Design Gipfel - Markt für Design und Handgemachtes

Endlich ist es wieder soweit! Der Design Gipfel kommt zurück ins Ruhrgebiet. Wer ein Fan von außergewöhnlichen und einzigartigen Schmuckstücken, ausgefallener Mode, faszinierenden Zeichnungen und Metallobjekten ist, sollte sich diesen Markt für Design und Handgemachtes in Dortmund, Bielefeld oder Münster nicht entgehen lassen. Alle Produkte sind nur in limitierter Stückzahl vorhanden oder sogar Einzelstücke.


[ruhr-guide] Nach einigen erfolgreichen Jahren in Dortmund und Essen Auf dem Design Gipfel Essenkommt der Markt mit rund 70 Designern nun wieder ins Ruhrgebiet, um zahlreiche Gäste anzulocken. Neben ausgefallener Streetwear von jungen Modelabels gibt es Künstler und Fotografen, die ihre Arbeiten anbieten. Man findet auf dem Markt für Design und Handgemachtes keine alltäglichen Muster, Designs oder Ideen, sondern handgefertigte Unikate. Wer nach einer ausgiebigen Shopping-Tour hungrig ist, wird bestimmt bei den vielen Crêpes-Variationen im Café Bereich fündig.

Auf die Ideen, diesen Markt für Design zu veranstalten, kamen die Diplom-Designerinnen Anna Anastasova und Katherina Lindenblatt. Da sie selbst keinen passenden Markt zum Verkauf ihrer Produkte gefunden haben, starteten sie im Jahr 2010 mit einem eigenen kleinen Markt in Münster. Das Ergebnis dieser Idee war ein großer Erfolg und somit war der Design Gipfel geboren und wurde auch in Essen und Dortmund veranstaltet. Damit noch mehr Kunstinteressierte von den Produkten überzeugt werden können, planen die beiden Designerinnen den Design-Gipfel auch noch in weiteren Städten stattfinden zu lassen.

Junge Modelabels und einzigartige Designs

Durch den Markt bekommen viele junge Modelabels die Chance, zu zeigen was sie können und einige bieten zudem noch die Möglichkeit an, speziell auf die Wünsche ihrer Kunden einzugehen. Das Label Fabulatoria aus Bochum fertigt zum Beispiel Handtaschen, Portemonnaies und Handysitzsäcke in liebevoller Handarbeit. Die Designer haben ihre ganz eigenen Ideen und so entstehen Dinge, die man nicht im Laden finden kann. Ob ausgefallene Schmuckstücke aus Porzellan, historischem Papier oder alten Schreibmaschinentasten, jedes Stück wurde in Handarbeit angefertigt und wartet darauf, den Besitzer zu wechseln. Es gibt zum Beispiel die Kibonu Kult-Bäumchen, welche aus Miniaturbäumen bestehen, die in einer Mooskugel verwurzelt sind. Hängt man diese an einer Nylonschnur an der Zimmerdecke auf, wirken sie wie kleine Planeten aus einem fernen Universum. Besucher, die durch die vielen kreativen Einzelstücke inspiriert worden sind und nun auch selbst etwas herstellen möchten, können am Dawanda Stand im DIY-Bereich ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die einzelnen Aussteller bieten außerdem eine umfangreiche Auswahl an und so muss man nicht lange suchen, denn man findet direkt mehrere tolle Artikel an nur einem Stand.

Feines aus Papier für jeden Anlass

Aber nicht nur Kleidungsstücke und Accessoires gibt es zu bewundern, auch originelle Arbeiten aus Papier werden zum Verkauf angeboten. Der Design Gipfel Essen Neben all den schönen Handgemachten Produkten gibt es auch Fotografen, die ihre Bilder verkaufen und die Schönheit verlassener Plätze und faszinierender Orte zur Geltung bringen. Ansonsten entdeckt man interessante, witzige und farbenfrohe Motive verschiedener Zeichner. Ein Kennzeichen der Produkte ist, neben der liebevollen Handarbeit, die hohe Qualität. Schoene Schreibwaren, ein Label aus Berlin, hat beispielsweise bewusst keinen Onlineshop, damit der Käufer die Schreibwaren ausprobiert und sich vor Ort ein Bild von der Qualität machen kann.

Wer also Lust bekommen hat, die ausgefallenen Unikate zu bewundern und seine Wohnung mit diesen besonderen Stücken zu verschönern, sollte einen der kommenden Design Gipfel in Dortmund, Bielefeld oder Münster besuchen.

Design Gipfel

Die Termine 2017 folgen in Kürze

www.design-gipfel.de

Fotos: Design Gipfel UG

Empfehlungen