Radio Heimat

Frank, Pommes, Spüli und Mücke – vier Freunde und ein gemeinsames Problem: Erwachsen werden. Die vier Jungs leben in den 80er Jahren im Ruhrgebiet, stecken mitten in der Pubertät und sind auf der Suche nach der ersten großen Liebe und dem ersten Sex. Die Kurzgeschichten des Bochumer Kult-Autors Frank Goosen kommen endlich auf die Leinwand und am 10. November feierte der Film „Radio Heimat“ im UCI Ruhr Park in Bochum seine Premiere.

[ruhr-guide] Zwischen Pils, Pommes und Frikadellen versuchen die vier Freunde in Radio Heimat, Foto: Concorde Filmverleihder Welt der Erwachsenen Fuß zu fassen. Als Vorbild dienen die eigenen Eltern. In den 60er Jahren war ja auch alles so viel einfacher. Laut den Erzählungen von Franks Vater, war dieser in seiner Jugend wohl ein toller Frauenaufreißer. Doch das ganze ist gar nicht so leicht wie Frank und Co. es sich vorgestellt haben. Und vor allem Frank muss eine Abfuhr nach der anderen einstecken, dabei ist er doch schon ewig in seinen Schwarm Carola Rösler verknallt.

In Freibädern und Schrebergärten stürzen sich die Protagonisten ins Abenteuer und schrecken vor nichts zurück. Selber ausprobieren lautet die Devise und so suchen sie im Chor, in der Tanzschule und auf Partys die große Liebe. Nach zahllosen Niederlagen scheint die bevorstehende Klassenfahrt der letzter Ausweg aus der Misere zu sein. Doch irgendwann verstehen die Jungs was im Leben wirklich wichtig ist …

Mit Herz und Humor

Mit Herz und Humor erzählt Regisseur Matthias Kutschmann mit „Radio Heimat“ die Geschichte von Frank, Pommes, Spüli und Mücke. Außerdem feiert er mit dem Film sein Debüt als Kino-Regisseur. David Hugo Schmitz, Jan Bülow, Milena Tscharntke und einige weiter Jungdarsteller verliehen dem Film Witz und Charme. Doch auch bekannte Ruhrgebiet-Stars wie Stephan Kampwirth, Sandra Borgmann und Ingo Naujoks wirken bei der Produktion mit. Ein Film nicht nur für Menschen, die in den 80zigern groß geworden sind!

Radio Heimat

Regie & Buch: Matthias Kutschmann

frei nach Elementen aus „Radio Heimat“ & „Mein Ich und sein Leben“ von Frank Goosen

Premiere: 10. November, UCI Ruhr Park Bochum
Kinostart: 17. November im Concorde Filmverleih

Fotocredit: Concorde Filmverleih

Empfehlungen