FilmSchauPlätze NRW 2017

Happy Birthday! Die FilmSchauplätze NRW feiern ihr 20. Jubiläum. 20 spannende Filme in 20 verschiedenen Städten mit 20 großen Leinwänden unter freiem Himmel und abwechslungsreichen Rahmenprogrammen erwarten Sie ab Mitte Juli 2017. Im Jubiläumsjahr wird der erste Kurzfilm an der Windmühle in Stemwede-Levern ausgestrahlt und gibt damit das Startsignal für die Open Air-Kinoreihe durch ganz NRW. Am 16. Juli beginnt der kunterbunte Kinomarathon und projiziert aufregende Streifen an die zahlreichen NRW-Kulissen. Weitere Kinonächte unter freiem Himmel erwarten Sie in Kürze!


Archiv: 30.06.2017 [ruhr-guide] 20 Filme an 20 Orten und davon sind 10 Städte zum ersten Die FilmSchauplätze NRW / Foto: FilmSchauPlätze NRW Mal dabei. Die Film-und Medienstiftung NRW ist ihrem Konzept treu geblieben: die vorgestellten Filme werden passend zum jeweiligen Ort ausgesucht und vor dem Film bietet jede Stadt ein sehenswertes Rahmenprogramm. Dieses beinhaltet beispielsweise musikalische Auftritte, Museumsbesuche, Mitmach-Aktionen oder Führungen. Vor dem jeweiligen Hauptfilm erscheint ein, in NRW produzierter, Kurzfilm. Die Zuschauer haben freien Eintritt und werden zusätzlich noch mit Essen und Getränken versorgt. Mit Einbruch der Dunkelheit beginnt die spannende und aufregende Kinonacht.

Erster Spielort: Stemwede-Levern

Der Auftakt der FilmSchauPlätze 2017 findet am 16. Juli erstmalig Die Windmühle Levern sorgt bei den diesjährigen FilmSchauPlätzen für eine idyllische Kulisse  / Foto: FilmSchauPlätze NRW an der Windmühle Levern in Stemwede-Levern statt. Los geht es bereits um 17 Uhr mit einer musikalischen Einheit, Führungen durch die Bäuerliche Museumshalle, sowie Besichtigungen der Windmühle und des Horizontalsägegatters. Schlemmen kommt hier nicht zu kurz, denn das Angebot reicht von zarten Steaks, Bratwürsten, knackigen Salaten bis zu kleinen Köstlichkeiten aus dem Steinbackofen. Der Hauptfilm des Abends ist „Der Landarzt von Chaussy“, eine Tragikomödie von Thomas Lilti. Dieser Film zeigt den Landarzt Dr. Jean-Pierre Werner, welcher nach über 30 Jahren aufgrund einer Krankheit gezwungen ist eine Nachfolgerin zu wählen. Allerdings ist er nicht bereit, den Posten an die gutaussehende Dr. Nathalie Delezia ohne Umschweife zu übergeben. Vielleicht steckt hinter der harten Fassade ja doch mehr als erwartet – lassen Sie sich überraschen! Zudem wird ebenfalls der Kurzfilm „Ginko & Kinko“ gespielt, welcher unter der Regie von Jie Lu von der Kunsthochschule für Medien in Köln gedreht wurde.

Runde 2 wird eingeläutet!

Weiter geht es am 20. Juli in Hörstel. Bevor es hier im Kloster "Paula" - eine Biografie von Cristian Schwochow / Foto: FilmSchauPlätze NRW Gravenhorst mit dem Hauptfilm losgeht, können alle Besucher dieses Spielortes ab 19 Uhr an der Führung »DA ist Kunst« im DA Kunsthaus zu den aktuellen Ausstellungen und Kunstprojekten teilnehmen. Spannend geht es um 20 Uhr mit einer schauspielerischen Führung der Dienstmagd, welche aus „Nönnekens Nähkästchenns“ plaudert, weiter. Hungrig bleibt niemand, aufgrund der köstlichen Snacks aus dem Café. Der Hauptfilm „Paula“ befasst sich dann mit den Protagonisten Paula Becker und Otto Modersohn, welche durch die gemeinsame Passion zur Kunst ihren Weg zueinander finden. Eine etwas andere Ehe mit konturenvoller und farbenfroher Gestaltung und Geschichte-schreibender Kunst einer modernen und talentierten jungen Frau im 20. Jahrhundert. Faszinierend und frisch zieht die Biografie die Zuschauer ins Jahr 1900 unter der Regie von Christian Schwochow. Zudem erscheint die 12 minütige Animation „Don Ruperto“ von Irma Orozco auf der Leinwand. Hierbei geht es um einen griesgrämigen älteren Herrn, bei welchem Güte und Freundlichkeit nicht zum Wortschatz gehören.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg ...

Am 25. Juli sind die FilmSchauPlätze 2017 in Velbert. Das Schloss Open Air Kino in Velbert - Film "Goethe" von Philipp Stölzl / Foto: FilmSchauPlätze NRW Hardenberg beeindruckt seit dem 14. Jahrhundert mit einem mittelalterlichen barockem Ambiente. Im Innenhof des ehemaligen Adelshauses werden ab 19 Uhr Open Stage Vorführungen, sowieso Besichtigungen des Herrenhauses angeboten. Falls das Wetter nicht mitspielt, sind genügend Decken zum Ausleihen verfügbar. Lauter Leckereien werden vom Schloßcafé „Hardenberger Plan C“ zubereitet. Ganz Deutschland wurde von Goethe geprägt. Nun zeigt Philipp Stölzl in dem gleichnamigen Drama „Goethe!“ wie der junge Dichter als Taugenichts von seinem Vater in eine Lehre geschickt wird und seine große Liebe Lotte trifft. Diese ist jedoch bereits mit seinem Vorgesetzten verlobt. Das Dreiecks-Drama der Liebe beginnt. Wie geht es aus?

Ein Abschluss mit Künstlern und Fälschern

Ich packe meinen Koffer und nehme mit … Decken und Klappstühle! Das Open Air-Feeling bei den Kinoerlebnissen unter freiem Himmel - Foto: Guido Kraut Finale der FilmSchauPlätze 2017 findet im wunderschönen Stadtgarten in Recklinghausen statt und eigene Sitzgelegenheiten dürfen selbstverständlich mitgebracht werden. Nachdem Sie das Programm des Open Air-Picknicks in diesem idyllisch gelegenem Schauplatz in den Abend geführt hat, wird Ihnen der Film „Florence Foster Jenkins“ vorgeführt. In dieser gelungenen Komödie geht es darum, dass die aus New York stammende Erbin Florence Foster Jenkins den großen Traum verfolgt, Opernsängerin zu werden. Das einzige was ihr im Wege steht, ist ihre Stimme, diese klingt weniger engelsgleich und ähnelt einer sterbenden Katze. St Clair Bayfiel unterstützt sie als Ehemann und Manager zugleich, verschweigt jedoch die harte Wahrheit. Nun will Florence ihr Talent auf einem großem Konzert preisgeben. Wird St Clair seiner Geliebten nun den Spiegel der Realität vorhalten?

Das Ziel der Filmschauplätze ist Imagewerbung der Städte und die Verbesserung der Verbindung der NRW-Städte untereinander und der Umgebung. Des weiteren kann NRW mit diesen Veranstaltungen die Vielfalt seiner Filmkultur zeigen.

FilmSchauPlätze NRW 2017

Sonntag, 16.7., Stemwede-Levern, Windmühle Levern
Donnerstag, 20.7., Hörstel, Kloster Gravenhorst
Freitag, 21.7., Nottuln, Kirchplatz St. Martinus
Samstag, 22.7., Balve, Reitstadion am Schloss Wocklum
Sonntag, 23.7., Freundenberg, im Kurpark
Montag, 24.7., Senden-Ottmarsbocholt, Wiese am Spieker
Dienstag, 25.7., Velbert, Schloss Hardenberg
Mittwoch, 26.7., Kamp-Lintfort, Panoramabad Pappelsee
Donnerstag, 27.7., Dinslaken, Burgtheater Dinslaken
Donnerstag, 03.8., Oberhausen-Sterkrade, Großer Markt Sterkrade an der Clemenskirche
Freitag, 04.8., Billerbeck, Kolvenburg
Samstag, 05.8., Ahau, Schloss Ahau
Montag, 14.8., Haan, Schillerpark
Mittwoch, 16.8., Brüggen-Bracht, Bischof-Dingelstad-Platz
Donnerstag, 17.8., Aachen, Innenhof des Kármán-Auditoriums
Freitag, 18.8., Belgien Grenzübergang Köpfchen, Ehemaliges Zollhaus an der deutsch-belgischen Grenze
Donnerstag, 24.8., Herne, Flottmann-Hallen
Sonntag, 27.8., Frödenberg, Kettenschmiedemuseum
Montag, 28.8., Castrop-Rauxel, Parkbad Südbad
Dienstag, 29.8., Recklinghausen, Stadtgarten

www.filmschauplaetze.de
www.filmstiftung.de

Fotos:
1. - 4. Foto: FilmSchauPlätze NRW
5. Foto: Guido Kraut

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }