Theater Oberhausen

Schon fünfmal wurde das Theater Oberhausen zum besten Theater im Rheinland gewählt. Sowohl zeitgenössische als auch klassische Stücke wurden seit 2003 unter der Intendanz von Johannes Lepper aufgeführt. Doch seit der Spielzeit 2008/2009 löste Peter Carp diesen ab.


Theater Oberhausen[ruhr-guide] Das Haus, wie es heute zu sehen ist, wurde 1949 mit der Aufführung der Oper Carmen eröffnet. Schon im 19. Jahrhundert war ein erstes Stadttheater gebaut worden, fiel jedoch im Zweiten Weltkrieg den Bomben zum Opfer. Bis 1973 war es ein Dreispartentheater mit Opern, Operetten und Schauspiel. In den 1960er Jahren genoss es unter dem damaligen Oberspielleiter Günther Buch einen guten internationalen Ruf. 1992 wurde das Musiktheater aufgegeben. Damit beschränkt sich das Hauptprogramm bis heute auf Schauspiel.

Drei verschiedene Spielorte

Im Haus gibt es drei verschiedene Spielorte. Im Großen Haus finden in der Regel die Stücke für die Erwachsenen statt. Der Malersaal löst das Tip-Theater ab, das jahrelang die Stätte für Jugendstücke war. Doch war der Raum zu hoch oben gelegen, so dass er für Zuschauer in Rollstühlen oder mit Krücken kaum zu erreichen war. Das ehemalige Raucherzimmer des Hauses nennt sich heute Rauchbar. Dort finden Lesungen, Liederabende und kürzere Stücke in gemütlicher Atmosphäre statt, während sich das Publikum an der Bar mit Getränken versorgen kann. Das nebenan gelegene Restaurant Falstaff ist beliebter Treffpunkt der Theaterbesucher sowie der Schauspieler, wenn sie nach der Vorstellung den Abend ausklingen lassen wollen.

Lesungen und Liederabende in der RauchbarDas Theater bietet regelmäßig Führungen durch das Haus und verschiedene Workshops für Interessierte an. Zum Beispiel informiert eine Führung vorwiegend Schüler über Berufe am Theater. Wer gern selbst auf der Bühne steht, kann bei der Spielwerkstatt mitmachen. Dort treffen sich die Gruppen wöchentlich und erarbeiten Stücke. Die Gruppen sind in verschiedene Altersklassen gestaffelt. Im Sommer 2008 finden wieder die Schülertheatertage statt, an denen Schülergruppen auf der Bühne des Theaters auftreten dürfen.

Theaterkasse
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
Tel: 0208 8578184

Öffnungszeiten:
Mo 12 bis 18:30 Uhr
Di bis Fr 10 bis 18:30 Uhr
Sa 10 bis 13 Uhr

(sf)

Empfehlungen