Christo im Gasometer Oberhausen: Big Air Package

Der Verpackungskünstler Christo hat ein neues Projekt: das "Big Air Package"! Diesmal wagt sich der gebürtige Bulgare an den Gasometer in Oberhausen und lässt hier innerhalb des ehemaligen Gasspeichers die weltgrößte freitragende Skulptur erstehen. Vom 16. März bis zum 30. Dezember 2013 kann das Kunstwerk von der Öffentlichkeit bewundert werden. Lassen Sie sich von der spektakulären Skulptur in den Bann ziehen!


Archiv: 08.10.2013 [ruhr-guide] Das Projekt von Christo im Gasometer Oberhausen stellt eine mit Luft gefüllteBesucher im Big Air Package Stoffröhre dar, die mit einer Höhe von 90 m und einem Durchmesser von 50 m fast den gesamten Innenraum des Industriedenkmals ausfüllt. Sie besteht aus 20.350 m² lichtdurchlässigem Spezialgewebe und 4.500 Metern Seil. Die Hülle mit einem Volumen von sage und schreibe 177.000 m³ wird von zwei großen Gebläsen konstant mit Luft befüllt und somit aufrecht gehalten. In aufgeblasener Form wiegt die Skulptur 5,3 Tonnen. Das „Big Air Package“ ist die größte jemals erschaffene Hülle, die ohne tragendes Skelettgerüst auskommt. Sein bisher größtes „Luftpaket“ hat Christo im Jahr 1968 auf der documenta IV in Kassel vorgestellt. Die damalige Installation war 85 m hoch und hatte einen Durchmesser von 10 m.

Die Skulptur im Gasometer Oberhausen ist von außen und innen begehbar. Dafür wird zwischen der Installation und den Wänden des Gasometers ein schmaler Gang frei gelassen und die Besucher haben die Möglichkeit, durch eine Drehtür das Innere der Skulptur zu betreten. Die Konstruktion wird durch die Dachfenster des Gasometers beleuchtet. Im Inneren wird durch die gedämmten Lichter und Geräusche eine besondere Raumatmosphäre der Ruhe erzeugt. Beeindruckend ist die Größe der spektakulären Skulptur im Zusammenwirken mit der scheinbaren Leichtigkeit ihrer Hülle. Dadurch übt sie eine besondere Faszination aus, wenn man im Inneren steht oder liegt. Das neue Christo-Werk ist vom 16. März bis zum 30. Dezember 2013 im Gasometer am Centro Oberhausen zu sehen.

Mit "Big Air Package" für mehr Umweltbewusstsein

Für die Eröffnung ist der Künstler selbst in Oberhausen. Zuvor hat er auch schonChristo: Big Air Package, Gasometer Oberhausen den Prozess des Aufbaus vor Ort beobachtet. Das ist nicht die erste Begegnung Christos mit dem Industriedenkmal in Oberhausen. Bereits im Jahr 1999 hatte er mit der Installation „The Wall“ im Gasometer für viel Aufsehen gesorgt. Beinahe 400.000 Besucher haben sich damals das 26 Meter hohe Werk aus 13.000 bunten Ölfässern, die den Gasometer auf seiner gesamten Breite durchzogen, angesehen. Mit seinem neuen Projekt in der höchsten Ausstellungshalle Europas will der 77 Jahre alte, aus Bulgarien stammende Künstler zu mehr Umweltbewusstsein ermahnen und den Zuschauer auf die Verletzlichkeit unserer Atmosphäre hinweisen.

Die Ausstellung zur Installation

„Big Air Package“ wird von einer Ausstellung auf der untersten Ebene des Gasometers begleitet. Darin werden die wichtigsten Projekte Christos und seiner verstorbenen Partnerin Jeanne-Claude aus den vergangenen fünf Jahrzehnten vorgestellt. Filme, Entwürfe und großformatige Fotos machen die Ausstellung zu einer ganz besondern Werkschau. Seit seinem Umbau 1993/94 konnte der 117,5 Meter hohe Gasometer Oberhausen über vier Millionen Besucher verzeichnen und dient heute als besondere Kulturstätte für Veranstaltungen aller Art, wie Ausstellungen, Konzerte oder Kunstprojekte. Das Industriedenkmal und Wahrzeichen Oberhausens steht stellvertretend für den Strukturwandel in de Region und inspirierte mit seinem Inneren bereits viele namhafte Künstler. Dem Besucher zeigt sich nach einer Fahrt mit dem Panoramaaufzug vom Dach des Gasometers aus eine wunderschöne Aussicht über das westliche Ruhrgebiet.

Ausstellung der Original-Entwürfe Christos

Interessierte an der Entstehung des Projekts finden parallel zum „Big Air Package“ siebenChristo: Zeichnung des Big Air Package Original-Entwürfe Christos im Kabinett der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen. Die Entwurfszeichnungen des Künstlers stellen die Vorlage für dieses außergewöhnliche Vorhaben und dokumentieren die Entwicklung vom Ursprung der Idee 2010 bis zu ihrer Umsetzung 2013. Entstanden sind die insbesondere großformatigen Exemplare in New York in Christos Studio. Vom Gasometer aus ist die LUDWIGGALERIE in knapp 10 Minuten am Rhein-Herne-Kanal entlang angenehm zu Fuß zu erreichen. So lassen sich die Ausstellungen perfekt als Gesamtpaket miteinander verbinden.

"Big Air Package" ist sicherlich eines der Veranstaltungshighlights 2013 im Ruhrgebiet. Nicht nur Kunstinteressierte werden vor Begeisterung den Atem anhalten!

Christo: Big Air Package

16. März bis 30. Dezember 2013

Gasometer in Oberhausen
Arenastraße 11
46047 Oberhausen

Öffnungszeiten:
Di - So und Ft: 10 - 18 Uhr
in den NRW-Ferien täglich geöffnet

Eintrittspreise:
Erwachsene: 9 EUR
Ermäßigungen: 6 EUR
Familien (2 Erwachsene, bis zu 5 Kinder): 20 EUR

Kabinett LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Öffnungszeiten:
Di - So: 11 - 18 Uhr
montags geschlossen
Feiertags, Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet
24. und 25. Dezember geschlossen

Eintrittspreise:
Das Kombiticket für die Ausstellungen im Gasometer und in der LUDWIGGALERIE kostet 13 Euro

(Stand: März 2013)

Fotos: Wolfgang Volz
Zeichnung: Christo - The Big Air Package (Project for Gasometer, Oberhausen) Drawing 2012 in two parts 96 x 28" and 96 x 42" (244 x 71 cm and 244 x 106.6 cm) Pencil, charcoal, pastel, wax crayon, wash and architectural plans: Photo: André Grossmann © 2012 Christo Ref. # 1

Empfehlungen