Urbanatix – Entdecken. Erleben. Bewegen.

Da wo andere noch weiße Kaninchen aus schwarzen Zylinder zaubern lassen, ist Bochum schon einen Schritt weiter: Urbanatix! Was zu Weihnachten in der Jahrhunderthalle auf die Bühne gebracht wurde, läßt sich vielleicht am ehesten als Festival der Bewegungskunst beschreiben. Dabei trafen international renommierte Akrobaten auf die besten und ungewöhnlichsten Street Art Acts des Ruhrgebiets, szenebekannte Beatboxer, Musiker und DJs.

Archiv: 17.11.2010 [ruhr-guide]Urbanatix  © Hans Blossey Begonnen hat alles mit der ungewöhnlichen Idee des erfolgreichen Regieduos Christian Eggert und Karl-Heinz Helmschrot ("Blue Balance" und Luna-Varieté Dortmund), verschiedene Disziplinen des Street Art von der Straße auf die Bühne zu holen. Denn gerade auf der Straße entwickelte sich eine Art der Bewegungskunst, die der Masse zwar verborgen blieb, darum aber nicht weniger Ausdruck enthält als die klassische Akrobatik. Wir reden bei Urbanatix also nicht über Seiltanz, zersägte Jungfrauen oder Nummern am Trapez, sondern vielmehr über BMX, Parkour, Freerunning, Tricking und Breakdance. Im Jahr 2010 gewann DACAPO, eine Bochumer Veranstaltungsagentur, den Kreativ-Award für das Showformat Urbanatix!


Breakdance, BMX & Co. in der Marienkirche

Was macht der findige Initiator einer Show, wenn er Kunst von der Straße auf die Bühne bekommen will? Ganz genau, er castet.Eike von Stuckenbrok, Foto: Robert Pabst Für Urbanatix wurden im Jahr 2009 aus 250 potentiellen Showtalenten die besten 45 ausgewählt, die Ihre Disziplin bei der Veranstaltung in der Jahrhunderthalle würdig vertreten haben. Anschließend war es an der Zeit, neuen Talenten eine Chance zu geben. In dem Jahr der Kulturhauptstadt 2010 wurde wieder fleißig angeschaut und ausgesucht. Am 18. September war es dann soweit, dass wieder einmal viele junge Streetartisten aus ganz NRW in die St. Marienkirche nach Bochum kamen, um ihre Kunststücke vorzuführen.

Ebenso ungewöhnlich wie die Show, war auch wieder das Trainingszentrum der jungen Künstler von Urbanatix: die vom Abriss bedrohte Marienkirche im Bochumer Viktoriaquartier. Schon im Jahr 2009 probten dort Parkourläufer und Freerunner ihre waghalsigen Sprünge über nachempfundene Straßenschluchten und Brückengeländer und anstelle von Orgelmusik und Chorgesang sind es fette Beats, die Breakdancer und Tricker bei ihren tänzerischen Einlagen begleiten.

World Artistic

Doch die Show, die mit Urbanatix auf die Beine gestellt wird, lebt nicht allein von den Bewegungskünstlern, die sich auf den Straßen des Ruhrgebietes tummeln. Remi Martin; Foto: DACAPOZusätzlich zu den verschiedenen Disziplinen der Street Art, sind bei Urbanatix auch bereits renommierte Künstler der internationalen Akrobatenszene zu sehen. So konnte der größte Beitrag Bochums zum Programm der Ruhr.2010 im letzten Jahr zwei Shooting Stars der Artistenszene, Remi Martin und Eike von Stuckenbrok, verpflichten. Ebenso waren für die Shows im Dezember wieder zwei neue alte Hasen mit dabei. Zum einen durfte Urbanatix Sarah Lett begrüßen, die schon in zahlreichen Shows des Cirque Du Soleil mitgewirkt hat und zum anderen Frank Wolf und sein Rad. Der Berliner Frank Wolf zählt zu den besten BMXlern aus ganz Deutschland und hat durchaus das Talent seine Radtricks mit einer Leichtigkeit zu präsentieren, die es einem schwer machen zu glauben, dass er dafür trainieren musste. Neben dem Urbanatix-Projekt wirkte er auch noch bis zum 31. Oktober 2010 im Programm des GOP Varieté-Theaters Essen mit. Durch die Show konnte er den jugendlichen BMX-Fans einiges beibringen, ebenso wie die Französin Sarah Lett, welche die Zirkusschule in Quebec besuchte und hervorrangend abschloss. In den vergangenen Shows wurden Motive der Kulturhauptstadt 2010 kreativ umgesetzt und auch die inszenierte Unterwasser-Szene kam bei allen Besuchern hervorragend an!

Die Shows im Jahr 2010

Urbanatix spricht eine ungewöhnlich großes Publikum an und so ist es nicht verwunderlich, dass bei den Shows im Jahr 2010 von jung bis alt alle dabei waren! Der "90-minütige Parforceritt voller Esprit, Kraft, Klasse und Dynamik" wurde von rund 15.000 Besuchern gefeiert. "Die Strahlkraft von URBANATIX ist unbeschreiblich, das Ruhrgebiet wird zur gelebten Metropole. Nicht nur die Artisten haben die Grenzen der Schwerkraft überwunden, das ganze Team ist beflügelt und überglücklich. Wir danken allen, die unsere Vision von Anfang an verstanden und unterstützt haben und legen jetzt erst richtig los." sagt Christian Eggert, Regisseur und Projektinitiator von Urbanatix.

Kein Ende in Sicht!

Da sich die einzigartige Street Art-Show Urbanatix auch im letzten Jahr wieder so großer Begeisterung erfreute, sind weitere Auftritte geplant. Im November 2011 geht es wieder los: Entdecken. Erleben. Bewegen.

Sollten Sie jetzt neugierig auf die Bewegungskunst jugendlicher Subkulturen geworden sein, versuchen Sie bitte nicht gleich sich im Sinne des Freerunning über die nächste Häuserschlucht zu werfen, sondern sehen Sie sich doch erstmal an, wie es die Profis machen: Und zwar bei "Urbanatix – die Show" in der Bochumer Jahrhunderthalle!

Urbanatix - die Show



Die nächsten Shows:

Genaue Termine folgen!

Ort:

Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1
44793 Bochum

(mf)

Fotos: Hans Blossey, Robert Pabst, DACAPO.

Empfehlungen