schön hier – Wanderland NRW

"schön hier" – Wanderland NRW- Der WDR liefert in der zweiten Sendung Freizeit-Ideen mit Rätselspaß. Sendetermin: Freitag, 21. September, 21 Uhr, WDR-Fernsehen. Wiederholung am Samstag, 22. September, 15.30 Uhr.


(WDR) Bunte Blätter, mildes Anna PlankenKlima- der Herbst ist die ideale Zeit zum Wandern. Die vielfältigen Möglichkeiten des populären Volkssports erlebt das WDR-Publikum am Freitag, den 21. September, um 21 Uhr mit der neuen Ausgabe von "schön hier", dem Freizeitmagazin für NRW-Liebhaber. Außerdem erwartet die Zuschauer ein attraktiver Rätselspaß. Wer das Geheimnis der Sendung lüftet, kann einen der vorgestellten Wanderurlaube zwischen Rhein und Weser gewinnen.

Die Sendung
"schön hier" zeigt die reizvollsten Ecken NRWs. Nordrhein-Westfalen gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen in Deutschland. Jährlich erkunden über 15 Millionen Touristen die Region. Doch die NRW- Bürger kennen die zahlreichen Attraktionen der eigenen Heimat kaum. Der WDR will das ändern und bringt sein Publikum zu den spannenden und entspannenden Ausflugszielen des Landes.

Die Themen
Wandern im Weinland Siebengebirge. Der Rheinsteig ist einer der bekanntesten Wanderpfade in NRW. Er liegt mitten im Naturpark Siebengebirge, einem der ältesten Naturparke in Deutschland. Wanderer können dort dem Wein beim Wachsen zusehen. Im Siebengebirge gedeihen köstliche Rheinweine an den sonnigen Hängen, dafür sorgen das milde Klima und die fruchtbaren Böden. Moderatorin Anna Planken besucht auf ihrer Tour den Winzer Josef Blöser. Sein Weinberg liegt in der Nähe von Königswinter. Dort baut die Familie seit Generationen köstliche Rebsorten an. Wandern auf vier Hufen, auch das ist möglich im Siebengebirge. Christiane Schneider genießt die ursprüngliche Landschaft beim Wanderreiten mit ihrem Wallach Michel und einer kleinen Reitergruppe.

Abenteuer-Wandern im Sauerland
Matthias Speck ist ein Rothaarsteig-Ranger. Er kümmert sich um die Wanderwege entlang des Naturparks Rothaargebirge und bietet Abenteuer-Wandertouren an. Zwei Familien aus dem Raum Köln begeben sich mit ihm auf die Pirsch nach Hirschen. Einen ganz anderen Schatz suchen Julian und seine Freunde am Sorpesee. "Geocaching" nennt sich die moderne Form einer elektronischen Schnitzeljagd. Mit einem mobilen Navigationsgerät und Koordinaten aus dem Internet wollen die jungen Leute aus Arnsberg zu Goldgräbern werden.

Fuß-Wallfahrt nach Kevelaer
Beten, singen, innehalten- und gemeinschaftlich eine rund 50 Kilometer lange Strecke zurücklegen. Das bedeutet die Pilgerreise von Bocholt im Münsterland nach Kevelaer am Niederrhein. Jährlich besuchen etwa eine Million Gläubige die Pilgermessen der Kleinstadt. "schön hier" begleitet eine Gruppe bei ihrer Wanderung zum Wallfahrtsort.

Gruselige Gespensterjagd im Ruhrgebiet
Freizeitexperte Stephan Weinand überrascht Familie Frohloff aus Niederkassel mit einer aufregenden Nachtwanderung. Die Burg Hardenstein bei Witten im südlichen Ruhrgebiet ist das Ziel. Was die Familie nicht weiß - in der Ruine soll ein Geist sein Unwesen treiben.

Foto: WDR

Empfehlungen