The Bar at Buena Vista

Nach ihrer gefeierten Tournee vor 2 Jahren lassen die legendären kubanischen Musiker in der international umjubelten Revue "The Bar at Buena Vista" das zauberhafte, pulsierende Havanna der fünfziger Jahre wiederauferstehen und vermvermengen Geschichten des Alltags mit mitreißenden kubanischen Rhythmen und Tänzen. Anfang 2009 kommt dieser Cocktail aus Musik und Tanz nach Essen, Duisburg und Düsseldorf.


Archiv: 12.08.2008 [ruhr-guide] Kaum sind die ersten Töne erklungen, kaum die rassigen Tänzerinnen The Bar at Buena Vistaund Tänzer um den Meister des kubanischen Son Eric Turro auf der Bühne erschienen, fühlt man sich in dieser Show aus Virtuosität und Lebensfreude in die berühmte "Bar at Buena Vista" versetzt. Dort, wo das warmen Licht der untergehenden Sonne den Rauch der kubanischen Zigarren durchbricht und junge Frauen die Aufforderung zum Tanz erwarten, scheint die Zeit stehengeblieben. Vor allem wenn in dieser fulminanten Darbietung der reichhaltigen afro-kubanischen Musik die Künstler ihre begeisternde Spielfreude in aufregenden, improvisierten Fortsetzungen der musikalischen Klassiker wie "Dos Gardenias", "Cumbanchero" oder "Mi Son Maracaibo" beweisen, wird die ungebrochene Kraft dieser Musik deutlich.

Vor den Augen des Publikums verwandeln sich die "Grandfathers of Cuban Music" in die jugendlichen Männer aus schalkhaftem Lachen und offenherziger Freundlichkeit, die sie gewesen sind, als der Son in Kuba König war.

In "The Bar at Buena Vista" offenbaren die legendären Virtuosen eine technische Brillanz die, The Bar at Buena Vista wie der kubanische Rum, mit jedem Jahr besser zu werden scheint. Als "Mann mit den goldenen Händen" etwa wird der nunmehr 80jährige Pianist Maestro Guillermo "Rubalcaba" Gonzáles in Kuba verehrt. Auch die faszinierende Wirkung des Gitarrenspiels von José "Maracaibo" Castañeda hat seit der Zeit, in der er mit Ibrahim Ferrer und Compay Segundo aufgetreten ist, nichts von ihrer Ausstrahlung eingebüßt. Neben weiteren Highlights der Show wie dem Perkussionisten Betun, dem Trompeter Julio Padrón oder der stimmgewaltigen Siomara Avilla Valdes Lescay, ist vor allem aber der inzwischen 89-jährige Sänger Reynaldo Creagh der eigentliche Star des Abends: Mit seiner beeindruckenden Stimme und seinem lasziven Hüftschwung beweist er eine Vitalität, die so manchen Herren im besten Alter erblassen lässt.

THE BAR AT BUENA VISTA - Tickets hier buchen ...

07. + 08.01.2009 Philharmonie im Saalbau, Essen
15. + 16.01.2009 Theater am Marientor, Duisburg
20. - 25.01.2009 Capitol-Theater, Düsseldorf

Fotos: bb-promotion

Empfehlungen