Feuer.Wehrk in Hattingen

Wer wollte nicht selbst in seiner Kindheit mal Feuerwehrmann sein? Im Hattinger Feuerwehrmuseum Feuer.Wehrk bekommt man nun Einblicke in die Geschichte der Feuerwehr. Allerdings befindet sich das Museum noch im Aufbau und hat somit nur an bestimmten Tagen seine Tore für die Öffentlichkeit geöffnet. Wer aber nicht auf einen solchen Tag warten möchten, kann auch eine Baustellenführung für Gruppen buchen und auf über 4000 qm viele alte Fahrzeuge und andere Feuerwehrutensilien wie Pumpen, Leitern und Feuermeldern besichtigen.


[ruhr-guide] Angefangen hat das Projekt, alte Feuerwehrfahrzeuge vor der Schrottpresse zu retten, 1985 mit einem kleinen Verein, der alte Fahrzeuge von der Feuerwehr Bochum retten wollte.Feuer.Wehrk in Hattingen Die Feuerwehr war zunächst skeptisch, übergab jedoch die Fahrzeuge dem Verein. Nachdem immer mehr Feuerwehren ihre alte Schätze nicht verschrotten wollten und diese dann dem Verein übergeben haben, bekam das Feuer.Wehrk bald ein Platzproblem und zog somit 2006 in eine Industriehalle der Henrichshütte in Hattingen. Damit hat dann auch der Museumsaufbau begonnen, der bis heute noch nicht abgeschlossen ist. Das Museum bietet daher bestimmte Tage zur Besichtigung an. An diesen Tagen kann man nicht nur die alten Schätze der Feuerwehr bewundern, sondern auch noch live miterleben, wie denn so ein Aufbau funktioniert. Wer lieber einmal selbst erleben möchte, was es heißt, bei der Feuerwehr zu arbeiten, kann sein Können bei verschiedenen Spielen, die das Feuer.Wehrk anbietet, unter Beweis stellen. Ein einmaliges Erlebnis für klein und groß wartet.

Baustellenführungen im Feuerwehrmuseum

Für Gruppen ab 10 Personen bietet das Feuer.WehrkEs werden viele Schätze ausgestellt auch sogenannte Baustellenführungen an. Wer sich für eine Baustellenführung entscheidet sollte beachten, dass die Halle noch nicht fertig umgebaut ist und auch noch nicht beheizt ist. Daher ist ein festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung nur empfehlenswert. Eine Führung dauert 70 Minuten, der Eintritt inklusive Führung kostet 6 Euro. Bei einem Rundgang können die Besucher die Geschichte der Feuerwehr ab 1800 anhand der Austellungsobjekte anschaulich erleben.

Rollendes Museums

Um auf das Feuerwehrmuseum aufmerksam zu machen, Die Fahrzeuge laufen noch ohne Problemewurde die Idee des mobilen Museums verwirklicht. Die alten Veteranen laufen noch einwandfrei und verstecken hinter den vielen Türen einzigartige Stücke aus der Vergangenheit und machen damit nicht nur Werbung, sondern berichten auch über die aktuellen Feuerverhütungsmittel. Für das Mobile Museum wurden die Fahrzeuge, die unterwegs sind, so ausgewählt, dass diese den Querschnitt der Typen und Hersteller aus verschiedenen Jahren, die es im Museum zu sehen gibt, widerspiegeln.

Aber das Museum lockt nicht nur mit der Ausstellung, auch finden immer wieder verschiedene Veranstaltungen dort statt. Und alle, die nach einem Besuch Feuer gefangen haben können sich der Crew anschließen und bei dem Aufbau des Museums und der in Einzelteile angelieferten Ausstellungsstücke helfen.

Feuer.Wehrk-Feuerwehrmuseum

Henrichsallee 2
45527 Hattingen

www.feuerimrevier.de/


Fotos: FEUER.WEHRK - Das Feuerwehrmuseum e.V.

Empfehlungen