Die Wanne-Eickeler Kammerspielchen

Der Mondpalast von Wanne-Eickel hat Zuwachs bekommen. Ende 2009 eröffneten die Wanne-Eickeler Kammerspielchen im ehemaligen "Haus des Handwerks". Dort erfährt die Geschichte der Mondpalast-Erfolgskomödie "Ronaldo und Julia" mit dem neuen Stück "Frau Piesewotzki, Libuda und ich!" eine mehr als unterhaltsame Fortsetzung!


[ruhr-guide] Die Wanne-Eickeler KammerspielchenMit seinem Prinzipal Christian Stratmann würde Intendant Thomas Rech sogar ein Theater auf dem Mond eröffnen. Erstmal haben sich die beiden aber ans Werk gemacht, ihrem großen, erfolgsverwöhnten Mondpalast ein kleines, feines Kammerspiel zur Seite zu stellen: die Wanne-Eickeler Kammerspielchen. Seit Ende November finden dort nun an drei Abenden pro Woche bis zu 160 Gäste Platz und Vergnügen!


Klein aber fein: die Wanne-Eickeler Kammerspielchen!

Das ehemalige "Haus des Handwerks" erstrahlt nach sieben Jahren Leerstand in neuem Glanz. Die Wanne-Eickeler KammerspielchenDie Wanne-Eickeler Kammerspielchen sind ins historische Ambiente eingezogen. Im ersten Obergeschoss, natürlich komplett barrierefrei zugänglich, präsentiert sich der neue Theatersaal mit eigener Pausentheke. Wie beim großen Volkstheater Mondpalast setzt Prinzipal Christian Stratmann, stets nach dem Motto "Wir können es selbst am besten!", auch bei den Wanne-Eickeler Kammerspielchen auf die Qualität seiner Eigenproduktionen.

Mit "Frau Piesewotzki, Libuda und ich!" hat Indendant Thomas Rech die umjubelte Ruhrpott-Fußball-Komödie "Ronaldo und Julia" aus der Feder von Sigi Domke weitergeschrieben. Zwei der fünf Rollen des Stücks sind mit jungen Nachwuchs-Schauspielerinnen aus der eigenen Talentschmiede besetzt: der seit 2007 bestehenden Mondpalast-Akademie. Und das Publikum dankt es. Schon bei der Vorpremiere konnten sich die Zuschauer vor Lachen kaum auf den Stühlen halten. Am Ende hagelte es Standing-Ovations.

"Frau Piesewotzki, Libuda und ich!"

Im Gegensatz zum großen Mondpalast-Theater bieten die Wanne-Eickeler Kammerspielchen mit gerade einmal 160 Plätzen eine nahezu heimelige Atmosphäre.Frau Piesewotzki, Libuda und ich! Ganz den Kammerspiel-Charakter wahrend kommt das Premieren-Stück "Frau Piesewotzki, Libuda und ich!" mit nur einer Bühnen-Deko und einer vergleichsweise kleinen Besetzung von fünf Mann aus. Die Zuschauer dürfen sich auf eine geballte Ladung schlagfertig-witziger Dialoge freuen, die in gewohnter Ruhrpott-Manier und mit dem typischen Ruhrpott-Humor daherkommen ("Wat willse denn bei Aldi gewinnen? Ne kostenlose Videoüberwachung? Ach nee, dat war ja Lidl.").

Die Hauptfiguren Ronaldo und Julia sind mittlerweile 20 Jahre verheiratet, wieder Anhänger der Revier-Rivalen Schalke und Dortmund und haben eine 21-jährige Tochter Emma. Das Familienglück wäre nahezu perfekt, gäbe es da nicht die zänkische Nachbarin Frau Piesewotzki. Dass sich Tochter Emma scheinbar zutiefst in einen toten Fußball-Held verliebt hat, Julia lieber ohne ihren Mann nach Las Vegas fliegen möchte und Ronaldo Rudi Assauer nicht ans Telefon bekommt, macht das Familienleben dann auch nicht wirklich einfacher.

"Frau Piesewotzki, Libuda und ich!"

Spieltage: Freitag und Samstag – 20:00 Uhr
Sonntag – 19:00 Uhr
Eintritt: 29,50 Euro auf allen Plätzen

Wanne-Eickeler Kammerspielchen

Gerichtsstraße 1
44649 Herne (Wanne)

(ks)

Empfehlungen