Das Pottporus Festival 2013: STADT - TANZ - KUNST

Herne und Bochum werden zum Tanzen gebracht! Das 9. Pottporus Festival bringt vom 14. bis zum 17. November die Stadt in Bewegung. Mit dabei ist die Tanzkompanie Renegade, die eine Premiere feiert. Zuschauer können live beim Entstehen eines Graffitis dabei sein. Neben unzähligen Tanzshows holt ein Riesen-Flashmob die Tanzfläche direkt auf die Straße. Also 'raus auf die Straße, Kunst erleben und das Tanzbein schwingen!


Archiv: 12.11.2013 [ruhr-guide] Im Herzen des Ruhrgebiets findet nun bereits zum 9. Mal das Pottporus Festival statt.  Das 9. Pottporus Festival vom 14. bis zum 17. NovemberMittlerweile hat es sich im Revier als Festival für zeitgenössische urbane Kunst etabliert. Das diesjährige Motto STADT – TANZ – KUNST setzt für dieses Jahr die Schwerpunkte. Die Stadträume von Herne, Wanne-Eickel und Bochum werden zu Schauplätzen einzigartiger Kunst und Tanzinszenierungen. Über hundert eingeladene nationale und internationale Künstler sorgen für ein abwechslungsreiches Programm, welches in den Flottmann-Hallen, auf den Straßen und öffentlichen Plätzen in Herne und Wanne-Eickel, sowie im Schauspielhaus Bochum ausgetragen wird.

Flashmob und Live-Graffiti

Das Festival wird mit einem besonderen Highlight eingeläutert: dem XXL Pottporus Flashmob! Jeder kennt diese Aktionen, bei denen sich Leute für einen bestimmten Ort und Zeitpunkt verabreden, meist auf gut gefüllten öffentlichen Plätzen. Dort fangen auf ein Zeichen alle gleichzeitig an, eine bestimmte Choreografie zu tanzen. Genau so ein Spektakel wird auch am 14. November in Herne und Wanne-Eickel stattfinden. Pünktlich um 16 Uhr werden die Straßen zu Tanzflächen umgewandelt. Die Choreografie wurde vorher mit Jugendlichen und Kindern in Workshops eingeübt. Wer auch mitmachen will, findet eine Anleitung unter vimeo.com/pottporus.

Nicht nur der Tanz wird auf die Straße gebracht, sondern auch die Kunstgalerie. Denn die Street Art Gallery In_Fusion lässt die Zuschauer an einem Graffiti live teilhaben. Drei Tage lang werden sich nationale und internationale Künstler an einer Unterführung austoben, das Thema dazu wird zufällig ausgelost.

All eyes on Renegade

In diesem Jahr heißt es bei dem Festival vor allem „All eyes on Renegade“, denn die freie Tanzkompanie feiert ihr 10-jähriges Jubiläum. Ihre Tanztheaterproduktionen zeichnen sich durch einen Hip Hop-lastigen Tanzstilmix und Einflüsse aus der Street-Art aus. In einer Ausstellung im Alten Wartesaal in Herne kann man anhand von Fotografien, Malereien und Mitschnitten den Weg der Kompanie verfolgen. Außerdem findet im Rahmen des Pottporus-Festivals ein erstmaliges Zusammentreffen aller Mitglieder statt. Am 17. November wird sich bei einem offenen Symposium über den Werdegang der Kompanie und die Zukunft des Tanzes ausgetauscht.

Hochkarätige Inszenierungen und Premieren

Des Weiteren feiert das neue Renegade-Stück „Lust“ Premiere, ein älteres aus dem Jahr 2007 wird wieder auf die Bühne gebracht. Im sogenannten Tanzlabor wird außerdem experimentiert: internationale Choreografen spielen mit verschiedenen Tanzstilen.

Unter den zahlreichen angebotenen Tanzinszenierungen soll das Stück „Halt!“ nicht unerwähnt bleiben. Die österreichisch-deutsche Koproduktion stellt grundlegende Fragen nach dem Halt im Leben und in der Gesellschaft. Eine weitere Deutschlandpremiere gibt es bei der Inszenierung „Eldorado“ der belgischen Choreografin Bénédicte Mottart.

Es wird gebattlet

Ein besonderes Highlight beim Pottporus-Festival wird wieder das Ruhrpott-Battle sein, welches mittlerweile in die 15. Runde geht. Es werden sich nicht nur deutsche Breakdance-Tänzer, sondern auch internationale Teams die Ehre geben und in den Flottmann-Hallen am 16. November gegeneinander antreten.

Vier Tage lang werden Herne, Wanne-Eickel und Bochum zu einer Hochburg der urbanen Kunst und vor allem des Tanzes. Das große Aufgebot an internationalen Künstlern und Tänzern verspricht ein hochkarätiges Festival. Pottporus bringt Straßen und Plätze in Bewegung, die Kunst wird ins Stadtleben integriert. Schließlich lautet das Motto für 2013 auch STADT – Tanz – Kunst! Also gehen Sie raus auf die Straße und lassen Sie sich das nicht entgehen!

Pottporus Festival 2013: STADT - TANZ - KUNST

14. bis zum 17. November 2013

Programm:

Donnerstag 14.11.2013
Flashmob, 16:00 – 17:00 Uhr
Eldorado, 19:30 Uhr
Lust, 21:00 Uhr

Freitag 15.11.2013
In_Fusion live, 16:00 – 23:00 Uhr
Flashmob, 16:00 – 17:00 Uhr
somewhere, 19:30 Uhr
Lust, 21:00 Uhr
Tanzlabor, 23:00 Uhr

Samstag 16.11.2013
Festival-Party, ab 1:00 Uhr
In_Fusion live, 11:00 – 22:00 Uhr
HALT! , 16:00 Uhr
Ruhrpott-Battle, 18:00 Uhr

Sonntag 17.11.2013
In_Fusion_live, 11:00 – 22:00 Uhr
Ausstellung Renegade, 11:00 – 17:00 Uhr
Symposium, 14:00 – 19:00 Uhr
Extended Teenage Era, 19:30 Uhr

Weitere Infos unter www.pottporus.de

(kb)

Bild: Pottporus

Empfehlungen