer verbunden: Mike Litt. Zum einen geboren in Langendreer, zum anderen Organisator der rewirpower-Lounge im fünften Jahr. Aber natürlich wird der 1Live-Dj auch wieder selber die Plattenteller drehen. Weitere Highlights sind unter anderem Patric La Funk, Jeff Cascaro, Dawholeenchilada, Tatort Jazz und die zahlreichen Ensembles der Musikschule Bochum. Zudem werden sicherlich Frederik Köster, das Jugendsinfonieorchester, Franz K., Jean-Claude Séférian und Cantasud für stimmungsvolle Augenblicke sorgen. Die offizielle Eröffnung durch die Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz findet am Donnerstagabend um 20:15 Uhr auf der "FIFA Frauen-WM Bühne" statt.

Die Bühnen des Bochumer Musiksommers

Beim Bochumer Der Bochumer Musiksommer 2011Musiksommer finden die Konzerte in diesem Jahr auf folgenden Bühnen statt: die "König Pilsener Bühne", die "rewirpower-Lounge", die "Chorbühne" und die "Yellowstage (Heinz-Magazin Bühne)". Daneben sind die Konzerte im und am Bahnhof längst kein Geheimtipp mehr, sondern sollten bei einem Besuch des Bochumer Musiksommers mit auf dem Besuchsprogramm stehen. Ebenso werden die Christus- und Pauluskirche in Bochum unter anderem von der Musikschule bespielt. Um für einen Generationen-Mix beim Bochumer Musiksommer zu sorgen, gibt es auch einen breit gefächerten Musik-Mix. Der Spannungsbogen reicht von Klassik und Chormusik bis zu Pop und Rock und somit ist das Fest für alle Bevölkerungsgruppen geeignet.

Wein und Shopping

Die erste Anlaufstelle für Genießer des edlen Tropfens wird allerdings nicht eine der Bühnen, sondern wahrscheinlich der Massenberg Boulevard sein: Hier findet, wie auch schon im letzten Jahr, wieder das Winzerfest statt. Die Gäste tauchen ein in die Welt der Weinoase und probieren Weine, Sekte und andere Spezialitäten von 18 Winzern. Die alkoholischen Traubengetränke stammen dabei aus fünf verschiedenen deutschen Anbaugebieten.

Um die Rollenerwartungen zu erfüllen, können Vertreter des weiblichen Geschlechts ihre Männer hier "parken" und ausgiebig shoppen gehen! Besonderes Highlight ist das Moonlight-Shopping am Samstagabend bis 23:00 Uhr: Während die Taschen mit allem, was das Herz begehrt, vollgepackt werden, können Sie der Musik lauschen, die die Künstler währenddessen live für Sie spielen.

Und so sollte es bei einem Musikfest ja auch sein: Ganz viel Spaß und Spannung und dazu die schönste Live-Musik. Das bekommen Sie nur hier, bei dem Bochumer Musiksommer 2011!

(jk)(pj)

Fotos: Bochum Marketing GmbH

Empfehlungen