Essen.Original. 2016

In Essen wird es wieder laut: Schon zum 21. Mal findet zwischen dem 2. und 4. September 2016 das Festival "Essen.Original." statt. Auch dieses Jahr werden wieder unter anderem der Kennedyplatz und der Willy-Brandt-Platz mit Musik aus jeder denkbaren Stilrichtung beschallt. So wird jede Menge gerockt, gejazzt, zu Schlagern geschunkelt und zu Elektro getanzt, aber auch klassisch musiziert. Wie immer ist das Motto des Open-Air-Festivals "umsonst & draußen".


Archiv: 25.08.2016 [ruhr-guide] Essen steht Kopf, denn zwischen dem 2. und 4. AugustSascha Pierro bei Essen.Original., Foto: Sascha Pierro / Starwatch werden auf dem Kennedyplatz, dem Willy-Brandt-Platz, dem Hirschlandplatz, dem Flachsmarkt, dem Weberplatz, dem Kopstadtplatz und dem Viehofer Platz 7 Bühnen aufgestellt, um das Stadtfestival "Essen.Original." zu feiern. Hier wird den Zuschauern ein abwechslungs- und facettenreiches Musik-Programm geboten: Der Bogen reicht von Rock über Pop, Jazz und Schlager bis hin zu Metal und Elektromusik und Klassik, insgesamt werden rund 1.000 Künstler performen. Es sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das von der Essen Marketing GmbH organisierte Festival hat aber nicht nur musikalische Acts, sondern einen Festivalmarkt auf Lager.

Essen.Original. – ein bunter Stilmix

Während in früheren Jahren "Essen.Original." auf dem Kennedyplatz rockiger und alternativer über die Bühne ging und bekanntere Namen wie Die Happy oder Kreator nach Essen holte, hat sich das Festival in den letzten Jahren verändert. Unter den musikalischen Künstlern befinden sich inzwischen weniger Top-Acts, dafür wird eine breitere Masse an Besuchern angesprochen, auch Neulingen und Nachwuchskünstlern wird eine Chance gegeben.

Der Headliner bei Essen.Original.2016 heißt Seven

Highlight auf dem Kennedy-Platz ist am Freitag die Popband Marquess. Der gutaussehende Deutsch-Italiener und Frontsänger Sascha Pierro bringt die Zuschauer zum mitsingen, feiern und bei so manch einem Song auch zum schmelzen. Nach "Sing meinen Song" zeigt der Soulsänger in Essen, was er kann., Foto: Peter RauchDas am 3. Juni 2016 neu veröffentlichte Album „Sol y Soul“ schaffte es auf Platz 48 der deutschen Charts. Hier gibt die einzigartige Stimme von Sascha wieder alles und auch die neueste Single von Marquess, „Toda la noche“, ist es wert, gehört und gefeiert zu werden. Nachdem das letzte Album 2014 erschien, ist der unverwechselbare spanische Sound jetzt wieder zurück und steht schon in den Startlöchern für Essen.Original.

Am Samstag gehört die Hauptbühne dem Nachwuchs: so treten unter anderem junge Talente der Folkwang Musikschule und des Projektes „Essenz – Rock Dein‘ Block“ sowie wieder Bands des aktuellen Sparkassen-Samplers „Made in Essen“ auf. Das Abendprogramm auf dem Kennedyplatz bestreitet die Band Mamood, die uns einen Mix aus Neo-Soul, klassischem Jazz und Pop präsentiert. Danach berührt THE DAY das Publikum mit ihrer souligen und sinnlichen Stimme und ihren tiefsinnigen Texten. Vor Headliner Seven wird das Ron Spielman Trio die Hauptbühne nicht nur noch mal richtig mit ihrer Mischung aus Balladen und Rock in Stimmung bringen, sondern auch mit ihren Liedtexten zum Nachdenken anregen.

Klassische Klänge am Sonntag

Der Sonntag dagegen steht traditionell im Zeichen der Klassik. Unter anderemTomáš Netopil ist wieder mit von der Partie., Foto: Frank Vinken werden auch dieses Jahr die S-Klasse der Folkwang Musikschule und das Schönebecker Jugend-Blasorchester auftreten. Danach wird das Publikum von UWAGA mit einem Mix aus Klassik und Jazz unterhalten. Der Höhepunkt des Abends ist die traditionelle Gala der Essener Philharmoniker, welche unter dem Dirigat von Generalmusikdirektor, Tomáš Netopil, die Ouvertüre zu „Die verkaufte Braut“, „Die Moldau“ von Bedrich Smetana und Teile der Ungarischen Tänze von Johannes Brahms sowie der Slavischen Tänze von Antonín Dvorák spielen .

Jazz in der City

Am Freitag- und Samstagabend wird auf der Bühne am Hirschlandplatz ein Jazz-Programm der Extraklasse geboten. Regionale Bands wie „bigbandanas“ und das Max Peters Quartett sorgen auch dieses Jahr bei den Besuchern für gute Stimmung. Des weiteren werden unter anderem Filou, Mitglieder der RockPopSchule der Folkwang Musikschule und das Essen Jazz Orchestra die Massen zum Tanzen bringen.

Tanz, Theater und „Kinderkram“ auf dem Hirschlandplatz

Von Kindern für Kinder: Von Samstag bis Sonntag steht der Hirschlandplatz ganz im Zeichen der jungen Besucher und Nachwuchstalente. Für die kleinen Gäste gibt es an diesen Tagen viel zu sehen: Theaterstücke, Eigenkompositionen, aber auch Tanzgruppen können bestaunt werden. Besonders erwähnenswert sind die Auftritte des Essener Sängers Heiko Fänger und der Band Randale. Allerdings bleibt es nicht nur beim passiven Musikerlebnis: Auf der Hüpfburg oder dem Bewegungsparcours können sich jüngere Besucher nach Herzenslust austoben, während kreative Köpfe an Schmink- und Bastelaktionen teilnehmen können. Auch kann man einen Informationsstand zur Aktion Notinsel besuchen.

Kopstadtplatz: Wer braucht schon Notenblätter?

Im Rahmen von Essen.Original kann man auf dem Kopstadtplatz zum dritten Mal internationale improvisierte Musik genießen. Unter anderem kann man während des Events die Formation Orkestra, das Transorient Orchestra, das Kioomars Musayyebi Quartett und viele mehr auf dem Improvisionen-Festival antreffen. Die unkonventionelle und fesselnde Darbietung musikalischen Talents wird am Abend mit dem Auftritt der Formation Marie Mokati beendet.

Abrocken auf der „turock“-Bühne am Viehofer Platz

Harte Gitarrenriffs und jede Menge Dezibel gibt es an der Bühne am Viehofer Platz, und zwar an allen drei Tagen. Die Diskothek turock bringt u. a. die Hardrock- und Metal-Bands Crossplane, Asphyx und Dark Tranquility auf die Bühne und lässt es ordentlich krachen. Auf dem Flachsmarkt bei ESSEN.ORIGINAL. sind am Freitag der Hip Hop-Künstler Der Wolf und der Schlagzeuger Exchampion auf der Bühne zu sehen. Zur OPEN STAGE wandelt sich die Bühne von Samstag bis Sonntag. Unbekannte Musiker und Bands können hier ihr Talent unter Beweis zu stellen.

"Essen.Original." bietet mal wieder allen Besuchern von Freitag, dem 2. September, bis zum Sonntag, den 4. September, ein Programm der besonderen Vielfalt, das man nicht verpassen sollte. Ein schönes Andenken an Essens Open-Air-Festival gefällig? Beim Festivalmarkt entlang der Viehofer Straße gibt es alle festivaltypischen Artikel, die das Herz begehrt, egal ob T-Shirts, Schmuck oder Airbrush-Tattoos. Also auf nach Essen und den Rest des Sommers genießen. Es lohnt sich!

Essen.Original. 2016

2. - 4. September 2016
Eintritt frei
Das volle Programm: www.essen-original.de

Foto 1: Sascha Pierro
Foto 2: Peter Rauch
Foto 3: Frank Vinken

Empfehlungen