Ausstellungskalender für das Ruhrgebiet

Kunst im Ruhrgebiet: Hier findet jeder seine Ausstellung - von klassisch bis abstrakt! Im Ausstellungskalender finden sich spannende Ausstellungen und die neusten Kunstschauen im Ruhrgebiet und Umgebung. Egal ob in den großen Museen, kleinen Galerien und alternativen Locations - von Auguste Renoir über Fotografie bis hin zu digitaler Raumkunst und Lichtinstallationen. Im Ruhrgebiet gibt es im Bereich Kunst und Kreativität viel zu entdecken.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Bad Sassendorf

Westfälische Salzwelten

7. September bis 19. November 2017
Die kristalline Welt des K. G. Schmidt
Vom 7. September bis zum 19. November 2017 zeigt das Erlebnismuseum in den Westfälischen Salzwelten eine Sonderausstellung anlässlich des 30. Todestages des Künstlers K. G. Schmidt.

Westfälische Salzwelten

An der Rosenau 2
59505 Bad Sassendorf
BERGISCH GLADBACH

LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach

26.03. – 17.12.2017
Kleidung, Smartphone und Lieblingsspeise aus Papier - Wie die Chinesen ihre Liebe ins Jenseits senden
In China ist Papier nicht nur vor über 2000 Jahren erfunden worden, sondern es spielt dort bis heute bei den Ritualen zum Tod von geliebten Menschen eine wichtige Rolle. Dinge, die der Verstorbene für ein gutes Leben im Jenseits braucht, werden ihm in Form von Nachbildungen aus Papier gesandt.

LVR-Industriemuseum Papiermühle

Alte Dombach 1
51465 Bergisch Gladbach
BOCHUM

adhoc

22.7. - 3.9.2017
mäßiges Heimweh - Thomas Fischer
Suchend, sammelnd, verknüpfend einem modularen Prinzip durchaus vergleichbar entwickelt sich das Gestaltungskonzept von Thomas Fischer. In einem künstlerischen Experiment mit unterschiedlichen Substanzen und Methoden des Farbauftrags formt der Künstler eine Struktur, die kompositorisch und im Hinblick auf das Bildformat eine komplexe Einheit darstellt.

adhoc

Schmidtstr. 35
44793 Bochum

Situation Kunst (Für Max IMDAHL)

7. September 2017 bis 25. März 2018
"Umbrüche: Industrie – Landschaft – Wandel"
mit Fotografien von Rudolf Holtappel, Bernd und Hilla Becher, Joachim Brohm und Jitka Hanzlová sowie Filmen von Marco Kugel und Richard Serra.

16. September bis 3. Dezember
Wege zur Metropole Ruhr - Heimat im Wandel
Die Schau stellt Fotografien des Ruhrgebietes vom Beginn der 1970er Jahre aktuelle Aufnahmen der selben Orte gegenüber. Sie zeigen neue Supermärkte auf ehemaligen Industriearealen, im Lauf der Jahre ergraute Fassaden oder auch Brachflächen, die nach wie vor sich selbst überlassen sind. Ergänzt werden die Bilder durch Daten, Grafiken und Statistiken zum Strukturwandel.

Situation Kunst (Für Max IMDAHL)

Schlossstr. 13
44795 Bochum

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

ab 8. November
Packendes Museum - Das DBM im Aufbruch
Die Geschichte des DBM von seinem Anfang bis in die Zukunft

8 Objekte - 8 Museen
Gemeinsames multimediales Ausstellungsformat aller acht deutschen Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum

Rottstr5 Galerie

1. bis 16. September 2017
Connect – Christian Gode und Graphic Surgery
Connect ist eine Kooperation zwischen dem aus Amsterdam stammenden Künstlerduo Graphic Surgery und dem Bochumer Künstler Christian Gode.

Rottstr5 Galerie

Rottstraße 5
44793 Bochum

Kunstmuseum Bochum

25.06.2017 - 22.10.2017
Rupprecht Geiger.Farbe tanken

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum

Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum

bis Mitte Spetember
Fotoausstellung „Kleine Welt, ganz groß“
Makroaufnahmen zeigen Ästhetik von Insekten von Bochumer Hobbyfotografen Roland Töpfer
Egal ob die Komplexaugen einer Libelle mit ihren Tausenden wabenartigen Einzelaugen, gelbleuchtende Blütenpollen, die am pelzigen Körper einer Honigbiene haften, Tautropfen auf dem haarigen Rücken einer Fliege oder eine Spinne samt eingewebter Motte im hauchzarten Netz: All das, was man mit bloßen Auge nicht zu sehen vermag, zeigen die detailverliebten Makroaufnahmen.

Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum

In der Schornau 23-25
44892 Bochum

Stadtarchiv Bochum

Dauerausstellung
Bochum - das fremde und das eigene

Stadtarchiv Bochum

Wittener Str. 47
44789 Bochum

DORTMUND

Galerie G18

ab 02. September 2017
Energie im Raum
Edelstahlskulpturen von Jan Köthe

Galerie G18 -Dortmund

Düsseldorfer Str. 18
44143 Dortmund

Rombergpark

ab 5. März, 12 Uhr
„Die Zone oder Die Urbanisierung des Wassers“ - Gine Selle

An den Laubengängen im Rombergpark

Am Rombergpark 49b
44225 Dortmund

Kunstbonbon Dortmund

5. August - 8. September 2017
„Innenleben – Außenwelten! - Malerei, Grafik und Collagen von Michaela Düllberg
Frauen, Fische und Hunde sind häufig wiederkehrende Sujets, begleitet werden fast alle ihre Bilder – ob abstrakt oder figürlich – von Kreuzen, Kreisen, Ringen oder Punkten, die überwiegend in Signalfarben aus den Werken leuchten. So hat die Künstlerin sich eine ganz eigene Bildsprache geschaffen mit der sie ihre Stimmungen und Lebenssituationen erforscht. Entwicklung und Veränderungen ihres Lebens und der Welt im Allgemeinen sind ihr Thema, bei denen sie aber die Betrachter ihrer Werke nie nötigt ihre Sichtweise zu teilen, sondern jedem die Freiheit lässt seine eigene Interpretation und Emotion, seine höchst persönliche Welt in ihrer Kunst wiederzufinden.

Kunstbonbon Dortmund

Heumnitzer Str. 11
44139 Dortmund

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

23.4. - 8.10.2017
Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß
Drei Dortmunder Museen tischen gemeinsam auf: „Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß“ ist der Titel des Ausstellungsprojekts an drei Orten. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK), das Brauerei-Museum und das Hoesch-Museum stellen die Frage nach dem außerhäusigen Essen aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen die Entwicklung in den vergangenen 150 Jahren.

09.09.2017 - 05.10.2017
„manu factum“-Ausstellung
Der Staatspreis für das Kunsthandwerk in NRW ist einer der bedeutendsten Kunstpreise in Deutschland. Alle vier Jahre sind die Bewerbungen für den „manu factum“-Preis in Dortmund zu sehen: Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) zeigt die eingereichten Möbel, Skulpturen, Schmuck- und Kleidungsstücke sowie Wohnaccessoires vom 9. September bis zum 5. November in der 28. Landesausstellung „manu factum“. Noch läuft allerdings die Bewerbungsphase: Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus Nordrhein-Westfalen können sich noch bis zum 1. Juni um den Staatspreis im Kunsthandwerk 2017 bewerben. Präsentiert werden im MKK Design und angewandte Kunst auf höchstem Niveau. Die Landesausstellung ist die Grundlage für Auswahl und Auszeichnung herausragender Leistungen in diesen Bereichen. Handwerkliche Präzision und innovative Gestaltung sind dabei ebenso gefragt wie der experimentelle Umgang mit dem Material.

24. November 2017 bis 13. Mai 2018
„Pieter Hugo. Between the devil and the deep blue sea“
Was trennt, was verbindet uns? Wie leben Menschen jeglicher Couleur mit den Schatten kultureller Unterdrückung oder politischer Dominanz? Der südafrikanische Fotograf Pieter Hugo, geboren 1976 in Johannesburg, geht diesen Fragen in seinen Porträts, Stillleben und Landschaftsbildern nach. Eine Ausstellung seiner Arbeiten kommt im November nach Dortmund: Als zweites deutsches Museum überhaupt zeigt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte einige seiner Foto-Serien. Es handelt sich dabei um die Übernahme der Ausstellung „Pieter Hugo. Between the devil and the deep blue sea“, die gestern (23. Juli) im Kunstmuseum Wolfsburg zu Ende ging.
Die Ausstellung in Dortmund gehört zu einer Reihe von Aktivitäten rund um den Kontinent Afrika, die nach dem „Afro Ruhr“-Festival im Herbst in der Stadt zu erleben sind.

Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK)

Hansastraße 3, 44137 Dortmund

Hoesch - Museum

3. September bis 1. Oktober
„Nordstadt.Kultur.Leben. Wo geht Kunst?“ Wie leben Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren in der Dortmunder Nordstadt und welche Wünsche treiben sie an? Diesen Fragen gingen 14 Jugendliche der diesjährigen „Wo geht Kunst?"-Runde nach.

Hoesch - Museum

Eberhardstraße 12
44145 Dortmund

DASA Arbeitswelt

04.03.17 - 24.09.17
Alarmstufe Rot
Eine Ausstellung über Katastrophen und was man daraus lernt

14.05.17 - 15.10.17
Bau-Stein-Reich
Ein Spielfeld für aufstrebende Klötzchenbauer

DASA Arbeitswelt Ausstellung

Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund


Steinwache Dortmund

Dauerausstellung
Widerstand und Verfolgung in Dortmund 1933 -1945?

Steinwache Dortmund

Steinstrasse 50
44147 Dortmund

Brauerei-Museum

23.4. - 31.12.2017
Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß
Drei Dortmunder Museen tischen gemeinsam auf: „Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß“ ist der Titel des Ausstellungsprojekts an drei Orten. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK), das Brauerei-Museum und das Hoesch-Museum stellen die Frage nach dem außerhäusigen Essen aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen die Entwicklung in den vergangenen 150 Jahren.

Brauerei-Museum

Steigerstr. 14
44145 Dortmund

HMKV - HartwareMedienKunstVerein

8. April – 24. September 2017
The Brutalism Appreciation Society
The Brutalism Appreciation Society ca. 20 internationale künstlerische Positionen, die sich mit dem brutalistischen Baustil der Nachkriegsmoderne auseinandersetzen.

21. Oktober 2017 – 11. Februar 2018
Afro-Tech
Die Ausstellung stellt eine Verbindung zwischen Afrofuturismus und alternativen techno-logischen Energien und Imaginationen her.

25. November 2017 - 8. April 2018
Sturm auf den Winterpalast
Forensik eines Bildes jener Fotografie, die wie keine andere zum Symbolbild dieser Revolution geworden ist: dem Sturm auf das Winterpalais.

25. November 2017 - 8. April 2018
Die Grenze
Wo endet Europa, wo beginnt Asien? „Die Grenze“ erkundet und reflektiert Grenzen und Grenzziehungen unterschiedlichster Art.

HMKV

im Dortmunder U
3. Etage
Hoher Wall 15
44137 Dortmund

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität

20.05.2017 - 03.09.2017
„Womit rechnest du?“
Festival im Dortmunder U mit drei Ausstellungen:
„Matheliebe“ (Kurator: Georg Schierscher)
Geert Mul: „Match Maker“
„Fulldome“ (Medienlabor kiU der Fachhochschule Dortmund / Leitung: Harald Opel)

13.07. - 03.09.2017
„Big Spot“ - Ausstellung zeigt Künste aus Schulen und Kitas
Die gleichnamige Ausstellung richtet die Scheinwerfer auf kreative Arbeiten, die im vergangenen Schuljahr bei „Kultur und Schule“-Projekten sowie im Programm „Künste in der Kita“ entstanden sind. In beiden Programmen haben Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern gearbeitet. Zu sehen sind Fotos, Holzskulpturen, Masken, Filmausschnitte und vieles mehr. Der Eintritt ist frei.

Dortmunder U

– Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse 2
44137 Dortmund


LWL Industriemuseum Zeche Zollern

24. Februar 2017 - 8. Oktober 2017
Erich Grisar
Ruhrgebietsfotografien 1928 - 1933

LWL Industriemuseum Zeche Zollern

Grubenweg 5
44388 Dortmund


Projektraum Fotografie

07.09 - 24.09.2017
2 / oder 3 Dinge
Es sind scheinbar unspektakuläre Orte, Momente und Begebenheiten des Alltäglichen denen sich die Fotograf_innen Nadine Breuer, Thilo Krämer und Jörn Vanselow in ihren Fotografien nähern. In dem Wissen, dass die ganze Geschichte nicht zu erzählen ist, verweigern sie sich jedem linearen Narrativ und laden den Betrachter so ein, seine eigenen Geschichten zwischen den Bildern zu suchen und zu finden.

Projektraum Fotografie

Union Gewerbehof
Huckarder Str. 12
44147 Dortmund


Museum Ostwall im Dortmunder U

30.06. - 29.10.2017
MO Schaufenster # 19 - Tina Tonagel: Andere Monde
„Andere Monde“ heißt die nächste Ausstellung im Museum Ostwall im Dortmunder U: In der 19. Schaufensterausstellung zeigt die Kölner Medienkünstlerin Tina Tonagel (Jahrgang 1973) bewegte und klingende Arbeiten.

Museum Ostwall im Dortmunder U

Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund


Westfälisches Schulmuseum

22.03.2015 - 30.12.2018
"... und stricken für's liebe Vaterland"

Westfälisches Schulmuseum

An der Wasserburg 1
44379 Dortmund


DORSTEN

Jüdisches Museum Westfalen

Dauerausstellung
Die jüdische Geschichte Westfalens und die jüdische Religion


Jüdisches Museum Westfalen

Julius-Ambrunn-Straße 1
46282 Dorsten

DÜSSELDORF

Galerie Pretty Portal

15. September 2017 – 20. Oktober 2017
Claudio Ethos "Deadmocracy" Deadmocracy bezeichnet Claudio Ethos als ein Gefühl, das hinter der den ökonomischen Prozessen in südamerikanischen Staaten, aber auch weltweit wächst.

Galerie Pretty Portal

Brunnenstraße 12
40223 Duesseldorf


K21 Kunstsammlung

ab 27. Februar 2016
K21 Künstlerräume

K21 Kunstsammlung

SCHMELA HAUS
Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf


DUISBURG

Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

ab 07. Juli
Erwin Wurm:von Venedig nach Duisburg
Diese Woche eröffnet in Venedig die Biennale für zeitgenössische Kunst. Zentraler Blickfang ist schon jetzt die spektakuläre Installation Erwin Wurms vor dem österreichischen Pavillon. Mit einem auf die Nase gestellten Lastwagen greift er das Thema Migration und Politik auf.

Museum Küppersmühle für Moderne Kunst
Philosophenweg 55, 47051 Duisburg


Explorado

Dauerausstellung
Die Mitmach Ausstellung
Das Explorado Kindermuseum ist die größte Mitmachausstellung für Kinder zwischen 4-12 Jahren in Deutschland. Auf 3000 m² können Kinder hier ihre eigene Welt erforschen - mit Herz, Hand und Verstand. Dazu gibt es drei Etagen in einem wunderschönen alten Getreidespeicher am Duisburger Innenhafen.

17. Januar bis 22. Oktober
Sonderausstellung
Mäuse, Money und Moneten
Die Erlebnisausstellung für Kinder von 4 bis 12 Jahren eröffnet am 17. Januar am Duisburger Innenhafen. In der interaktiven Ausstellung können Familien und Schulklassen im 2. OG des Kindermuseums mit allen Sinnen ins Geld eintauchen. Auf ihrer Entdeckungsreise erwartet die Besucher drei Schwerpunktbereiche zur Geschichte, dem Kreislauf sowie Alltag und Mythos des Geldes. Ziel der Ausstellung ist es, junge Menschen spielerisch und informativ an einen verantwortlichen und bewussteren Umgang mit Geld heranzuführen.

Explorado Kindermuseum

Philosophenweg 23-25
47051 Duisburg


Landschaftspark Duisburg-Nord

Dauerausstellung
Internationale Ausstellung Emscher Park (IBA): Neue Landmarken

GRAMMATIKOFF

Dauerausstellung
KULTURbyRAT - „Lichtungen“
Der Hirsch in freier Wildbahn. Eine Ausstellung des Platzhirsch – Fototeams.

Daueraustellung
KULURbyRAT - "MH Photography"
Dieses Mal wird Ratsherr Stephan Wedding den Duisburger Fotografen Marcel Hein vorstellen.

GRAMMATIKOFF

Dellplatz 16 A
47051 Duisburg

Museum DKM

Dauerausstellung
Linien stiller Schönheit - WERKE AUS DER SAMMLUNG DKM

Museum DKM

Güntherstraße 13
47051 Duisburg


Wilhelm Lehmbruck Museum

Ab 3. Dezember 2016
Präsentation der Sammlung: "Neuaufgestellt!"
Meilensteine der Kunstgeschichte von der Arte Povera über Minimal Art bis zur Pop Art sowie Meisterwerke des Expressionismus sind unter dem Titel „Neuaufgestellt!“ zu sehen.

7. Juli bis 29. Oktober 2017
Erwin Wurm
Der Großmeister der ironischen Abgründe und des skurrilen Humors kommt ins Ruhrgebiet: In einer gemeinsamen Ausstellung zeigen das Lehmbruck Museum und das MKM Museum Küppersmühle Werke des österreichischen Künstlers Erwin Wurm.

Wilhelm Lehmbruck Museum
Zentrum Internationaler Skulptur

Düsseldorfer Straße 51
47051 Duisburg

ESSEN

Villa Hügel

25. März bis 8. Oktober
Briefe aus dem Historischen Archiv Krupp
Erstmals zeigt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung bedeutende Schriftstücke aus dem reichen Bestand des Historischen Archivs Krupp in einer Ausstellung.

In vier Räumen der Villa Hügel sind 44 Dokumente aus den Jahren zwischen 1800 und 1992 in einer Inszenierung zu sehen, die sowohl das Lesen ermöglicht als auch die Geschichten hinter den Dokumenten erzählt.

16. Juni bis 8. Oktober 2018
Die Magie der Farbe Die Wirkung der Farbe in den Werken von Josef Albers ist kraftvoll und unverwechselbar. Linie, Farbe, Fläche und Raum interagieren miteinander, fordern die Wahrnehmung des Betrachters heraus.

Villa Hügel

Hügel 1
45133 Essen


Orangerie des Grugaparks

18.08. – 06.09.2017
Ulrike Kröll: Faszination der Farben

Orangerie des Grugaparks

Virchowstr. 167 a
45147 Essen


Museum Folkwang

9. Juni – 3. September 2017
Arwed Messmer. RAF - No Evidence / Kein Beweis
Über die Rote Armee Fraktion und den Deutschen Herbst 1977 ist aus journalistischer, historischer, literarischer und filmischer Perspektive viel geschrieben und erzählt worden. Der Fotograf und Bildarchäologe Arwed Messmer widmet sich in seiner neuen Arbeit „RAF – No Evidence / Kein Beweis“ aus fotografischer Sicht diesem Kapitel der bundesdeutschen Geschichte.

9. Juni – 3. September 2017
Peggy Buth: Vom Nutzen der Angst Die Ausstellung erzählt mit Fotografien und Videoarbeiten eine Geschichte der sozialen Ausgrenzung in Städten und Vorstädten. Gegenstand der künstlerischen Recherche waren die Banlieues in Paris sowie Straßenzüge im US-Bundesstaat Missouri. Für die Ausstellung im Museum Folkwang hat Buth das Terrain ihrer dokumentarischen Recherche um das Ruhrgebiet erweitert und in Essen und Duisburg gearbeitet.

9. Juni – 3. September 2017
San Francisco 1967: Plakate im Summer of Love
Ein Einblick in die Entwicklung des Plakats zur Zeit des Summer of Love. Die Plakate sind geprägt von neuen grafischen Ausdrucksformen der Zeit und reflektieren visuell die Höhepunkte der Hippiebewegung.

15. September 2017 bis 7. Januar 2018
Alexander Kluge.Pluriversum
Die Ausstellung präsentiert die virtuosen filmischen Bildmontagen des Filmemachers zusammen mit Objekten, darunter eine Fotografie von Thomas Demand und Glasplatten von Kerstin Brätsch. In sechs multimedialen Räumen gewährt Kluge Einblicke in sein umfangreiches, zwischen 1985 und 2007 entstandenes Archiv kurzer Filmsequenzen, aus denen er Material für neue Filme schöpft. Ein hochkarätiges Begleitprogramm umrahmt die Ausstellung: Zu Gast bei sechs Veranstaltungen – darunter Diskussionen und Lesungen ebenso wie theatralische Abende – sind u.a. Helge Schneider und Hannelore Hoger.

29. September 2017 bis 14. Januar 2018
Catharina van Eetvelde, Ilk
Zeichnen ist für Catharina van Eetvelde nicht allein eine künstlerische Aktivität, sondern eine geistige Haltung, mit der sie sich in Beziehung zur Welt setzt, im Speziellen zu den Naturwissenschaften.

29. September 2017 bis 14. Januar 2018
Niklaus Troxler, Jazz’ n’ more – Plakate
Niklaus Troxler (*1947) ist für seine Jazz-Plakate international bekannt. Seine Handschrift ist unverwechselbar und kraftvoll – und das trotz ständiger Variationen in Form, Farbe und Typografie.

Museum Folkwang

Museumsplatz 1
45128 Essen


red dot design museum

Dauerausstellung
2.000 inspirierende Exponate zum Anfassen
die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

red dot design museum

Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen


Ruhr Museum

Dauerausstellung
Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets
Die faszinierende Geschichte einer der größten Industrieregionen der Welt.

03. April – 31. Oktober
Der geteilte HimmelSonderausstellung zur Geschichte der Religionen und Konfessionen an Rhein und Ruhr.

21.5.-27.8.2017
Grün in der Stadt Essen. Mehr als Parks und Gärten
Die Ausstellung zur »Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017« in der Halle 5 auf Zollverein beschäftigt sich mit der Gestaltung von Grünflächen in der Stadt Essen. Sie zeigt das Verhältnis der Stadt Essen und der Natur vor, während und nach der Industrialisierung.

ab Oktober 2017
Erdgeschichten. Geologie im Ruhr Museum

Ruhr Museum

Kohlenwäsche, Schacht XII
Fritz-Schupp-Allee 15
45141 Essen


Villa Hügel

25. März bis 8. Oktober 2017
Humboldt dankt, Adenauer dementiert.
Briefe aus dem Historischen Archiv Krupp: Erstmals zeigt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung bedeutende Schriftstücke aus dem reichen Bestand des Historischen Archivs Krupp in einer Ausstellung.

Villa Hügel

Hügel 15
45133 Essen

UNESCO-Welterbe Zollverein

Dauerausstellung Areal C [Kokerei], Salzlager [C88]
Ilya und Emilia Kakbakov: The Palace of Projects
Die schneckenhausförmige Installation von Ilya und Emilia Kakbakov beherbergt 61 Projektideen zur Verbesserung der Welt.

28.09.2016 bis 03.09.2017
Ausgegraben. Archäologie im Ruhr Museum
Die Galerieausstellung präsentiert einen facettenreichen Querschnitt der Archäologischen Sammlung des Ruhr Museums. Über 400 Bodenfunde gewähren einen Einblick in das Leben der Menschen von der Steinzeit bis ins Industriezeitalter.

bis 24.09.2017
Ilse Straeter „Facetten“
Von Kalligrafie bis zur Landschaftsmalerei: Die Sommerausstellung der ARKA Kulturwerkstatt bietet einen Einblick in das abwechslungsreiche Werk von Ilse Straeter.

29.09.–07.10.2017
Folkwang Finale 2017
Der Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste zeigt Abschlussarbeiten aus den Studiengängen Fotografie, Industrial Design und Kommunikationsdesign.

bis 31.10.2017
Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr
Im Reformationsjahr präsentiert das Ruhr Museum eine Sonderausstellung zur Geschichte der Religionen an Rhein und Ruhr. Knapp 800 Exponate zeigen, wie sich das religiöse [Zusammen-]Leben in der Region vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart entwickelt hat.

28.10.2017–25.02.2018
„Jazorina – postindustrielle Landschaften“ von Freya Najade Neu geschaffene Landschaften, künstliche Natur und Orte, an denen der Bruch zwischen Alt und Neu spürbar wird.

UNESCO-Welterbe Zollverein

Areal A [Schacht XII]
SANAA-Gebäude [A35]
Gelsenkirchener Straße 209
45309 Essen


Forum Kunst und Architektur

5. September bis 29. Oktober
Der lichte Raum dazwischen

Forum Kunst und Architektur

Kopstadtplatz 12
45127 Essen


GELSENKIRCHEN

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Dauerausstellung
Entzückend, wild und ungestüm

Dauerausstellung
Anton Stankowski und die Konkreten

Dauerausstellung
02.05.2017 – 15.10.2017
Subway
Werke von Gudrun Kemsa

25.08. – 08.10.2017
Sommer der Farben
Ausstellung mit Werken des Sommerferienprogramms „KinderKunstWerkstatt“

bis 05.11.2017
KUNSTstoff-TextilART

bis 10.01.2018
Frisch Restauriert!

bis 26.11.2017
Grafiken des Informel 22.10. – 03.12.2017
Paul Hindemith – Einblick in das zeichnerische Werk

26.11.2017 – 28.01.2018
Ohne Pinsel – Malerei von Peter Reichenberger

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Horster Straße 5-7
45897 Gelsenkirchen


Schacht 9 der ehemaligen Zeche Consolidation

Dauerausstellung
"Kunstinstallation Sammlung Werner Thiel"

Schacht 9 der ehemaligen Zeche Consolidation

Klarastr. 6
45889 Gelsenkirchen


Schloss Horst

Dauerausstellung
Leben und Arbeiten in der Renaissance

Kultur- und Bürgerzentrum Schloss Horst

Turfstr. 21
45899 Gelsenkirchen

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

08.06.-30.09.2017
Regionalität im Bild erfahren – über die Augen direkt ins Herz
21 Fotoserien von 18 Fotografinnen und Fotografen ergänzen 2017 das Pixelprojekt_Ruhrgebiet. Jenseits des Mainstreams setzen sich die Neuaufnahmen bereits zum 14. Mal mit historischen und aktuellen Aspekten der Metropole auseinander und formen damit ein einzigartiges regionales Gedächtnis mit Mitteln der Fotografie im Internet.

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

HAGEN

Stadtmuseum Hagen

seit Nov. 2015 geschlossen - Wiedereröffnung 2017

Stadtmuseum Hagen

Eilper Straße 71 – 75
58091 Hagen

HALTERN AM SEE

LWL Römermuseum

2. Juni bis zum 5. November
"Triumph ohne Sieg"
Neue Ausstellung über Roms Ende in Germanien - alternative Wahrheit vor 2.000 Jahren.

LWL-Römermuseum Haltern am See

Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
HATTINGEN

Stadtmuseum Hattingen

23. Juni
„Berührte Landschaften. Fotografien von Udo Kreikenbohm“
Orte, die zwischen den Zielen liegen, Orte, die auch eine Geschichte der Überformung durch den Menschen erzählen.

Stadtmuseum Hattingen

Marktplatz 1-3
Hattingen


LWL-Industriemuseum Henrichshütte

24.05.17 - 08.10.2017
Michael Kerstgens
„Arbeitskämpfe. Fotografien von Michael Kerstgens“
Die Ausstellung führt von Wales und England ins Rheinland und nach Westfalen. 30 Jahre nach Stilllegung der Hattinger Hochöfen weitet Kerstgens den Blick von der Betroffenheit vor Ort auf den Strukturwandel, der praktisch alle klassischen Industrienationen erfasst hat.

LWL-Industriemuseum Henrichshütte

Werksstraße 25
45527 Hattingen

HAMM

Gustav-Lübcke-Museum

Dauerausstellung
Die Sammlungen des Gustav-Lübcke-Museums

Gustav-Lübcke-Museum

Neue Bahnhofstraße 9
59065 Hamm

HERNE

Eine Welt Zentrum Herne

11.09. – 30.09.2017
Murals and more
Ausstellung von Ursula Meyer und Daniel Pulido Ortiz
Präsentation der an der Weltbaustelle Herne beteiligten Künstler/innen

Eine Welt Zentrum Herne

Overwegstr. 31
44625 Herne


Hallenbad - Kreativ.Quartier Wanne

ab 18. September
Murals and more

Hallenbad - Kreativ.Quartier Wanne

Heinestr.1
44649 Herne-Wanne


Flottmann-Hallen Herne

ZWEI BIS DREI DIMENSIONAL - mit Jürgen Buhre und Michael Kortländer
Zeigt eine Rauminstallation von Jürgen Buhre und Michael Kortländer, die jedem der beiden Künstler eine eigene Positionierung bietet aber auch gleichzeitig Bezüge zueinander ermöglicht. Michael Kortländer mit seinen industriell anmutenden Arbeiten passt nicht nur hervorragend in die ehemalige Werkshalle, sondern auch zu der Kunst von Jürgen Buhre: Beide gemeinsam bilden eine Symbiose aus Zweidimensionalität der Malerei und Dreidimensionalität ihrer Skulpturen.

Flottmann-Hallen Herne

Flottmannstr. 94
44625 Herne


LWL-Museum für Archäologie

24.05.17 bis 23.10.2017
Landesausstellung "Revolution Jungsteinzeit"
Gut 900 Fundstücke lassen die Zeit von Ötzi und Stonehenge wieder auferstehen. Mitmachstationen laden kleine wie große Besucher ein, zum Ursprung unserer heutigen Zivilisation zurückzukehren. Außerdem zeigt die Landesausstellung die wichtigsten archäologischen Funde in NRW aus den vergangenen fünf Jahren. Gold, Edelsteine oder Diamanten - was sich Frauen heute um den Hals hängen, soll vor allem eines: auffallen. Das war vor 7.000 Jahren nicht anders, und die Halskette aus Tierzähnen sorgt auch 2017 noch für Staunen.

Dauerausstellung
250 000 Jahre Menschheitsgeschichte in Westfalen

02.6. bis 5.11.2017
"Triumph ohne Sieg"
Ausstellung zum Ende Roms in Germanien - Triumphzug in Rom

LWL-Museum für Archäologie

Europaplatz 1
44623 Herne

HERTEN

Zeche Ewald

Dauerausstellung
Ausstellung NEUE HORIZONTE – Auf den Spuren der Zeit Was hat Astronomie mit Steinkohle zu tun? Und was die Sonnenuhr mit den beiden Bögen auf der Halde Hoheward? Um Fragen wie diese geht es in der Ausstellung „NEUE HORIZONTE – Auf den Spuren der Zeit“, präsentiert vom RVR-Besucherzentrum Hoheward, in der Lohn- & Lichthalle der Zeche Ewald.

Sterne funkeln für jeden - „Fernrohre für einen guten Zweck“
Bei dem Projekt „Sterne funkeln für jeden“ geht es darum, Kindern die Möglichkeit zu geben, selbst mal mit einem Teleskop in den Sternenhimmel zu schauen. Schulen können im Rahmen dieses Programms über einen Sponsor für einen Preis von 100 Euro ein Teleskop samt Ausrüstung erhalten.

Zeche Ewald

RVR-Besucherzentrum Hoheward
Lohn- und Lichthalle
Werner-Heisenberg-Str. 14
45699 Herten

Zeche Scherlebeck

Dauerausstellung
Symbiose zwischen Industrie und Kultur im Ruhrgebiet

Zeche Scherlebeck

Scherlebecker Str. 260
45701 Herten

KÖLN

Odysseum Köln

Dauerausstellung
Museum mit der Maus
Auf etwa 800 Quadratmetern wurden 30 Sachgeschichten aus der „Sendung mit der Maus“ als interaktive Experimentierstationen umgesetzt. Spielerisch gehen die Besucher Phänomen aus Alltag und Wissenschaft auf den Grund

Odysseum Köln

Corintostraße 1
51103 Köln


Galerie Schmidt und Schütte

30. Juni - 10. September 2017
HYDROPHIL

15. September - 04. November 2017
METAPHYSICAL

Galerie Schmidt und Schütte contemporary art

Albertusstraße 26
50667 Köln


LÜNEN

Atelierhaus Lünen

Ausstellungen Lünen
Das AH zeigt regelmäßig Ausstellungen von einheimischen aber auch internationalen Künstlern (z.B. Paul Kostabi, otmar Alt, Sándor Dobány usw.). Es wird betrieben von der Künstlergruppe Spektrum15.

ATELIERHAUS Lünen

Holtgrevenstr. 1
44532 Lünen

MARL

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

04.06.17 - 31.10.2017
Grünrote Melonenscheiben für den Heißen Draht
Mit ihren grellen grünroten Melonenscheiben ist die Skulptur von Thomas Schütte ein echter Hingucker. Viel Präzision war nötig, um die Säule mit den drei Melonenstücken auf dem Parkplatz am Eduard-Weitsch-Weg aufzustellen.

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Creiler Platz 1
45768 Marl

MÜNSTER

LWL-Museum für Naturkunde in Münster

Dauerausstellung
Dinosaurier – die Urzeit lebt!

LWL-Museum für Naturkunde in Münster

Sentruper Straße 285
48161 Münster


MÜLHEIM

Camera Obscura

Dauerausstellung
Vorgeschichte des Films aus der Zeit von ca. 1750 bis 1930 03. Septmeber - 29. Oktober 2017
Manga – Anime und Cosplay in Düsseldorf.

Camera Obscura

Am Schloß Broich 28-32
45479 Mülheim an der Ruhr


Das Makroscope

Dauerausstellung
Die Entwicklung der Fotokopie bis zur zeitgenössischen Copy.

Das Makroscope

Friedrich-Ebert-Strasse 48
45468 Mülheim an der Ruhr


Klostermuseum Saarn

Dauerausstellung
Die Geschichte des Klosters Saarn & das Klosterleben im Mittelalter

Klostermuseum Saarn

Klosterstraße 53
45481 Mülheim an der Ruhr


Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr

2. Juli - 10. September 2017
MATTHIAS MEYER. Gläserner Tag | Malerei 7. Mai 2017 - 7. Januar 2018
Studioausstellung in der Sammlung Ziegler

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr

Synagogenplatz 1
45468 Mülheim an der Ruhr

OBERHAUSEN

Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

21. Mai 2016 bis 17. September 2017
Finding the Unexpected
60 Jahre der FOtografie: Seine oft spontanen Motive haben Weltruhm erlangt und schrieben Fotografiegeschichte. Die Aufnahme von Marilyn Monroe aus „Das verflixte siebte Jahr“ mit dem hochfliegenden Plisseerock ist das vielleicht am häufigsten reproduzierte Bild des 20. Jahrhunderts.

24. September 2017 bis 7. Januar 2018
Mordillo
The very optimistic pessimist: Guillermo Mordillo, 1932 in Buenos Aires geborener Zeichner, setzt diesen Kosmos seit den 1950er Jahren ins Bild. Dabei sind die Themen weit gefächert und reichen von Menschen und ihren kleinen Besonderheiten über die Liebe, Tiere oder Fußball bis zu politischen Motiven.

Ludwig Galerie
Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen


Gasometer Oberhausen

11. März 2016 – 30. November 2017
Wunder der Natur Die aktuelle Ausstellung im Gasometer Oberhausen feiert bildgewaltig das Leben der Tiere und Pflanzen – Höhepunkt ist eine 20 Meter große Erdkugel im gigantischen Innenraum des Gasometer

Gasometer Oberhausen

Arenastraße 11
46047 Oberhausen


LVR Industriemuseum Oberhausen, St. Antony-Hütte

10.03.17 – 15.10.17
Tong Yuanju - Eine Arbeitersiedlung in Chongqing, China
Die Ausstellung des Düsseldorfer Fotografen Bernard Langerock dokumentiert auf eindringliche Weise das Verschwinden der traditionellen Arbeitersiedlung Tong Yuanju am Rande der Mega-City Chongqing und ihres sozialen Gefüges.

LVR Industriemuseum Oberhausen

St. Antony-Hütte
Antoniestraße 32-34
46119 Oberhausen

Haus Ripshorst

Dauerausstellung
20 Jahre Landschaftsumbau

Haus Ripshorst

Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen

OELDE

Museum für Westfälische Literatur

Dauerausstellung
Museumsrundgang
Eine Zeitreise durch die westfälische Literatur von den Anfängen bis zum Jahr 1900. Außerdem Autoren des Kreises Warendorf und Gegenwartsautorinnen in Wort und Bild.

Museum für Westfälische Literatur

Oelde-Stromberg

RATINGEN

Museum Ratingen

Dauerausstellung
Ratingen 1276 - 2016

Museum Ratingen

Peter Brüning Platz 1
40878 Ratingen


LVR Industriemuseum Textilfabrik Cromford

Dauerausstellung
TEXTILFABRIK CROMFORD
Die erste mechanische Baumwollspinnerei außerhalb Englands ist das weltweit einzige Museum, das die Verarbeitung vom Rohstoff Baumwolle zum fertigen Garn an originalgetreu nachgebauten Maschinen aus dem 18. Jahrhundert zeigt.

HERRENHAUS CROMFORD
Die Ausstellung zeigt Arbeit und Leben der Familie Brügelmann von 1783 bis 1864.

21.5. – 23.12.17
Maschen, Mode, Macher. Deutsche Strumpfdynastien
Das weibliche Bein mit hauchzartem Strumpf gilt bis heute als Inbegriff des sinnlich Begehrenswerten. Die Ausstellung nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine packende Zeitreise durch 150 Jahre Strumpfmode – vom verführerischen Nylonstrumpf bis zur bequemen Socke. Sie erzählt die Geschichte des Strumpfes nicht nur aus mode- und kulturhistorischer Perspektive, sondern nimmt auch berühmte Hersteller in den Blick.

LVR Industriemuseum Textilfabrik Cromford, Ratingen

Cromforder Allee 24
40878 Ratingen

RECKLINGHAUSEN

Umspannwerk - Museum Strom und Leben

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Elektrifizierung.

Umspannwerk - Museum Strom und Leben

Uferstr. 2-4
45663 Recklinghausen


SOEST

Museum Wilhelm Morgner

10. September 2017 - 26. November 2017
Wilhelm Morgner und die Junge Kunst in Soest
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Wilhelm Morgner, der vor 100 Jahren im Alter von nur 26 Jahren verstorben ist. Neben ihm werden mit Eberhard Viegener, Arnold Topp und Wilhelm Wulff weitere Künstler präsentiert, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Soest lebten und die Stadt als expressionistische Künstlerkolonie etablierten. Darüber hinaus sind mit Otto Modersohn, Christian Rohlfs und Emil Nolde wichtige Vorbilder des "Jungen Soests" zu sehen, die mit ihren Arbeiten direkten Bezug auf die Stadt nahmen.

Museum Wilhelm Morgner

Thomästraße 1
59494 Soest

SOLINGEN

LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs, Solingen

Dauerausstellung
Gesenkschmiede Hendrichs: Scheren, Schmiede, Blaumänner

LVR-Industriemuseum Gedenkschmiede Hendrichs, Solingen

Merscheider Straße 297
42699 Solingen

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen