Essen.Original 2008

Mehr als eine ganze Stadt ist auf den Beinen um viel Musik, Kultur und die Kulturhauptstadt 2010 zu feiern. An den ersten beiden Festivaltagen war in der Essener City mächtig was los, als Bands wie M. WALKING ON THE WATER, Pohlmann, 17 Hippies, das "Ich will Spaß!"-Musical, Eric Faulkner oder das Jasper van't Hof Sextet Hotlips auftraten. Heute wird es mit der Gala der Essener Philharmoniker klassisch!


Archiv: 22.08.2008 [ruhr-guide] Es sind drei Tage für jeden Geschmack, für Essen.Originaldie ganze Familie. Direkt gegenüber des Hauptbahnhofs regiert der Discofox, wenn bekannte Schlagerhits erklingen, auf der großen Bühne auf dem Kennedyplatz wird am Freitag und Samstag gerockt und am Sonntag versammeln sich bis zu 10.000 Klassikfans zum Konzert der Philharmonie, auf dem Pferdemarkt wird wild zu Technosound gehüpft, auf dem Hirschlandplatz wird Jazz gespielt und auf der Viehofer Straße reihen sich die Verkaufsstände dicht an dicht ... die Vielfalt ist unglaublich. Und das Beste daran - das ganze Festival ist kostenlos!

Insgesamt werden an den drei Festivaltagen über 1.000 Künstler auf den 10 Bühnen zu sehen sein - die Bandbreite reicht dabei von Pop über Heavy Metal und Gothic bis hin zu Schlager, Hip-Hop und Klassik. Mit zwei Bands des aktuellen Samplers "Made In Essen" eröffneten wieder lokale Musikgrößen um 17 Uhr am Freitag das Festival. Auch in diesem Jahr hat Essen.Original wieder einige musikalische Highlights zu bieten:

Los ging es am Samstag schon zur besten Shopping-Zeit, als die Philharmonie zur öffentlichen Probe auf dem Kennedyplatz aufspielte. Auch die integrative Band Gleinomal sorgte auf dem Kopstadtplatz mit Coversongs von Neil Young, Linkin Park und Limp Bizkit für Stimmung. Auf der Jugend- u. Kinderbühne ist an allen Tagen von Essen.Original mächtig was los, z. B. mit dem Zirkus Krabbelini, Kindertanz oder dem Orchester Junior Winds der Folkwang Musikschule. Das Highlight am Samstag war der Auftritt von JASPER VAN'T HOF SEXTET HOTLIPS, das als Top-Act auf der Bühne am Hirschlandplatz stand. Das war aber noch nicht alles: Zed Mitchell, einer der zehn besten Gitarristen Europas, kam mit seiner Band The Zodiacs zu Essen.Original. Auf dem Techno-Floor auf dem Pferdemarkt wurde der Pegel hochgedreht, als zunächst Sven Palzer und im Anschluss das brasilianische DJ-Duo Flow & Zeo zum Tanze baten.

Der finale Sonntag ist bei Essen.Original traditionell der Klassik vorbehalten. Die Gala der Essener Philharmoniker beginnt um 20 Uhr auf dem Kennedyplatz und wird u. a. Richard Wagners Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer", Leonard Bernsteins Sinfonische Tänze aus "West Side Story" oder Antonin Dvoráks Auszüge aus "Slawische Tänze" op. 46 zu Gehör bringen.

Rockig dagegen wird es bereits ab 13 Uhr auf dem Viehofer Platz, wo heute die Turock-Bühne steht. Metalcore aus Düsseldorf, Death Metal aus Krefeld und sehr viel mehr sind hier im Programm. Um 19:20 Uhr spielen PRO PAIN ihren energiegeladenen Metal und Hardcore, Headliner sind ab 20:40 Uhr Ensiferum aus Finland, die bei Essen.Original ihren Viking- und Folk Metal vorstellen.

Essen.Original 2008

22. bis 24. August, Essen-City

(sl)

Empfehlungen