Filmtipp: BEAUTIFUL BITCH

Am 14. August startete Martin Theo Kriegers Film in den deutschen Kinos. BEAUTIFUL BITCH erzählt die anrührende und dramatische Geschichte einer Mädchenfreundschaft gegen jede Chance. Mit großem Einfühlungsvermögen gibt der Regisseur einen Einblick in das Dasein einer Gruppe in Deutschland ausgebeuteter rumänischer Straßenkinder.


Archiv: 18.08.2008 [ruhr-guide] Dieser Film ist schonungslos und geht unter die Haut, weil die Realität so nah, für die meisten Menschen in Deutschland aber einfach zu übersehen ist. Ohne jegliche voyeuristische Perspektive wird in BEAUTIFUL BITCH dem scheinbar ausweglosen Alltag der so genannten "Klaukids" nachgegangen.

Elternlos, verwahrlost, auf der Schattenseite des Lebens. Die 15jährige Bica alias Bitch BEAUTIFUL BITCH(Katharina Derr) lebt auf den Straßen von Bukarest. Für ihren kleinen Bruder Pavel, den man in ein Kinderheim gesteckt hat, geht sie durch die Hölle. Immer wieder holt sie ihn aus der maroden Anstalt, um ihn bei sich zu haben. Den kargen Lebensunterhalt "verdient" sich Bitch mit Diebstählen. Sie bemerkt nicht, dass sie dabei von Cristu (Patrick von Blume) beobachtet wird. Der ehemalige Polizist strahlt Wärme und Vertrauen aus und es gelingt ihm, Bitchs Menschenscheu und ihr tiefes Misstrauen zu überwinden. Cristu verspricht ihr eine einfache Lösung für ihr kompliziertes Problem: Geld! Er bietet ihr an, sie für eine Weile nach Deutschland zu bringen, um sie dort bei guter Bezahlung für sich arbeiten zu lassen.

Drei Monate später lebt Bitch mit anderen rumänischen Kindern illegal in einer kargen Zweizimmerwohnung in Düsseldorf – wo Cristu die "Klaukids" ausbildet und ausbeutet. Bitch erleichtert, im Team oder allein, faszinierend clever und kunstfertig, Passanten in der Stadt um ihre Geldbörsen und Wertgegenstände. Fünfhundert Euro täglich sind Pflicht. Cristu führt ein BEAUTIFUL BITCHstrenges Regime. Jeder Kontakt zu Außenstehenden ist verboten – je abgeschotteter die Kinder sind, desto besser. Eher zufällig gerät Bitch an Milka (Sina Tkotsch), ein verwöhntes deutsches Mädchen aus gutbürgerlichen Kreisen, das mit all ihrem Wohlstand nichts anzufangen weiß. Als Bitch Milkas Vater (Rolf Berg) bestiehlt, entwickelt sich zwischen den beiden Mädchen eine ungewöhnliche Freundschaft ...

Der Autor und Regisseur Martin Theo Krieger wurde für das Drehbuch BEAUTIFUL BITCH mit dem Volkswagen Drehbuchpreis beim Internationalen Filmfest Emden-Aurich-Norderney ausgezeichnet. Außerdem gewann BEAUTIFUL BITCH zahlreiche Preise, u.a. den Preis für den "Besten ausländischen Film" beim Santa Barbara Film Festival. "Beautiful Bitch ist ein Film für Erwachsene und Jugendliche, die sich ein Interesse für Geschichten auch außerhalb des großen, industriellen Entertainment Kinos bewahrt haben. Statt auf Glamour, Stars, hohe Schauwerte und massenkompatible Erzählweise, setzt der Film auf lebendige, emotional starke und liebenswerte Figuren und erzählt präzise dramatische Geschichten aus der Realität," erklärt der Regisseur.

BEAUTIFUL BITCH

Buch & Regie Martin Theo Krieger mit Katharina Derr, Patrick von Blume, Sina Tkotsch, Lucien le Rest, Igor Dolgatschew, Tom Lass, Aljosha Horvat, Therese Hämer, Rolf Berg, Waldemar Kobus
Kinostart: 14. August 2008

(sl)

Empfehlungen