Fotoausstellung MARILYN MONROE in der Ludwiggalerie

Seit dem 23. September 2012 zeigt die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen eine ganz besondere Ausstellung: MARILYN MONROE in Fotografien von George Barris, Allan Grant, Milton H. Greene, Tom Kelley, Leif-Eric Nygård und Bert Stern – THE LAST SITTING. Bis einschließlich zum 13. Januar 2013 kann der Besucher in dieser einzigartigen Ausstellung etwa 100 Fotografien der tragischen Diva bewundern.

Archiv: 19.09.2012 [ruhr-guide] Marilyn Monroe – bei diesem Namen hat wahrscheinlichFotoausstellung MARILYN MONROE jeder sofort ein Bild vor Augen: Die blonde Hollywood-Schönheit mit knallroten Lippen, die in ihrem weißen, vorne hochgewirbelten Kleid keck vor der Kamera posiert. Doch es gibt auch viel intimere und ausdrucksstärkere Fotos der Schauspielerin. Diesen Herbst und Winter zeigt die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen Marilyn Monroe in Fotostrecken ausgewählter Fotografen. Eine Tatsache, die immer wieder in Anbetracht von Marilyn Monroes herausragenden Film- und Musikkarriere in den Hintergrund gerät: Die heute immer noch eine der am meisten fotografierten Frauen der Welt wurde schon lange vorher als Model entdeckt.

Marilyn Monroe und ihre sechs Fotografen

Marilyn Monroes Karriere begann früh – bereits 1949 fotografierte Tom Marylin MonroeKelley die aufreizende junge Frau. 1952 schmückten diese Fotos einen erfolggekrönten Kalender und ein Bild wurde gar das Centerfold der ersten Playboy-Ausgabe im Jahr 1953. Milton H. Greene, der die unter dem bürgerlichen Namen Norma Jeane Mortenson geborene Schauspielerin in diesem Jahr kennenlernte, lichtete Marilyn 1953 für die Weihnachtsausgabe des Magazins Look ab. Es entwickelte sich eine jahrelange Freundschaft zwischen dem Model und ihrem Fotografen, bei der bis zu ihrem Bruch 1957 auch viele weitere Fotos entstanden. Ein weiterer Fotograf von Marilyn Monroe war George Barris, der 1962 ein dreitägiges Fotoshooting am Santa Monica Beach im Auftrag von Cosmopolitan durchführte, bei dem u. a. die bekannten Fotos im Wollpullover entstanden. Auch Bilder von Allan Grant für das Magazin Life gehören zum Portfolio der Ausstellung in der Ludwiggalerie. Hierbei soll es sich um einige der letzten Bilder der Diva vor ihrem Selbstmord handeln. Das Herzstück der Ausstellung stellen ohne Frage die Bilder des unter dem Namen „The last Sitting“ bekannt gewordenen Shootings von Bert Stern dar. Nur wenige Wochen vor ihrem Tod im August 1962 fotografierte Stern Marilyn Monroe aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln – von der unschuldigen Norma Jeane bis zur großen Hollywood-Diva. Diese Bilder werfen zum Großteil ein sehr eindringliches und intimes Licht auf Monroe. Von Leif-Eric Nygård, Sterns Assistenten, stammt das letzte Bild der Serie und somit eines der letzten Bilder der Schauspielerin überhaupt.

Weitere Highlights der Ausstellung MARILYN MONROE

Neben dem Besuch der Ausstellung von Marilyn Monroe in FotografienMARILYN MONROE in der Ludwiggalerie bieten sich dem Interessierten in der Ludwiggalerie Oberhausen noch viele weitere Möglichkeiten, sich mit der Schauspielerin auseinander zu setzen. So gibt es unterschiedliche Themenführungen, öffentliche Führungen (sonntags um 11:30 Uhr) sowie Führungen mit der Ausstellungskuratorin. Abgerundet wird das Programm durch spezielle Vorträge und Veranstaltungen. Hervorzuheben sind z. B. ein Workshop für Erwachsene im Bereich „Moderne Porträtfotografie“ am 1. Dezember 2012 oder ein Konzerttribute der Marilyn Monroe Darstellerin Scarlett Andrews am 21. Oktober 2012.

Zum Schluss noch ein Tipp für diejenigen, die nicht genug von Marilyn bekommen können: Ab dem 30. September eröffnet im Fraunhofer Institut UMSICHT eine Parallelausstellung von Olaf Stöhr unter dem Titel „Marilyn Monroe – Collagen und andere Bildwelten“, die noch viele weitere Bildeindrücke der einzigartigen Diva bereithält.

Fotoausstellung „MARILYN MONROE“ in der Ludwiggalerie

23.09.2012 – 13.01.2013

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Öffnungszeiten

Di bis So 11 - 18 Uhr
Mo geschlossen
3.10. geöffnet
24. - 25. 12., 31.12. und 1.1. geschlossen

Eintritt

regulär: 6,50 EUR
ermäßigt: 3,50 EUR
Familien (zwei Erwachsene plus Kinder): 12 EUR
Kombiticket mit Gasometer Oberhausen: 9,50 EUR

Parallelausstellung

Olaf Stöhr: Marilyn Monroe – Collagen und andere Bildwelten
Ausstellungseröffnung am 30.09.2012

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
Osterfelder Straße 3
46047 Oberhausen, Telefon: (0208) 85 98 0

Eintritt frei


Fotos:
- Portrait mit Kette, 1962 © Bert Stern/Courtesy Sammlung Reichelt und Brockmann Mannheim
- Marilyn Monroe, o. J. © Milton H. Greene/Courtesy Sammlung Reichelt und Brockmann Mannheim
- Im Ballkleid, denkend, 1962 © Bert Stern/Courtesy Sammlung Reichelt und Brockmann Mannheim

Empfehlungen