Abtauchen mit Jacques Cousteau

Am 5. September erschienen die drei Kinofilme "DIE SCHWEIGENDE WELT", "WELT OHNE SONNE" und "REISE ANS ENDE DER WELT" sowie die TV-Serie "GEHEIMNISSE DES MEERES" als exklusive DVD-Edition.


[ruhr-guide] Die Taucher gleiten ins Meer, begeben sich in die weite und stille Coustaus Schaffen auf DVDParallelwelt unter Wasser. Das gleichmäßige Atmen durch die Tauchflasche ist das einzig wahrnehmbare Geräusch. Fische schillern in den faszinierendsten Farben. Korallen und Pflanzen überziehen gesunkene Wracks. Die Taucher schwimmen mit den großen Wasserschildkröten, folgen den Familien der Pottwale und treffen Haie aus nächster Nähe. Ihr Auftrag ist die Erforschung der Wunder der Unterwasserwelt, ihr Kapitän ist Jacques Cousteau.

Als Jacques Cousteau die Unterwasserwelt auf die Kinoleinwand brachte, waren die Tiefen der Meere in der Öffentlichkeit vollkommen unbekannt. Niemand wusste um die einzigartige Vielfalt der Bewohner und Pflanzenwelt in den Ozeanen. Neueste technische Hilfsmittel machten diese einzigartigen Einblicke möglich. Zum einen perfektionierte Cousteau die Möglichkeiten des Tauchens, zum anderen war er der erste, der mit Hilfe einer von ihm neu entwickelten Kamera Bilder unter Wasser aufnehmen konnte. Das öffentliche Interesse für die Aufnahmen Cousteaus war immens, denn bis dahin kannte man solche Bilder nicht.

Die Meere mit ihren Bewohnern faszinierten eine ganze Generation und hielten Einzug in die Kinos und Wohnzimmer der Menschen. Die Unterwasserdokumentationen des Meeresforschers wurden vielfach ausgezeichnet und gewannen mehrere Oscars. Ganze Generationen von Fernsehzuschauern waren fortan im Bann des französischen Unterwasserfilmers mit der roten Wollmütze und verfolgten sein Schaffen über Jahrzehnte. Homagen wie Wes Andersons "DIE TIEFSEETAUCHER" zeugen noch heute von der ungebrochenen Faszination seines Werkes.

Notwendiger Schutz der Meere

Cousteaus Filme sind eine einzigartige Momentaufnahme der Meere und TV-Serie "GEHEIMNISSE DES MEERES" als exklusive DVD-Editionihrer Bewohner. Seine Liebe und Leidenschaft für das Wasser spiegeln sich in seinem gesamten Werk wider. Gleichzeitig zeigt es auch wie verletzlich und angreifbar das Ökosystem Meer ist. Viele, der von Cousteau aufgezeichneten Tier- und Pflanzengattungen existieren heute schon gar nicht mehr. Auf dem Festland sind Eingriffe in die Natur meist sofort erkennbar, unter Wasser laufen Ökokatastrophen für uns Menschen unsichtbar ab. Um so wichtiger ist das Bewusstsein für einen nachhaltigen Meeresschutz. Bereits ab den 1970er Jahren setzte sich Cousteau aktiv für den Schutz und die Bewahrung der Meere ein und wies immer wieder auf die Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Umgangs mit dem Ökosystem Meer hin. Gerade heute ist dieses Thema aktueller denn je und Cousteaus Vermächtnis allgegenwärtig. Auf vieles, was aktuell im Zuge der Klimadebatte diskutiert wird, wies Cousteau bereits vor mehr als 20 Jahren hin.

Cousteaus Schaffen auf DVD

Die DVD-Edition gibt einen umfassenden Überblick über das filmische Werk Cousteaus. Eine der DVD-Boxen enthält die drei Kinofilme Cousteaus in einem aufwendig gestalteten DVD-Box Set:
− "DIE SCHWEIGENDE WELT" (1956), Goldene Palme 1956, Oscar 1957 bester Dokumentarfilm
− "WELT OHNE SONNE" (1964), Oscar 1965 bester Dokumentarfilm
− "REISE ANS ENDE DER WELT" (1976)
− Zusätzlich enthaltendes Bonusmaterial:
− "DIE LEGENDE DER CALYPSO" und "TIEFER, WEITER, LÄNGER" (1995, zwei 48-minütige Dokumentationen anlässlich Cousteaus 85. Geburtstag)
− "LILLIPUT EROBERT DIE ANTARKTIS" (1993, eine von Cousteaus letzten Dokumentationen zu einer Expedition mit Kindern aller Kontinente in die Antarktis)
Zwei weitere DVD-Box Sets enthalten die insgesamt 37teilige TV-Serie Cousteaus "GEHEIMNISSE DES MEERES" aus den Jahren 1966 bis 1976. Teil 1 der Serie, mit den ersten 15 Episoden, erscheint zusammen mit den Langfilmen am 5. September 2008. Die Veröffentlichung des zweiten Teils der TV-Serie ist für März 2009 geplant.

(sl)

Empfehlungen