STOMP kommt nach Essen

Im Februar 2019 lässt sich STOMP, das Klangspektakel der besonderen Art im Essener Colosseum Theater wieder erleben! Zwischen vielen anderen Auftritten in Deutschland verweilt die kultige Performancegruppe fünf Tage lang in Essen. Comedy und physisches Theater, die seit über 20 Jahren die ganze Welt begeistern.

STOMP, Foto: Steve McNicholas [ruhr-guide] Nach sechs Jahren kehrt die berühmte britische Rhythmusperformance nach Essen zurück. Vom 20. bis zum 24. Februar 2019 macht die Künstlergruppe im Colosseum Theater Essen Halt und verzaubert in sieben Shows seine Zuschauer mit originellen Klangkompositionen.

In der Bühnenshow 2019 hauchen acht ausgefallene Persönlichkeiten ihrem Umfeld humorvoll Leben ein und lassen Alltagsgegenstände in neuem Licht erstrahlen. Die interessanten Rhythmen und Klangspiele, welche die Schauspieler ihrer Umwelt entziehen, versetzen das Publikum schon seit 1991 ins Staunen. „Wir verwenden Dinge, die jeder täglich benutzt. Man muss nur ihr Potenzial erkennen.“, äußern sich dazu die Gründer von STOMP, Luke Cresswell und Steve McNicholas. In 2018 gibt es weltweit bis zu 100 Perkussion-Performer der Gruppe, auch „Stomper“ genannt.

Seit über 20 Jahren am Broadway

Ursprünglich aus Großbritannien, hat sich die Performance in seinen 24 Jahren des Bestehens zu einem globalen Phänomen entwickelt; denn nicht nur das West End in London zählte die Show 15 Jahre lang zu ihren Besten, auch am New Yorker Broadway läuft STOMP seit über 20 Jahren. Wie es scheint kann sich jeder für die außergewöhnlichen Rhythmen begeistern, wie Auftritte an den verschiedensten Orten Asiens, Europas und Nord-Amerikas beweisen. Doch vor allem beliebt ist STOMP in New York, wo 2014, zur Feier von 20 Jahren Broadway-Auftritten, das Empire State Building rot aufleuchtete.

Performancegruppe STOMP, Foto: Steve McNicholas Die Gründer, Luke Cresswell und Steve McNicholas, wissen wie sie mit Rhythmen und Klängen umzugehen haben, beide arbeiten sie schon lange in der Performance- und Musikbranche. Sie nutzen die Interaktion mit Alltagsgegenständen, dem verfügbaren Raum und anderen Akteuren um originelle neue Klangzusammenspiele zu erschaffen.
Für diese Leistung wurden die Begründer der berühmten Perkussion-Band 1994 mit dem Olivier Award für ‚Beste Choreographie‘ ausgezeichnet und erhielten für zwei ihrer Filme eine Oscar- (‚BROOMS‘) und eine Emmy-Nominierung (‚STOMP OUT LOUD‘).
Außerdem bildete STOMP mit seinen besonderen Bühnenauftritten und Rhythmen die Basis für den Oscar-nominierten Film ‚The Lost and Found Orchestra‘, welcher, produziert von Cresswell und McNicholas, wortlose Comedy mit Physical Theatre vereint.

STOMP bei den Olympischen Spielen

Besondere Ehre wurde den Erfindern der Gruppe ebenfalls in 2012 zuteil, als die Gruppe mit verschiedenen anderen Entertainern die Abschlussfeierlichkeiten der Olympischen Spiele in London einleiten durfte. Des Weiteren wurden Cresswell und McNicholas in 2015 die Ehrendoktorwürde als Doktoren der Künste von der Universität Brighton verliehen.

STOMP

20. Februar bis 24. Februar 2019

Essen
Colosseum Theater

Vorstellungen:
Mittwoch bis Freitag: 20 Uhr
Samstag: 16 Uhr und 20Uhr
Sonntag: 15 Uhr und 19 Uhr

Dauer: 100 Minuten

Preise:
Ab 41,50 € zzgl. Vorverkaufsgebühren
Vorverkauf: www.stomp.de

Fotos: Steve McNicholas

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }