Essen.Original. 2017

In Essen wird es wieder laut: Schon zum 22. Mal findet zwischen dem 8. und 10. September 2017 das Festival "Essen.Original." statt. Auch dieses Jahr werden wieder unter anderem der Kennedyplatz und der Willy-Brandt-Platz mit Musik aus jeder denkbaren Stilrichtung beschallt. So wird jede Menge gerockt, gejazzt, zu Schlagern geschunkelt und zu Elektro getanzt, aber auch klassisch musiziert. Wie immer ist das Motto des Open-Air-Festivals "umsonst & draußen".


[ruhr-guide] Essen steht Kopf, denn zwischen dem 8. und 10. werden auf dem Kennedyplatz, dem Willy-Brandt-Platz, dem Hirschlandplatz, dem Flachsmarkt und dem Kopstadtplatz 5 Bühnen aufgestellt, um das Stadtfestival "Essen.Original." zu feiern. Hier wird den Zuschauern ein abwechslungs- und facettenreiches Musik-Programm geboten: Der Bogen reicht von Rock über Pop, Jazz und Schlager bis hin zu Metal und Elektromusik und Klassik. Knapp 100 Stunden kostenfreie Musik umhüllt die Straßen der Essener Innenstadt. Es sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das von der Essen Marketing GmbH organisierte Festival hat aber nicht nur musikalische Acts, sondern einen Festivalmarkt auf Lager.

Essen.Original. – ein bunter Stilmix

Während in früheren Jahren "Essen.Original." auf dem Kennedyplatz rockiger und alternativer über die Bühne ging und bekanntere Namen wie Die Happy oder Kreator nach Essen holte, hat sich das Festival in den letzten Jahren verändert. Unter den musikalischen Künstlern befinden sich inzwischen weniger Top-Acts, dafür wird eine breitere Masse an Besuchern angesprochen, auch Neulingen und Nachwuchskünstlern wird eine Chance gegeben.

Während am Freitag das Publikum vor der Bühne auf dem Kennedyplatz noch von der WDR 4 Band und „Mr. Eurovision“ Johnny Logan & Friends zum tanzen bewegt wird, dreht sich am Flachsmarkt alles um Nachwuchskünstler. 20 am Stück präsentieren sich in jeweils 30 Minuten Auftritten von ihrer besten Seite. Und das nicht ohne Grund: In diesem Jahr haben die Künstler die Chance eine professionelle Studioaufnahme, eine Künstleragenturenbetreuung oder einen Auftritt auf der Kennedyplatz-Bühne bei ESSEN.ORIGINAL.2018 zu gewinnen.

Der Headliner bei Essen.Original.2017 heißt Lions Head

Am Samstag gehört die Hauptbühne dem Nachwuchs: so treten unter Anderem die drei Finalisten „Aedon“, „Formosa“ und „Broccolly Jelly“ des Bandwettbewerbs „Mukkefukk“ und die Nachwuchskünstler des Projektes „Essenz – Rock Dein‘ Block“ auf. Das Abendprogramm auf dem Kennedyplatz bestreitet Enis, Dennis und Jona von „TIL“, die uns ihre eigenen englischen Songs präsentieren. Danach berührt „KUULT" das Publikum mit ihren tiefsinnigen Texten. Vor Headliner Lions Head wird die Band EMMA6 das Publikum vor der Hauptbühne noch einmal richtig einheizen.

Klassische Klänge am Sonntag

Der Sonntag dagegen steht traditionell im Zeichen der Klassik. Unter anderemEssener-Philharmoniker, Foto: Frank Vinken werden auch dieses Jahr die S-Klasse der Folkwang Musikschule und das Schönebecker Jugend-Blasorchester auftreten. Danach wird das Publikum vom Symphonischen Blasorchesters Essen mit den Highlights der aktuellen Konzertreihe „Film ab!“ unterhalten. Auch Jazz-Pianist und -Komponist Vadim Neselovskyi wird mit von der Partie sein.

Jazz in der City

Am Freitag- und Samstagabend wird auf der Bühne am Hirschlandplatz ein Jazz-Programm der Extraklasse geboten. Das große Highlight ist hier der finnische Musiker und Komponist Jimi Tenor mit seiner Band Kabu Kabu, der mit experimentellem Rock, Funk, Weltmusik, afrikanischer Musik und Jazz die Nacht erklingen lässt.

Tanz, Theater und „Kinderkram“ auf dem Hirschlandplatz

Von Kindern für Kinder: Von Samstag bis Sonntag steht der Hirschlandplatz ganz im Zeichen der jungen Besucher und Nachwuchstalente. Für die kleinen Gäste gibt es an diesen Tagen viel zu sehen: Theaterstücke, Eigenkompositionen, aber auch Tanzgruppen können bestaunt werden. Besonders erwähnenswert ist der Auftritt des Essener Sängers Heiko Fänger. Allerdings bleibt es nicht nur beim passiven Musikerlebnis: Auf der Hüpfburg oder dem Bewegungsparcours können sich jüngere Besucher nach Herzenslust austoben, während kreative Köpfe an Schmink- und Bastelaktionen teilnehmen können. Auch kann man einen Informationsstand zur Aktion Notinsel besuchen.

Kopstadtplatz: Wer braucht schon Notenblätter?

Im Rahmen von Essen.Original kann man auf dem Kopstadtplatz zum vierten Mal internationale improvisierte Musik genießen. Unter anderem kann man während des Events Capoeira-Einlagen des Essener Studios SCALA11 bestaunen. Außerdem werden „Center for World Music“ der Universität Hildesheim, das Kioomars Musayyebi Quartett und viele mehr auf dem Improvisionen-Festival anzutreffen sein. Die unkonventionelle und fesselnde Darbietung musikalischen Talents wird am Abend mit dem Auftritt des Royal Street Orchestra vollendet.

"Essen.Original." bietet mal wieder allen Besuchern von Freitag, dem 8. September, bis zum Sonntag, den 10. September, ein Programm der besonderen Vielfalt, das man nicht verpassen sollte. Ein schönes Andenken an Essens Open-Air-Festival gefällig? Beim Festivalmarkt entlang der Viehofer Straße gibt es alle festivaltypischen Artikel, die das Herz begehrt, egal ob T-Shirts, Schmuck oder Airbrush-Tattoos. Also auf nach Essen und den Rest des Sommers genießen. Es lohnt sich!

Essen.Original. 2017

8. - 10. September 2017
Eintritt frei
Das volle Programm: www.essen-tourismus.de

Foto1: Thomas Degen
Foto:2: Frank Vinken

Empfehlungen