Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe

Seit dem 04. April 2013 läuft die Romanverfilmung „Beautiful Creatures“ in den deutschen Kinos. Endlich hatte das lange Warten der Fans der beliebten Fantasyreihe ein Ende. Die aufwendige Romanverfilmung, basierend auf „Sixteen Moons“ von Kami Garcia und Margareth Stohl, verzaubert sein Publikum und entführt Sie in eine neue Fantasy-Welt.


[ruhr-guide] „Beautiful Creatures“ erzählt die magischeFilmszene Beautiful Creatures Liebesgeschichte zwischen Ethan, einem normalen Teenager, und Lena, die aus einer Familie von Castern und Hexen stammt. Die aufwendige Romanverfilmung, basierend auf „Sixteen Moons“ von Kami Garcia und Margareth Stohl, verzaubert sein Publikum und entführt Sie in eine neue Fantasy-Welt.

Beautiful Creatures

Nacht für Nacht hat der Teenager Ethan Wate den gleichen quälenden Alptraum. Verzweifelt versucht er ein unbekanntes Mädchen aus großer Gefahr zu retten, aber ohne Erfolg. Schweißgebadet wacht er jede Nacht auf und fragt sich, wer das Mädchen ist. Bis sie plötzlich leibhaftig vor ihm steht: Es ist Lena Duchannes, die neue Schülerin in seiner Klasse und Nichte des mürrischen Gutsbesitzers Macon Ravenwood, den die Bewohner der Kleinstadt zu meiden versuchen. Ethan verliebt sich in die geheimnisvolle Außenseiterin, die – obwohl sie seine Gefühle erwidert – versucht, ihn auf Abstand zu halten. Denn das Mädchen mit den dunklen Haaren hat ein Geheimnis, das sie verbergen möchte. Lena stammt aus einer Familie von Castern und Hexen und besitzt übernatürliche Kräfte, die sie jedoch nur schwer beherrschen kann. Zudem steht in Lenas Leben ein bedeutendes Ereignis bevor: an ihrem 16. Geburtstag wird sie berufen. Da ein alter Fluch auf ihrer Familie lastet, bestimmt sich an diesem Tag, ob sie auf die helle oder die dunkle Seite der Magie gehört. Diese Entscheidung hat nicht nur Einfluss auf Lenas Leben, sondern auch auf das der Personen, die ihr Nahe stehen und die sie liebt.

Der Film „Beautiful Creatures“ entführt Filmszene Beatiful Creaturesseine Zuschauer in eine magische Welt, die unserer so nah und doch so unerreichbar scheint. Dabei ist die aufwendige Romanverfilmung „Beautiful Creatures“ hochkarätig besetzt. Mit Jeremy Irons („Nachtzug nach Lissabon“, „Lolita“) als Lenas Onkel, dem Gutsbesitzer Macon Ravenwood und Emma Thompson („Eine zauberhafte Nanny“, „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“) als Mrs. Lincoln gehören gleich zwei Oscar-Preisträger zur Cast. Hinzu kommen die Oscar-Nominierte Viola Davis („The Help“, „Extrem laut und unglaublich nah“), die Amma spielt, und die Golden Globe-Nominierte Emmy Rossum („Das Phantom der Oper“, „The Day After Tomorrow“), die die Rolle der Ridley Duchannes verkörpert. Für die Hauptrollen wählte Regisseur Richard LaGravenese („P. S. Ich liebe dich“) mit Alden Ehrenreich als Ethan Wate und Alice Englert als Lena Duchannes zwei vielversprechende Nachwuchsstars.

Szenenbilder: © 2013 Concorde Filmverleih GmbH

Empfehlungen