RevuePalast Ruhr

RevuePalast Ruhr – Ein Hauch von großer, weiter Welt weht im beschaulichen Herten. Das internationale Showtheater RevuePalast ist 2009 in die ehemalige Heizanlage der Zeche Ewald eingezogen und entzündete schon mit seinem Premierenprogramm "Voilà" ein strahlend-glitzerndes Feuerwerk der Travestie. Mittlerweile laufen fünf Stücke abwechselnd und sehr erfolgreich.


[ruhr-guide] In den nächsten Jahren soll auf dem Gelände der Zeche Ewald eine Erlebnismeile entstehen:Voilà im RevuePalast Ruhr - Marlene In Planung sind ein verglastes Restaurant, ein Hotel und eine weitere Veranstaltungshalle. Mit der Eröffnung des RevuePalast Ruhr im Oktober 2009 in der historischen Heizzentrale der Zeche Ewald ist diese Vision ein ganzes Stück näher gerückt! An jedem Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag öffnet das internationale Showtheater nun seine Pforten. In traditioneller Revue-Atmosphäre finden bis zu 300 Gäste an dunklen Holztischen oder auf weißen Barhockern an der Theke Platz. Für das leibliche Wohl vor und während der Vorstellung sorgen eine Anzahl von charmanten, jungen Kellnern, die sich dem Gast auch schon mal namentlich vorstellen, bevor sie ihm die Karte reichen. Hat sich der wuchtige, rote Vorhang nach der Show wieder gesenkt, so kann man den Abend in der trendigen Lounge eine Etage tiefer gemütlich ausklingen lassen.

Hier direkt Deine Tickets online buchen!

Schillerndes, schrilles Programm

Das Premieren-Programm "Voilà" bot alles, was gelungene Travestie-Unterhaltung ausmacht. Die charmante Moderatorin Jeanny führte mit frechem HumorVoilà Ensemble und erfrischend selbstironisch durch den Abend, bewies bei Späßen mit dem Publikum Schlagfertigkeit und brachte die Gäste auch mal selbst zum Singen. Das Travestie-Ensemble "Femme Fatale" glänzte mit Imitationen vergangener und gegenwärtiger Stars: von Marlene Dietrich bis Kylie Minogue, von Hildegard Knef bis Michael und Janet Jackson. Gerade die Imitation des verstorbenen King of Pop kam dem Original bewundernswert nahe. Außerdem mit dabei waren Igor Stepanov, dessen kraftvolle Handstandakrobatik das Publikum zum Staunen brachte. Der Essener Regisseur Ralf Kuta inszenierte mit dem Programm "Voilà" 120 Minuten kurzweiliger Unterhaltung voller Glitzer, Glamour, Gags und Gefühlen!

Insgesamt fünf Programme laufen im RevuePalast Ruhr. Allein unter Geiern, Ganze Kerle, Travestie Spectaculaire und PHARO "Meine Traumfigur" sind einzigartige Produktionen mit viel Musik und noch mehr Glitzer. Die Gala-Nacht der Travestie zeigt Kostproben aus den schönsten Nummern der letzten Jahre und ist somit ein Best of der besonderen Art.

Mit Leidenschaft und Weitsicht

Christian Stratmann, der das Potenzial der ehemaligen HeizanlageRevuePalast Ruhr sofort erkannte, bringt mit dem RevuePalast Ruhr internationales Flair ins Ruhrgebiet. Bereits 2004 hat er mit der Eröffnung des Mondpalast in Wanne-Eickel sowohl unternehmerisches Geschick als auch Weitsicht bewiesen. Das große Volkstheater ist mittlerweile zu einer festen Institution im Ruhrgebiet geworden. Seit seiner Eröffnung hat der Mondpalast mehr als 350.000 Zuschauer angezogen. Konsequenz des Erfolgs: Der Mondpalast expandierte! Im November 2009 eröffneten die Wanne-Eickeler Kammerspielchen mit dem Premieren-Stück "Frau Piesewotzki, Libuda und ich!".

REVUEPALAST RUHR

Zeche Ewald
Werner-Heisenberg-Straße 2 - 4
45699 Herten

Anfahrt
MIT DEM AUTO
A2 (Ausfahrt Gelsenkirchen / Herten),
A42 (Ausfahrt Herten / Herne-Wanne)
A43 (Autobahnkreuz Recklinghausen)

MIT BUS UND BAHN
Bus SB27: Herne / Wanne-Eickel HBF
Richtung Bergwerk Ewald 1/2 und mit
der Bahn: Bahnhof Herne / Wanne-Eickel HBF

(bs/ks)

Empfehlungen