Mord am Hellweg VIII

Mord am Hellweg, das größte internationale Krimifestival Europas läuft ab September wieder am Hellweg. Die Teilnahme von 200 Autoren und Autorinnen aus der ganzen Welt und unzählige anderen KünstlerInnen lässt die Krimiszene aufhorchen. Freuen Sie sich auf eine neue Auflage von "Mord am Hellweg VIII" vom 17. September bis zum 12. November.


Archiv: 07.10.2016 [ruhr-guide] Den 17. September 2016 sollten sich alleMord am Hellweg Krimifans und die, die es noch werden wollen, vormerken. Denn dann beginnt „Mord am Hellweg“, eine der größten Literatur-Veranstaltungen der Welt. Acht Wochen, bis zum 12. November 2016, geben sich die Weltstars der Krimiszene die Klinke in die Hand, um ihren Fans fast täglich ein abwechslungsreiches und spannendes Programm mit ca. 200 Veranstaltungen bieten zu können.

Hochkarätige Festivalteilnehmer

Das Festival wartet mit zahlreichen nationalen und internationalen Krimiautoren auf, unter anderem sind M.J. Arlidge, Mark Billingham, Arne Dahl, Paul Finch, Nicci French, Tess Gerritsen, Cody McFadyen, Jo Nesbø, Ursula Poznanski und Karin Slaughter dabei. Besonders stolz sind die Veranstalter darauf, dass Cody McFadyen nach langer Pause sein neuestes Werk „Die Stille vor dem Tod“ in Bergkamen vorstellt, welches Ende September in Deutschland Weltpremiere feiert! Für die deutsche Lesung der internationalen Schriftsteller sind unter anderem Berühmtheiten aus Film und Fernsehen für „Mord am Hellweg“ wie Tim Bergmann, Peter Lohmeyer und Anneke Kim Sarnau engagiert worden.

Mord am Hellweg - Schausplätze der anderen Art

Nicht nur die Schauplätze derAutorenduo Klüpfel & Kobr, Foto: FinePic fiktiven Erzählungen sind sehenswert, auch die Schauplätze des Festivals warten mit einigen Überraschungen auf. Die Veranstal-tungsorte des Festivals erstrecken sich über die gesamte Region von Ahlen, Bergkamen, Dortmund, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Recklinghausen bis nach Unna und auch die gewählten „Räumlichkeiten“ sollen helfen, die Krimifans endgültig in die Geschichte hineinzuversetzen. So findet zum Beispiel die Veranstaltung "Verdammt heiß! - die große MaH-Wellness-Krimi-Nacht!", in der u.a. Tatjana Kruse und Thomas Hoeps ihre neuen Thriller präsentieren, in einer Sauna in Bönen statt oder die Veranstaltung „Schwedische Kriminacht“, in der Autoren ihre Lesungen im Restaurant bei IKEA Kamen vortragen.

„Mord am Hellweg“ geht in die achte Runde

Obwohl „Mord am Hellweg“ bereits zum achten Mal stattfindet, gibt es immer wieder kleine Veränderungen. 2016 wird es wieder einen Auftakt mit einer großen Veranstaltung geben. Im Circus Travados im Kurpark Unna-Königsborn werden Fritz Eckenga und Joe Bausch durch den Abend führen. Internationale Autoren, Show- und Musikeinlagen werden für eine lange und unterhaltsame Nacht sorgen! Pünktlich zum Festival erscheint auch wieder ein neuer Band der "Mord am Hellweg"-Anthologie, diesmal unter dem Namen „Glaube. Liebe. Leichenschau“. Einen Beitrag zum Band haben beispielsweise Sebastian Fitzek, Ria Klug, Judith Merchant, Theresa Prammer, Arno Strobel, Su Turhan und Rainer Wittkamp geleistet. Altbewährt bleibt dabei, dass die fiktiven Mordfälle sich rund um die Hellwegregion ereignen.

Darüber hinaus wird zum fünften Autor Erik Wikki, Foto: privatMal der Europäische Preis für Kriminalliteratur vergeben. Die Vergabe des mit 11.111 Euro dotierten Preises findet im Frühjahr 2017 statt, noch ist nicht entschieden, ob der Preis an Sebastian Fitzek, Arnaldur Indriðason, Jo Nesbø oder Ingrid Noll geht. Diese Entscheidung liegt bei Fans und Freunden der Krimiszene und kann im Rahmen des Festivals durch Voting im Internet oder das Einsenden einer Postkarte mitbestimmt werden.

European Crime Express

Am 23. Oktober, dem Familientag des Festivals, lädt der "Crime Express" zu einer imaginären Reise durch die Krimilandschaft Europas ein. Der Sonderzug der DB Regio NRW fährt den ganzen Tag über fünf verschiedene Haltepunkte zwischen Dortmund und Hamm an. Im Zug sowie an verschiedenen Stationen lesen Krimiautoren aus ganz Europa aus ihren Werken. Kooperationspartner der literarischen ExtraFahrt mit dem "European Crime Express" ist in diesem Jahr wieder die Gemeinschaftskampagne "Busse & Bahnen NRW".

Verbrechen der besonderen Art

An dieser Stelle sei auch die Veranstaltungsreihe Crime in Iserlohn erwähnt, die vom 27. August bis zum 3. Dezember 2016 in Iserlohn stattfindet. Das Event beginnt mit der „telefonischen Mord(s)beratung“, einer Veranstaltung von WDR5, die man in der historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf mitverfolgen kann. Hier lernt man nicht nur von den Krimi-Experten Ulrich Noller, Reinhard Jahn und der Journalistin Ingrid Müller-Münch, was man über die Kriminalität in Australien wissen muss, sondern kann ihnen auch bei Interesse Fragen zum Thema stellen. Im Monat darauf, am 18.09., stellt Arne Dahl „Sieben minus eins“, den ersten Band seiner neuen Thrillerreihe, vor. Auch der Oktober hat viel für Krimifans zu bieten: In der „Ladies Crime Night“ am 8.10. geben die Autorinnen Christine Eichel, Dori Gercke und Beate Maxian ihre neuen Werke zum Besten, während am 30.10. die Gemeinschaftspraxis von Dr. Holger Seib und Nicole Müller in Iserlohn-Hennen zum Schauplatz für Isabella Archans szenische Lesung ihres Romans „Tote haben kein Zahnweh“, in der Deutschlands erste ermittelnde Zahnärztin einen spannenden Fall übernimmt. Außerdem finden im Rahmen von „Crime in Iserlohn“ Lesungen im Literaturhotel Franzosenhohl statt. Freuen kann man sich unter anderem auf die Lesungen von Annette Wieners am 7. Oktober, Arne Kilian am 14. Oktober sowie auf das Finale am 3. Dezember mit Hanns-Peter Karr und Walter Wehner.

Weitere Termine der Veranstaltung einschließlich des Flyers kann man unter www.iserlohn.de einsehen.

Mord am Hellweg VIII

17. September bis zum 12. November 2016
Verschiedene Orte im Ruhrgebiet

Für weitere Informationen und Tickets lohnt sich ein Besuch auf www.mordamhellweg.de

Fotos: Erik Wikki (c) privat
Klüpfer & Kobr (c) FinePic

Empfehlungen