Philharmonie Essen im Saalbau

Die Philharmonie Essen im traditionsreichen Saalbau ist die größte Philharmonie im Ruhrgebiet. Nach der Renovierung bietet der Saalbau Raum für Konzerte, für die es in Essen bislang nur wenig Räumlichkeiten gab.


[ruhr-guide] Im Juni 2004 Die Philharmonie Essen im Saalbau wurde die neue Philharmonie Essen mit einem großen Festkonzert eingeweiht. In den ersten beiden Monaten wohnten über 50.000 Zuschauer dem "Eröffnungszauber" bei, während dem sich die internationale Konzertszene die Klinke in die Hand drückte: Von den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle, Frank Peter Zimmermann oder dem Alban Berg Quartett hin zu Jazz-Größen wie Herbie Hancock oder Wayne Shorter, Größen des internationalen Konzertbetriebs die man in Essen bisher nicht zu Gesicht bekam.

Ein derart hochkarätiges Programm im alten Saalbau - undenkbar. Denn so neu ist die Philharmonie gar nicht. Die eigentliche Geschichte der Philharmonie beginnt 100 Jahre früher, 1904 mit der Eröffnung des Saalbaus. Richard Strauss dirigierte zur Premiere und Gustav Mahler leitete wenig später die Uraufführung seiner 6. Sinfonie. Bis in die 1990er Jahre war der Saalbau die Heimstadt der Essener Philharmoniker, wurde aber auch als Mehrzweckhalle von Bällen bis hin zum Flohmarkt genutzt.

Renovierung im großen Stil

Was 1904 noch Die größte Philharmonie im Ruhrgebiet: die Philharmonie Essenhochmodern war, wurde im Lauf der Zeit zu einer hochbetagten, pflegebedürftigen Dame. Ende der 90er war es dann soweit. Nachdem die Philharmoniker unter Protest den alten Saalbau verließen war man zum Handeln gezwungen. Bei der Entscheidung zwischen Neubau oder Renovierung hielt man es mit der alten Dame und renovierte, allerdings im großen Stil. In unmittelbarer Nähe zum vergleichsweise noch jungen Aalto-Theater (erst 1988 eröffnet) steht die Philharmonie im Zentrum Essens.

Die größte Philharmonie des Ruhrgebiets

Mit knapp 2000 Plätzen ist die Philharmonie eindeutig die größte des Ruhrgebiets. Nach anfänglichen Kritiken ob des zeitgleichen Baus der "Philharmonie für Westfalen" in Dortmund, bemühten sich die Verantwortlichen in Essen und in Dortmund zu versichern, ein Ballungsraum wie das Ruhrgebiet würde mehrere Spielstätten vertragen. Bochum und Duisburg planen auch neue Spielorte für ihre Orchester.

Nach Der Saalbau bietet Raum für Konzerteder ersten Spielzeit scheint man in Essen alles richtig gemacht zu haben. 265.000 Besucher bei 300 Konzerten und der neue Saalbau taucht neuerdings wieder im überregionalen Feuilleton auf. Auch die Angst, die Philharmonie könnte einen Verdrängungs- wettbewerb in der Region auslösen, scheint bisher unbegründet gewesen zu sein. Der neue Saalbau raubt anderen Institutionen keine Zuschauer, er bietet Raum für Konzerte, für die es in Essen bisher keine Räumlichkeiten gab.

Philharmonie Essen

Huyssenallee 53
45128 Essen

Ticktes Hier Tickets für die Philharmonie Essen bestellen!


(Johannes Zillhardt)

Empfehlungen