"Larry Crowne"

Am 30. Juni startete die romantische Komödie der beiden Oscar-Preisträger Julia Roberts ("Eat, Pray, Love", "Valentinstag") und Tom Hanks ("Forrest Gump", "Philadelphia"), der auch Regie führte. Der sympathische und unbeholfene Larry Crowne (Tom Hanks) zeigt uns die kleinen Überraschungen im Leben und das nicht alles, was schlecht scheint, im Endeffekt auch schlecht ist. Von der Kraft wieder aufzustehen und, dass wirklich Wichtige zu finden, nachdem man alles verloren hat. Der Gute-Laune-Film zeichnet sich durch seine locker-leichte Art und seinen liebendwerten Humor aus.

[ruhr-guide] Larry Crowne ist vorbildlicher Mitarbeiter einer Supermarktkette. Seit seiner Zeit bei der Marine Larry Crowne, Bilder: Pure Online – Digitale Kommunikationarbeitet er dort, bis er eines Tages plötzlich gefeuert wird, angeblich weil er keinen College Abschluss vorweisen kann. Auf der Suche nach einer neuen Arbeit stößt er auf weitere Schwierigkeiten und so beschließt der arbeitslose und mit Schulden belastete Larry spontan, sein Studium nachzuholen. Eine bunte Mischung aus Außenseitern mit ihren kleinen Macken und Problemen werden seine Freunde. Diese fahren oft mit ihren Rollern in der Stadt umher auf der Suche nach einer besseren Zukunft.

Das Glück im Unglück

Auch die attraktive Lehrerin Mercedes Tainot (Julia Roberts) ist mit ihrem Leben alles andere als zufrieden. Ihr Ehemann (Bryan Cranston) surft lieber auf nicht jugendfreien Internetseiten herum als an seinem neuen Buch zu schreiben und, dass "Lehrer" ein undankbarer Beruf sein kann, ist allgemein bekannt. Von ihrem Beruf genervt und ihre Ehe enttäuscht hat sie also eine echte Krise zu bewältigen. Nach und nach schafft Larry es jedoch, sie mit seinem unbeholfenen Charme zu überzeugen. Problematisch wird das allerdings, da er ihr Schüler ist.

(eh)

Empfehlungen