Erzähltheater wortspektakel

Jana Raile und Gerhard P. Bosche vom Erzähltheater wortspektakel haben sich ganz der Kunst des Erzählens verschrieben. Mit ihren Programmen bieten sie Erzählkunst für Erwachsene, die anknüpft an die magische Welt unserer Kindheit.

Das Bild der erzählenden Großmutter im Schaukelstuhl ist mittlerweile überholt. Junge und alte Menschen haben das Jana Raile vom Erzähltheater wortspektakelErzählen für sich entdeckt und jeder gibt es auf seine Art weiter. Erzählen ist lebendige Kommunikation zwischen Erzähler und Zuhörer und lässt Raum für Fantasie. Erzählen heißt vor allem: Bilder malen. Mit Mimik, Gestik und Stimme regt ein guter Erzähler die Fantasie seines Zuhörers an, ohne sie auszumalen. Er gibt Ideen; Farben und Formen fügen sich beim Hören zu einem bunten, individuellen Kopfkino. Die Erzählkunst bietet Unterhaltung, Tradition, Kultur und Seelennahrung. Erzählkunst für Erwachsene, die anknüpft an die magische Welt unserer Kindheit.

Die Erzählkünstler Jana Raile und Gerhard P. Bosche vom Erzähltheater wortspektakel haben sich ganz der Kunst des Erzählens verschrieben und verflechten auch in moderner Literatur traditionelles Erzählgut: "Im Netz seiner Geschichten fängt der Erzähler alles ein: Die Kunde von vergangenem Geschehen, Wahrheit, Heldentum, Religion, Philosophie, Moral, Liebe." (Barry Sanders). Für Raile und Bosche bewahren Märchen und Geschichten ein uraltes Wissen über den Lauf der Dinge und die Weisheit des Lebens, das durchs Erzählen und Hören spielerisch erlebt wird.

Mit ihrem Programm "Der Traum von Atlantis" (nach E.T.A. Hoffmanns "der goldene Topf") kreierten sie eine Gerhard P. Bosche vom Erzähltheater wortspektakelzauberische Wunderwelt, verbunden mit scharfgeschauten Bildern der Realität. Der Student Anselmus, seines Zeichens Pechvogel und vom Unglück verfolgt, schwebt zwischen zwei Welten. Das Leben ist ihm eine Qual, bis er eines Tages unter einem Holunderbusch ein feenhaft-wunderliches Erlebnis hat. Jetzt zeigt sich ihm die Welt in anderen Farben, öffnet sich eine neue Dimension, Atlantis, in der er glücklich leben kann. Doch die bösen Mächte haben es auf den armen Studenten abgesehen und greifen nach seiner Seele... Raile und Bosche lieben es, die Welten verschwimmen zu lassen, Alltag und Fantasie zu vereinen. Die Geschichte fragt, ob es mehr als nur Realität gibt; die Antwort überlässt sie dem Zuschauer.

Weitere Informationen zur Erzählkunst und wortspektakel gibt es unter: www.fairytale.de oder Tel. 04363/ 90 41 88 0

Empfehlungen