DVD-Rezension "Dinosaurier - Giganten Patagoniens"

Die meisten Filmproduktionen für das Breitbildkino IMAX widmen sich den Naturschönheiten der Erde und vermischen dabei einen unterhaltsamen Doku-Ansatz mit visuellen Leckerbissen aus Impressionen und beeindruckenden Aufnahmen. Oft stehen gigantische Landschaften oder atemberaubende Sehenswürdigkeiten Im Fokus dieser Streifen, die nunmehr regelmäßig auf dem deutschen Heimkinomarkt platziert werden.


[ruhr-guide] Dieser Tage ist im Hause "EuroVideo" der Dino-Streifen "Dinosaurier - Giganten Patagoniens" erschienen, der die Dinosaurier - Giganten Patagoniens Bildquelle: EuroVideoeinstigen Bewohner unserer Erde genauestens unter die Lupe nimmt. Mit computeranimierten Trickaufnahmen und informativen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist auch diesmal für die typisch lehrreiche Unterhaltung gesorgt, die frühere IMAX-Streifen etablierten. "Dinosaurier - Giganten Patagoniens" ist als DVD oder Blu-ray erhältlich.

Patagonien - Fundstätte der Archäologie

Inhaltlicher Aufhänger sind die Forschungen des Paläontologen Prof. Rodolfo Coria, der die Arbeiten an den Ausgrabungsstätten in Patagonien vorstellt und interessante Einblicke in seinen Fachbereich preisgibt. In diesen südamerikanischen Gefilden bewegt sich auch der "Story"-Rahmen des Films. Der Zuschauer bekommt via Computeranimation die riesigen Pflanzenfresser aber auch die wilden Fleischfresser zu sehen, die hier vor Millionen von Jahren zu Hause waren. Gemischt mit IMAX-typischen, beeindruckenden Aufnahmen der wunderbaren Landschaft, ergibt dies eine unterhaltsame Mischung, die sich gepaart mit relevanten Infos über die Filmlaufzeit von ca. 40 Minuten erstreckt. Aus dieser Zusammensetzung von IMAX-typischen Landschaftsimpressionen und den computeranimierten Abschnitten ergibt sich ein schlüssiges Bild der damaligen Verhältnisse. Wichtig zu erwähnen ist, dass es sich bei "Dinosaurier - Giganten Patagoniens" um einen unterhaltsamen Film handelt, der wissenschaftliche Fakten verständlich transportiert. Eine rein wissenschaftliche Dokumentation mit "harten Fakten" ist dies freilich nicht - der IMAX-Ansatz verfolgt hier klar das Ziel, durch wissenschaftliche Einflüsse und visuell außergewöhnliche Bebilderung zu unterhalten. Und dies gelingt in der Regel zuverlässig.

Weiterführende Doku als Extra

Neben dem Hauptfilm bietet die diesem Text zugrunde liegende DVD die Dokumentation "Lizard Kings", die mit einer Laufzeit von knapp 45 Minuten einen tollen Umfang bietet. Hier wird zum Einen auf die Inhalte des IMAX-Films Bezug genommen, wobei jedoch ebenfalls eigene Ansätze verfolgt werden. Gleichzeitig sind Making-of Abschnitte vorhanden, die in den Entstehungsprozess eines IMAX-Films blicken lassen. Die technischen Eigenschaften dieser DVD sind mit denen früherer IMAX-Titel vergleichbar. Nach wie vor sind die Schärfe- und Kontrastwerte sehr gut umgesetzt. Bei beiden Tonspuren (dt. Synchro und englisches Original als 5.1-Spuren) ist die gesprochene Sprache gut verständlich.

Für Dino-Interessierte eine Empfehlung

Dieser Titel wird vom Konzept her zum größten Teil thematisch Interessierte ansprechen. Das klassische IMAX-Publikum, welches sich an den gigantischen Naturaufnahmen der Streifen erfreut, wird hier weniger bedient, da zumeist Computeranimationen zum Einsatz kommen. Die Landschaftsaufnahmen der südamerikanischen Gebiete sind für den Film von sekundärem Interesse, was bei Werken über den Grand Canyon beispielsweise vollkommen anders ist. "Dinosaurier - Giganten Patagoniens" folgt im Sinne der Familienunterhaltung jedoch der typischen IMAX-Formel, denn auch dieser Streifen ist sowohl für Jung und Alt geeignet und vielleicht für die ein oder andere gemeinsame Weihnachtsstunde ein interessanter wie unterhaltsamer Zeitvertreib.

(mo)

Bildquelle: EuroVideo

Empfehlungen