Ausstellungskalender für das Ruhrgebiet

Kunst im Ruhrgebiet: Hier findet jeder seine Ausstellung - von klassisch bis abstrakt! Im Ausstellungskalender finden sich spannende Ausstellungen und die neusten Kunstschauen im Ruhrgebiet und Umgebung. Egal ob in den großen Museen, kleinen Galerien und alternativen Locations - von Auguste Renoir über Fotografie bis hin zu digitaler Raumkunst und Lichtinstallationen. Im Ruhrgebiet gibt es im Bereich Kunst und Kreativität viel zu entdecken.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Bad Sassendorf

Westfälische Salzwelten

13. 4. - 31. 07.2017
Neue Ausstellung in den Salzwelten über das Baden in Westfalen
200 Jahre Solebaden und 40 Jahre Thermalbad in einem

Westfälische Salzwelten

An der Rosenau 2
59505 Bad Sassendorf
BERGISCH GLADBACH

LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach

26.03. – 17.12.2017
Kleidung, Smartphone und Lieblingsspeise aus Papier - Wie die Chinesen ihre Liebe ins Jenseits senden
In China ist Papier nicht nur vor über 2000 Jahren erfunden worden, sondern es spielt dort bis heute bei den Ritualen zum Tod von geliebten Menschen eine wichtige Rolle. Dinge, die der Verstorbene für ein gutes Leben im Jenseits braucht, werden ihm in Form von Nachbildungen aus Papier gesandt.

LVR-Industriemuseum Papiermühle

Alte Dombach 1
51465 Bergisch Gladbach
BOCHUM

adhoc

13.5.2017 – 28.5.2017
Jan van der Ploeg Der in Amsterdam lebende Künstler Jan van der Ploeg (*1959) hat in den 1990er Jahren mit seinen Wandarbeiten internationale Aufmerksamkeit errungen. Seine abstrakten Raumbilder stehen ihrem Geist nach in der Tradition der klassischen Moderne, vor allem den Vorläufern aus den 1920er Jahren des De Stijl’s. Dabei sucht er eine Verbindung von Bild, Wand, Raum und Architektur im Medium von Farbe und Form. Zunächst lotet Jan van der Ploeg Proportionen und Blickachsen des gegebenen Raumes aus, checkt die Funktionen vorhandener Architektur- und Designelemente und fragt generell nach den Nutzungsbedingungen von Räumen und Plätzen.

09.06.2017 - 25.06.2017
Gaby Taplick - Die eigentlichen Ränder liegen im Übergang
Die Ausstellung von Gaby Taplick aus Berlin, im Rahmen der Bo - Biennale. Es entstehen erfahrbare und oft begehbare Höhlen, Verstecke, Objekte, die Erinnerungen wachrufen, Vergängliches in sich tragen, aber auch Neues entstehen lassen. Auslöser sind Fragen wie: Wie sehen unsere Träume aus? Was lässt uns nachdenken über uns und über das, was uns umgibt?

adhoc

Schmidtstr. 35
44793 Bochum

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

ab 8. November
Packendes Museum - Das DBM im Aufbruch
Die Geschichte des DBM von seinem Anfang bis in die Zukunft

8 Objekte - 8 Museen
Gemeinsames multimediales Ausstellungsformat aller acht deutschen Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum

Stadtarchiv Bochum

Dauerausstellung
Bochum - das fremde und das eigene

11.06.2017 - 30.06.2018
„Hundert und sieben Sachen"
Bochumer Geschichte in Objekten und Archivalien

Stadtarchiv Bochum

Wittener Str. 47
44789 Bochum

DORTMUND

Rombergpark

ab 5. März, 12 Uhr
„Die Zone oder Die Urbanisierung des Wassers“ - Gine Selle

An den Laubengängen im Rombergpark

Am Rombergpark 49b
44225 Dortmund

Mondo mio! - Kindermuseum im Westfalenpark

17. April 2017
Scharnhorst - anziehend und nachbarschaftlich
Rund um das preisgekrönte „Flitzmobil“ sammelte die Grafikerin Astrid Halfmann persönliche Gedanken und Ideen von Scharnhorster Kindern über den Stadtteil in dem sie leben. Gemeinsam verarbeiteten sie diese gestalterisch zu sechs überdimensionalen „Kunst-Papier-Kleidern“ sowie mehreren Kollagen.

mondo mio! - Kindermuseum im Westfalenpark

Florianstr. 2
44139 Dortmund

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

25.2. – 16.7.2017
„Europas neue Alte“
Eine foto-ethnografische Ausstellung von Gabriele Kostas und Dr. Irene Ziehe

23.4. - 1.10.2017
Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß
Drei Dortmunder Museen tischen gemeinsam auf: „Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß“ ist der Titel des Ausstellungsprojekts an drei Orten. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK), das Brauerei-Museum und das Hoesch-Museum stellen die Frage nach dem außerhäusigen Essen aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen die Entwicklung in den vergangenen 150 Jahren.

1. April bis 28. August
50 Jahre danach
Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) erinnert an das Jubiläum in einer Ausstellung mit Bildern von Martin Luther King Jr., fotografiert von Benedict J. Fernandez. Die Fotos stammen aus der eigenen Sammlung. Der Fotograf begleitete den Bürgerrechtler in den 1960er Jahren bei öffentlichen Auftritten und privat. Die von Carly Gettinger kuratierte Ausstellung stellt heraus, welche Bedeutung die Worte und Taten Martin Luther Kings auch 50 Jahre später noch haben.

Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK)

Hansastraße 3, 44137 Dortmund

DASA Arbeitswelt

04.03.17 - 24.09.17
Alarmstufe Rot
Eine Ausstellung über Katastrophen und was man daraus lernt

14.05.17 - 15.10.17
Bau-Stein-Reich
Ein Spielfeld für aufstrebende Klötzchenbauer

DASA Arbeitswelt Ausstellung

Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund


Steinwache Dortmund

Dauerausstellung
Widerstand und Verfolgung in Dortmund 1933 -1945?

Steinwache Dortmund

Steinstrasse 50
44147 Dortmund

Brauerei-Museum

23.4. - 31.12.2017
Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß
Drei Dortmunder Museen tischen gemeinsam auf: „Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß“ ist der Titel des Ausstellungsprojekts an drei Orten. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK), das Brauerei-Museum und das Hoesch-Museum stellen die Frage nach dem außerhäusigen Essen aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen die Entwicklung in den vergangenen 150 Jahren.

Brauerei-Museum

Steigerstr. 14
44145 Dortmund

HMKV - HartwareMedienKunstVerein

27.08.2016 bis Juli 2017
Dan Perjovschi: The Hard Drawing

8. April – 24. September 2017
The Brutalism Appreciation Society
The Brutalism Appreciation Society ca. 20 internationale künstlerische Positionen, die sich mit dem brutalistischen Baustil der Nachkriegsmoderne auseinandersetzen.

21. Oktober 2017 – 11. Februar 2018
Afro-Tech
Die Ausstellung stellt eine Verbindung zwischen Afrofuturismus und alternativen techno-logischen Energien und Imaginationen her.

25. November 2017 - 8. April 2018
Sturm auf den Winterpalast
Forensik eines Bildes jener Fotografie, die wie keine andere zum Symbolbild dieser Revolution geworden ist: dem Sturm auf das Winterpalais.

25. November 2017 - 8. April 2018
Die Grenze
Wo endet Europa, wo beginnt Asien? „Die Grenze“ erkundet und reflektiert Grenzen und Grenzziehungen unterschiedlichster Art.

HMKV

im Dortmunder U
3. Etage
Hoher Wall 15
44137 Dortmund

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität

20.05.2017 - 03.09.2017
„Womit rechnest du?“
Festival im Dortmunder U mit drei Ausstellungen:
„Matheliebe“ (Kurator: Georg Schierscher)
Geert Mul: „Match Maker“
„Fulldome“ (Medienlabor kiU der Fachhochschule Dortmund / Leitung: Harald Opel)

Dortmunder U

– Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse 2
44137 Dortmund


Hoesch-Museum

2.4. - 9.7.2017
Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß
Drei Dortmunder Museen tischen gemeinsam auf: „Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß“ ist der Titel des Ausstellungsprojekts an drei Orten. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK), das Brauerei-Museum und das Hoesch-Museum stellen die Frage nach dem außerhäusigen Essen aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen die Entwicklung in den vergangenen 150 Jahren.

Hoesch-Museum

Eberhardstraße 12
Dortmund


Künstlerhaus Dortmund

6.5.-11.7.2017
KARARO
KARARO ist eine Künstlerinnenkooperation, die 2013 von Olav Christopher Jenssens Meisterschülerinnen Anna Jacobi, Heehyun Jeong, Anne-Kathrin Loth und Lydia Paasche ins Leben gerufen wurde. Auf Einladung des Künstlerhaus Dortmund wird KARARO eine neue raumbezogene Arbeit in Form einer 100 m2 großen installativen Malerei entwickeln, die erstmalig als rein kollektive Arbeit entstehen wird.

Künstlerhaus Dortmund

Sunderweg 1
44147 Dortmund

LWL Industriemuseum Zeche Zollern

24. Februar 2017 - 8. Oktober 2017
Erich Grisar
Ruhrgebietsfotografien 1928 - 1933

LWL Industriemuseum Zeche Zollern

Grubenweg 5
44388 Dortmund


UZWEI im Dortmunder U

1. April bis 25. Juni
ArtLab
„ArtLab“ macht das, was das ganze Jahr über in den Workshop-Räumen auf der UZWEI geschieht, als Ausstellung für alle erlebbar: Wie funktionieren künstlerische Prozesse? Wie entsteht etwas, das es nicht im Laden zu kaufen gibt oder als Bastel-Set sowieso schon fertig ist? Das wissen am besten die Dozenten der UZWEI: freie Künstlerinnen und Künstler, die mit Kindern und Jugendlichen künstlerisch arbeiten. Also hat die UZWEI ihre Dozentinnen und Dozenten, einen Praktikanten und die Partnereinrichtungen im Hause gebeten, Kunst-Stationen mit besonderen Aufgaben zu gestalten. Gezeigt werden keine fertigen Werke, sondern Labor-Arbeitsplätze, an denen die Besucher selbst gestalterisch arbeiten können.

UZWEI im Dortmunder U

Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund


Museum Ostwall im Dortmunder U

Dauerausstellung
"Museum Ostwall - Das Museum als Kraftwerk"

24. März bis 11. Juni 2017
„Flora war Falk“
Unter diesem Titel zeigt Bettina Marx, Förderpreisträgerin des Landes NRW, vom 24. März bis 11. Juni 2017 Installationen, Objekte, Zeichnungen und eine Wandmalerei.

Museum Ostwall im Dortmunder U

Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund


Westfälisches Schulmuseum

28.08.2016 - 16.07.2017
Wie (über)lebte man ohne Smartphone und Warmwasser?

22.03.2015 - 30.12.2018
"... und stricken für's liebe Vaterland"

Westfälisches Schulmuseum

An der Wasserburg 1
44379 Dortmund


DORSTEN

Jüdisches Museum Westfalen

Dauerausstellung
Die jüdische Geschichte Westfalens und die jüdische Religion


Jüdisches Museum Westfalen

Julius-Ambrunn-Straße 1
46282 Dorsten

DÜSSELDORF

K21 Kunstsammlung

ab 27. Februar 2016
K21 Künstlerräume

K21 Kunstsammlung

SCHMELA HAUS
Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf


DUISBURG

Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

10. März – 18. Juni 2017
David Schnell: FENSTER
Großformatige Leinwandarbeiten von David Schnell (geb. 1971), Maler und Grafiker der „Neuen Leipziger Schule“, stehen im Zentrum der ersten großen Museumsausstellung des Künstlers in der Region: Ab dem 10. März zeigt das MKM Museum Küppersmühle rund 60 von Schnells Landschaftsvisionen, die an virtuell implodierende Cyberräume erinnern. Anhand von Arbeiten aus den letzten zehn Jahren, darunter fünf neue Gemälde, die David Schnell eigens für die Ausstellung im MKM geschaffen hat, zieht die umfangreiche Werkauswahl eine Zwischenbilanz seines Schaffens.

ab 07. Juli
Erwin Wurm:von Venedig nach Duisburg
Diese Woche eröffnet in Venedig die Biennale für zeitgenössische Kunst. Zentraler Blickfang ist schon jetzt die spektakuläre Installation Erwin Wurms vor dem österreichischen Pavillon. Mit einem auf die Nase gestellten Lastwagen greift er das Thema Migration und Politik auf.

Museum Küppersmühle für Moderne Kunst
Philosophenweg 55, 47051 Duisburg


Explorado

Dauerausstellung
Die Mitmach Ausstellung
Das Explorado Kindermuseum ist die größte Mitmachausstellung für Kinder zwischen 4-12 Jahren in Deutschland. Auf 3000 m² können Kinder hier ihre eigene Welt erforschen - mit Herz, Hand und Verstand. Dazu gibt es drei Etagen in einem wunderschönen alten Getreidespeicher am Duisburger Innenhafen.

Sonderausstellung
Mäuse, Money und Moneten
Die Erlebnisausstellung für Kinder von 4 bis 12 Jahren eröffnet am 17. Januar am Duisburger Innenhafen. In der interaktiven Ausstellung können Familien und Schulklassen im 2. OG des Kindermuseums mit allen Sinnen ins Geld eintauchen. Auf ihrer Entdeckungsreise erwartet die Besucher drei Schwerpunktbereiche zur Geschichte, dem Kreislauf sowie Alltag und Mythos des Geldes. Ziel der Ausstellung ist es, junge Menschen spielerisch und informativ an einen verantwortlichen und bewussteren Umgang mit Geld heranzuführen.
17. Januar bis 22. Oktober

Explorado Kindermuseum

Philosophenweg 23-25
47051 Duisburg


Landschaftspark Duisburg-Nord

Dauerausstellung
Internationale Ausstellung Emscher Park (IBA): Neue Landmarken

GRAMMATIKOFF

Dauerausstellung
KULTURbyRAT - „Lichtungen“
Der Hirsch in freier Wildbahn. Eine Ausstellung des Platzhirsch – Fototeams.

GRAMMATIKOFF

Dellplatz 16 A
47051 Duisburg

Museum DKM

Dauerausstellung
Linien stiller Schönheit - WERKE AUS DER SAMMLUNG DKM

Museum DKM

Güntherstraße 13
47051 Duisburg


Wilhelm Lehmbruck Museum

Ab 3. Dezember 2016
Präsentation der Sammlung: "Neuaufgestellt!"
Meilensteine der Kunstgeschichte von der Arte Povera über Minimal Art bis zur Pop Art sowie Meisterwerke des Expressionismus sind unter dem Titel „Neuaufgestellt!“ zu sehen.

11. März bis 11. Juni 2017
Jana Sterbak. Life Size. Lebensgröße
Eine umfassende Einzelpräsentation zeigt das Werk der tschechisch-kanadischen Künstlerin Jana Sterbak, die seit drei Jahrzehnten mit Installationen, Objekten und Filmen arbeitet. Umbrüche, Gegensätze und Poesie prägen Sterbaks Werk.

6. April bis 18. Juni 2017
Sculpture 21st: Christian Keinstar
Christian Keinstar ist ein mehr als ungewöhnlicher Bildhauer, der mit seinen Projekten, Performances und Installationen die verblüffendsten Materialitäten, Effekte und Ereignisse erzeugt.

23. März bis 27. August 2017
Bronze oder Steinguss?
Das Material und seine Wirkung.

7. Juli bis 29. Oktober 2017
Erwin Wurm
Der Großmeister der ironischen Abgründe und des skurrilen Humors kommt ins Ruhrgebiet: In einer gemeinsamen Ausstellung zeigen das Lehmbruck Museum und das MKM Museum Küppersmühle Werke des österreichischen Künstlers Erwin Wurm.

29. September 2016 bis 6. August 2017
Im Studio: Wilhelm Lehmbruck - Die schönsten Erwerbungen aus dem graphischen Nachlass
Das Lehmbruck Museum zeigt eine Auswahl der schönsten Blätter aus der Erwerbung des Lehmbruck-Nachlasses. Viele von ihnen werden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Sie eröffnen uns eine neue, bislang unbekannte Seite in Lehmbrucks graphischem Werk.

Wilhelm Lehmbruck Museum
Zentrum Internationaler Skulptur

Düsseldorfer Straße 51
47051 Duisburg

ESSEN

Villa Hügel

25. März bis 8. Oktober
Briefe aus dem Historischen Archiv Krupp
Erstmals zeigt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung bedeutende Schriftstücke aus dem reichen Bestand des Historischen Archivs Krupp in einer Ausstellung.

In vier Räumen der Villa Hügel sind 44 Dokumente aus den Jahren zwischen 1800 und 1992 in einer Inszenierung zu sehen, die sowohl das Lesen ermöglicht als auch die Geschichten hinter den Dokumenten erzählt.

Villa Hügel

Hügel 1
45133 Essen


ARKA Kulturwerkstatt

Veranstaltungen vom UNESCO-Welterbe Zollverein in der ARKA Kulturwerkstatt

30.04.–02.07.
Von Süd nach Nord
Gerhard Abbenhaus und Susanne Faber präsentieren die künstlerischen Ergebnisse ihrer Erkundungstour auf den Straßen der „PanAmericana“.

ARKA Kulturwerkstatt

Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen


Orangerie des Grugaparks

18.08. – 06.09.2017
Ulrike Kröll: Faszination der Farben

Orangerie des Grugaparks

Virchowstr. 167 a
45147 Essen


kunstwerden e.V.

20.5. bis 23.6.2017
"Fragmentationen und Mutationen"
Fotografien in frischer, unkonventioneller Bildsprache von Jo Magrean & Mariko Saito.

kunstwerden e.V.

Ruhrtalstraße 19 A, Tor 2
45239 Essen


Museum Folkwang

7. April – 30. Juli 2017
Gerhard Richter. Die Editionen.
Im Frühjahr 2017 wird Gerhard Richter 85 Jahre alt. Die Ausstellung präsentiert die aktuell über 165 Editionen zum ersten Mal in diesem Umfang und versammelt neben den bekanntesten Motiven des Künstlers auch viele nur selten gezeigte Werke.

9. Juni – 3. September 2017
Arwed Messmer. RAF: Die Perspektive des Staates

9. Juni – 3. September 2017
Peggy Buth: Vom Nutzen der Angst

9. Juni – 3. September 2017
San Francisco 1967: Plakate im Summer of Love
Ein Einblick in die Entwicklung des Plakats zur Zeit des Summer of Love. Die Plakate sind geprägt von neuen grafischen Ausdrucksformen der Zeit und reflektieren visuell die Höhepunkte der Hippiebewegung.

Museum Folkwang

Museumsplatz 1
45128 Essen


red dot design museum

Dauerausstellung
2.000 inspirierende Exponate zum Anfassen
die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

bis 30.06.2017
Produkte für Generationen: 90 Jahre Philips; „Produkte für Generationen“ aus dem Hause Philips.

red dot design museum

Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen


Rathaus Essen

ab 22.05.17 bis 02.06.2017
Fotoausstellung "Perspektivwechsel - Dein Stadtteil in meinen Augen"
Jugendliche sehen ihre Umwelt mit eigenen Augen. Ihrer Perspektive auf Essen widmet sich die Fotoausstellung "Perspektivwechsel - Dein Stadtteil in meinen Augen". Sie wirft einen Blick auf Alltägliches, und dadurch doch auf Neues, Aufregendes oder Unentdecktes im Umfeld der Jugendlichen. Begleitet wurden die jungen Fotografen bei ihrer Arbeit von der Künstlerin Anne Wirtz unter Federführung des VKJ.

Rathaus Essen

Porscheplatz 1
45121 Essen


Ruhr Museum

Dauerausstellung
Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets
Die faszinierende Geschichte einer der größten Industrieregionen der Welt.

bis zum 3. September 2017
Ausgegraben. Archäologie im Ruhr Museum;einen facettenreichen Querschnitt der Archäologischen Sammlung des Ruhr Museums.

03. April – 31. Oktober
Der geteilte HimmelSonderausstellung zur Geschichte der Religionen und Konfessionen an Rhein und Ruhr.

21.5.-27.8.2017
Grün in der Stadt Essen. Mehr als Parks und Gärten
Die Ausstellung zur »Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017« in der Halle 5 auf Zollverein beschäftigt sich mit der Gestaltung von Grünflächen in der Stadt Essen. Sie zeigt das Verhältnis der Stadt Essen und der Natur vor, während und nach der Industrialisierung.

Ruhr Museum

Kohlenwäsche, Schacht XII
Fritz-Schupp-Allee 15
45141 Essen


Villa Hügel

25. März bis 8. Oktober 2017
Humboldt dankt, Adenauer dementiert.
Briefe aus dem Historischen Archiv Krupp: Erstmals zeigt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung bedeutende Schriftstücke aus dem reichen Bestand des Historischen Archivs Krupp in einer Ausstellung.

Villa Hügel

Hügel 15
45133 Essen

UNESCO-Welterbe Zollverein

04.06.-16.07.2017
„heimat.nrw"
Eine Ausstellung der NRW-Stiftung mit Fotografien von Horst Wackerbarth.
Der international bekannte Fotokünstler Horst Wackerbarth ist anwesend, ein Künstlergespräch schließt sich an die Vernissage an. Das besondere Highlight: Besucher können auf der berühmten Roten Couch für ein Erinnerungsfoto Platz nehmen und so durch eine interaktive Installation selbst Teil des Projektes „heimat.nrw“ werden.

Dauerausstellung Areal C [Kokerei], Salzlager [C88]
Ilya und Emilia Kakbakov: The Palace of Projects
Die schneckenhausförmige Installation von Ilya und Emilia Kakbakov beherbergt 61 Projektideen zur Verbesserung der Welt.

28.09.2016 bis 03.09.2017
Ausgegraben. Archäologie im Ruhr Museum
Die Galerieausstellung präsentiert einen facettenreichen Querschnitt der Archäologischen Sammlung des Ruhr Museums. Über 400 Bodenfunde gewähren einen Einblick in das Leben der Menschen von der Steinzeit bis ins Industriezeitalter.

UNESCO-Welterbe Zollverein

Areal A [Schacht XII]
SANAA-Gebäude [A35]
Gelsenkirchener Straße 209
45309 Essen


GELSENKIRCHEN

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Dauerausstellung
Entzückend, wild und ungestüm

Dauerausstellung
Anton Stankowski und die Konkreten

Dauerausstellung
Kinetische Kunst 25. März bis 6. August
Schwarz als Ausdrucksmittel der Kunst
Das Kunstmuseum Gelsenkirchen zeigt vom 25. März bis 6. August 2017 Künstler aus der eigenen Sammlung, in deren Arbeiten Schwarz eine zentrale Rolle spielt. In der Fingermalerei Arnulf Rainers beispielsweise ist das Schwarz pastos aufgetragen und vermischt sich mit den auf der Leinwand aufgetragenen Farben, so dass es etwas zu verbergen scheint. Auch Kuno Gonschior versteckt unter dem dicken, monochromen Schwarz eine intensive Farbigkeit, die immer wieder durchscheint. Ganz anders arbeitet Norbert Thomas, der scharfe schwarz/weiß Akzente setzt. Douglas Allsop spielt mit seinem „Elliptischen Loch“, das der Künstler der Sammlung des Kunstmuseums 2017 schenkte, innerhalb einer reflektierenden Acrylfläche mit unserer Wahrnehmung.

02.05.2017 – 09.07.2017
Bruchstücke eines Traums
Arbeiten des „jungen westen“ auf Papier

02.05.2017 – 15.10.2017
Subway
Werke von Gudrun Kemsa

07.05.2017 – 09.07.2017
„open up“ Teil IV
Kunst, Technologie, Innovation – Glaslinien-Frakturen von Alexander Voß

14.05.2017 – 06.08.2017
Westfarbe
Paint vs. Colour

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Horster Straße 5-7
45897 Gelsenkirchen


Schacht 9 der ehemaligen Zeche Consolidation

Dauerausstellung
"Kunstinstallation Sammlung Werner Thiel"

Schacht 9 der ehemaligen Zeche Consolidation

Klarastr. 6
45889 Gelsenkirchen


Schloss Horst

Dauerausstellung
Leben und Arbeiten in der Renaissance

Kultur- und Bürgerzentrum Schloss Horst

Turfstr. 21
45899 Gelsenkirchen

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

08.06.-30.09.2017
Regionalität im Bild erfahren – über die Augen direkt ins Herz
21 Fotoserien von 18 Fotografinnen und Fotografen ergänzen 2017 das Pixelprojekt_Ruhrgebiet. Jenseits des Mainstreams setzen sich die Neuaufnahmen bereits zum 14. Mal mit historischen und aktuellen Aspekten der Metropole auseinander und formen damit ein einzigartiges regionales Gedächtnis mit Mitteln der Fotografie im Internet.

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

GLADBECK

Alte Spedition

5. Mai bis 10. Juni 2017
X aus 53 - Künstler aus dem Ruhrgebiet Teil III
um dritten Mal werden Künstler/innen aus der Ruhrregion vorgestellt. Bei 53 Städten und ca. 5 Millionen Einwohnern ist klar, dass immer wieder neue künstlerische Facetten zu finden sind. In den Schauräumen der Alten Spedition in Gladbeck wird es also wieder viel zu sehen geben. Es sind bildhauerische, objekthafte - und malerische Positionen zu entdecken, die sich sämtlich über eine sehr eigene Materialität definieren. Die Künstler haben Silikon, Stahl, Stein, Asphalt und alte Schullandkarten verarbeitet.

Alte Spedition

Ringeldorferstr. 6
Gladbeck

HAGEN

Evangelische Kirche Hagen-Haspe

1. April - 25. Juni 2017
Wolfgang Jankowsky
Zeitgenössische Kunst im spirituellen Kontext

Evangelische Kirche

Frankstraße 9
58135 Hagen


Stadtmuseum Hagen

seit Nov. 2015 geschlossen - Wiedereröffnung 2017

Stadtmuseum Hagen

Eilper Straße 71 – 75
58091 Hagen

HATTINGEN

LWL-Industriemuseum Henrichshütte

24.05.17 - 08.10.2017
Michael Kerstgens
„Arbeitskämpfe. Fotografien von Michael Kerstgens“
Die Ausstellung führt von Wales und England ins Rheinland und nach Westfalen. 30 Jahre nach Stilllegung der Hattinger Hochöfen weitet Kerstgens den Blick von der Betroffenheit vor Ort auf den Strukturwandel, der praktisch alle klassischen Industrienationen erfasst hat.

LWL-Industriemuseum Henrichshütte

Werksstraße 25
45527 Hattingen

HAMM

Gustav-Lübcke-Museum

Dauerausstellung
Die Sammlungen des Gustav-Lübcke-Museums

Gustav-Lübcke-Museum

Neue Bahnhofstraße 9
59065 Hamm

HERDECKE

Dr. Carl Dörken Galerie

Vom 25. März 2017 bis zum 02. Juli 2017
Eins aus Zwei
Über Jahrhunderte war das aus der Antike stammende Diptychon, abgesehen von Doppelbildnissen, in der Kunst kaum mehr in Gebrauch. Erst in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts haben Künstlerinnen und Künstler vermehrt darauf zurückgegriffen und Bild-Paarungen unterschiedlichster Art geschaffen. Diese Paarungen könnte man als neue Befragung des autonomen Einzelwerkes verstehen. Denn der Betrachter ist aufgefordert, sich vergleichend und abwägend in einen „Trialog“ zu begeben.

Dr. Carl Dörken Galerie

Wetterstraße 58
58313 Herdecke


HERNE

Flottmann-Hallen Herne

01.04.17 bis 28.05.17
Hans Joachim Albreacht & Petra Ellert
„Konstruktion · Zeichen · Erzählung“ - Skulpturen aus Stahl und Papier

Flottmann-Hallen Herne

Flottmannstr. 94
44625 Herne


LWL-Museum für Archäologie

24.05.17 bis 23.10.2017
Landesausstellung "Revolution Jungsteinzeit"
Gut 900 Fundstücke lassen die Zeit von Ötzi und Stonehenge wieder auferstehen. Mitmachstationen laden kleine wie große Besucher ein, zum Ursprung unserer heutigen Zivilisation zurückzukehren. Außerdem zeigt die Landesausstellung die wichtigsten archäologischen Funde in NRW aus den vergangenen fünf Jahren. Gold, Edelsteine oder Diamanten - was sich Frauen heute um den Hals hängen, soll vor allem eines: auffallen. Das war vor 7.000 Jahren nicht anders, und die Halskette aus Tierzähnen sorgt auch 2017 noch für Staunen.

Dauerausstellung
250 000 Jahre Menschheitsgeschichte in Westfalen

02.6. bis 5.11.2017
"Triumph ohne Sieg"
Ausstellung zum Ende Roms in Germanien - Triumphzug in Rom

LWL-Museum für Archäologie

Europaplatz 1
44623 Herne

HERTEN

Zeche Ewald

Dauerausstellung
Ausstellung NEUE HORIZONTE – Auf den Spuren der Zeit

Zeche Ewald

RVR-Besucherzentrum Hoheward
Lohn- und Lichthalle
Werner-Heisenberg-Str. 14
45699 Herten

Zeche Scherlebeck

Dauerausstellung
Symbiose zwischen Industrie und Kultur im Ruhrgebiet

Zeche Scherlebeck

Scherlebecker Str. 260
45701 Herten

KÖLN

Odysseum Köln

Dauerausstellung
Museum mit der Maus
Auf etwa 800 Quadratmetern wurden 30 Sachgeschichten aus der „Sendung mit der Maus“ als interaktive Experimentierstationen umgesetzt. Spielerisch gehen die Besucher Phänomen aus Alltag und Wissenschaft auf den Grund

Odysseum Köln

Corintostraße 1
51103 Köln


LÜNEN

ARTisani G A L E R I E

regelmäßige Ausstellungen
Bilder, Fotokunst, Skulpturen, Schmuck- Design

ARTisani G A L E R I E

Roggenmarkt 15-17
44532 Lünen


MÜNSTER

LWL-Museum für Naturkunde in Münster

Dauerausstellung
Dinosaurier – die Urzeit lebt!

LWL-Museum für Naturkunde in Münster

Sentruper Straße 285
48161 Münster


MÜLHEIM

Camera Obscura

26. März bis 28. Mai 2017
1992-2017 – 25 Jahre MüGa. Eine fotografische Rückschau
„1992-2017 – 25 Jahre MüGa. Eine fotografische Rückschau“ präsentiert eine Auswahl an aktuellen und historischen Fotografien, die die Verwandlung und Entwicklung einer brach liegenden Fläche hin zu Mülheims beliebter Grünanlage zeigt. Rund 100 Fotos aus der Zeit von ca.1970 bis 2017 veranschaulichen sowohl die Entwicklung Mülheims im Rahmen der MüGa als auch ihre fortschreitende Popularität. Die ausgestellten Bilder und Pläne stammen aus unterschiedlichen Archiven sowie von verschiedenen Fotografen.

Camera Obscura

Am Schloß Broich 28-32
45479 Mülheim an der Ruhr


Das Makroscope

Dauerausstellung
Die Entwicklung der Fotokopie bis zur zeitgenössischen Copy.

Das Makroscope

Friedrich-Ebert-Strasse 48
45468 Mülheim an der Ruhr


Klostermuseum Saarn

Dauerausstellung
Die Geschichte des Klosters Saarn & das Klosterleben im Mittelalter

Klostermuseum Saarn

Klosterstraße 53
45481 Mülheim an der Ruhr


OBERHAUSEN

Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

12. März bis 18. Juni 2017
Wie es uns gefällt
Der Arbeitskreis Oberhausener Künstler stellt aus: Es erwartet Sie ein außergewöhnlicher inhaltlicher Diskurs über verschiedene Kunstsparten hinweg: Malerei, Assemblage, Lichtkunst und viel mehr!

21. Mai 2016 bis 17. September 2017
Finding the Unexpected
60 Jahre der FOtografie: Seine oft spontanen Motive haben Weltruhm erlangt und schrieben Fotografiegeschichte. Die Aufnahme von Marilyn Monroe aus „Das verflixte siebte Jahr“ mit dem hochfliegenden Plisseerock ist das vielleicht am häufigsten reproduzierte Bild des 20. Jahrhunderts.

24. September 2017 bis 7. Januar 2018
Mordillo
The very optimistic pessimist: Guillermo Mordillo, 1932 in Buenos Aires geborener Zeichner, setzt diesen Kosmos seit den 1950er Jahren ins Bild. Dabei sind die Themen weit gefächert und reichen von Menschen und ihren kleinen Besonderheiten über die Liebe, Tiere oder Fußball bis zu politischen Motiven.

Ludwig Galerie
Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen


LVR Industriemuseum Oberhausen, St. Antony-Hütte

10.03.17 – 15.10.17
Tong Yuanju - Eine Arbeitersiedlung in Chongqing, China
Die Ausstellung des Düsseldorfer Fotografen Bernard Langerock dokumentiert auf eindringliche Weise das Verschwinden der traditionellen Arbeitersiedlung Tong Yuanju am Rande der Mega-City Chongqing und ihres sozialen Gefüges.

LVR Industriemuseum Oberhausen

St. Antony-Hütte
Antoniestraße 32-34
46119 Oberhausen

Haus Ripshorst

Dauerausstellung
20 Jahre Landschaftsumbau

Haus Ripshorst

Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen

OELDE

Museum für Westfälische Literatur

Dauerausstellung
Museumsrundgang
Eine Zeitreise durch die westfälische Literatur von den Anfängen bis zum Jahr 1900. Außerdem Autoren des Kreises Warendorf und Gegenwartsautorinnen in Wort und Bild.

Museum für Westfälische Literatur

Oelde-Stromberg

RATINGEN

Museum Ratingen

Dauerausstellung
Ratingen 1276 - 2016

Museum Ratingen

Peter Brüning Platz 1
40878 Ratingen


LVR Industriemuseum Textilfabrik Cromford

Dauerausstellung
TEXTILFABRIK CROMFORD
Die erste mechanische Baumwollspinnerei außerhalb Englands ist das weltweit einzige Museum, das die Verarbeitung vom Rohstoff Baumwolle zum fertigen Garn an originalgetreu nachgebauten Maschinen aus dem 18. Jahrhundert zeigt.

HERRENHAUS CROMFORD
Die Ausstellung zeigt Arbeit und Leben der Familie Brügelmann von 1783 bis 1864.

21.5. – 23.12.17
Maschen, Mode, Macher. Deutsche Strumpfdynastien
Das weibliche Bein mit hauchzartem Strumpf gilt bis heute als Inbegriff des sinnlich Begehrenswerten. Die Ausstellung nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine packende Zeitreise durch 150 Jahre Strumpfmode – vom verführerischen Nylonstrumpf bis zur bequemen Socke. Sie erzählt die Geschichte des Strumpfes nicht nur aus mode- und kulturhistorischer Perspektive, sondern nimmt auch berühmte Hersteller in den Blick.

LVR Industriemuseum Textilfabrik Cromford, Ratingen

Cromforder Allee 24
40878 Ratingen

SOLINGEN

LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs, Solingen

Dauerausstellung
Gesenkschmiede Hendrichs: Scheren, Schmiede, Blaumänner

29. September 2016 – 25. Juni 2017
Die Welt im Kleinen - Baukästen aus der Sammlung Griebel
Die Ausstellung zeigt die Vielfalt der Baukästen sowie beeindruckende Modelle aus der Sammlung Griebel Köln.

LVR-Industriemuseum Gedenkschmiede Hendrichs, Solingen

Merscheider Straße 297
42699 Solingen

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen