Musiktheater im Revier

Das MiR in Gelsenkirchen ist nicht nur ein Musiktheater, sondern auch noch ein gutes Beispiel für Kunst am Bau. Von den Architekten Werner Ruhnau, Harald Deilmann, Ortwin Rave und Max von Hausen entworfen, wurde das Musiktheater 1959 eröffnet.


[ruhr-guide] Verschönert mit Rohrplastiken von Norbert Kricke,Musiktheater im Revier kunstvollen Betonwänden im Eingangsbereich von Robert Adams und mit atemberaubender Reliefkunst von Yves Klein - natürlich in dem für seine Werke typischen "International Klein Blue" -, steht der gläserne Kubus in der Gelsenkirchener Innenstadt seit 1997 unter Denkmalschutz. Und so gibt es im MiR regelmäßig "Führungen zur Baukunst", wobei Prof. Werner Ruhnau "ein wenig aus dem Nähkästchen" plaudert.

Kunstvolles für Ohren und Augen

Aber nicht nur das Gebäude selbst ist einen Besuch wert. Das MiR bietet Kunstvolles für Ohren und Augen gleichermaßen – für jeden (Kultur-)Geschmack ist etwas dabei, nicht zuletzt für Kinder und Jugendliche.
Im Sommer 2001 hat Peter Theiler die Generalintendanz übernommen. Zum Ensemble gehört auch Bernd Schindowski, seit 1978 Ballettdirektor und Chefchoreograf im Haus. Er gewann den Förderpreis und den Verdienstorden des Landes Nordrhein- Westfahlen. Seine Arbeit im MiR wurde mit dem Gelsenkirchener Theaterpreis geehrt. Samuel Bächli wurde 2001 vom Kapellmeister zum Musikdirektor des Musiktheaters befördert. Auch seine Arbeit wurde mit dem Gelsenkirchener Theaterpreis geehrt.

Das Theater ist in ein Großes und in ein Kleines Haus Goethes "Urfaust" im MiR - Die Wuppertaler Bühnen zu Gast im Großen Haus. Foto: MiRunterteilt. Im Großen Haus werden die großen Produktionen wie Opern, Operetten, Musicals, Ballettabende oder Konzerte aufgeführt. Das Kleine Haus ist den Kinder- und Jugendstücken vorbehalten. Außerdem findet dort einmal im Monat ein Filmabend statt. Gastspiele anderer Bühnen runden das Programm ab.
Zusätzlich zu den Vorstellungen lädt das Theater zu Konzertsoireen, Führungen hinter die Kulissen und einmal im Monat zum "Brunch mit MiR" ein. Beim gemeinsamen Essen werden von Mitgliedern des Ensembles die nächsten Bühnenprojekte vorgestellt.
Besonders interessierte Besucher können eine Kostümpatenschaft übernehmen und somit dafür sorgen, dass die Qualität der Kleider im MiR erhalten bleibt.

Musiktheater im Revier

Kennedyplatz
45881 Gelsenkirchen
Tel: 0209 4097200

Öffnungszeiten der Theaterkasse:
Montag und Samstag
10 bis 14 Uhr
Dienstag bis Freitag
10 bis 18.30 Uhr

Empfehlungen