Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Das ambitionierte Ausstellungsprogramm der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen macht den Ort zum Siedepunkt für Kunst im Ruhrgebiet: amerikanische Pop-Art, Pablo Picasso, Comic, Fotografie sowie Landmarken-Kunst, hier wird dem Kunstinteressierten eine bemerkenswerte Auswahl geboten. Das Museum für bildende Kunst zeigt, neben den Exponaten aus der Ludwig Sammlung, in den großzügigen Räumen des Schlosses Leihgaben aus aller Welt in der populären sowie der Landmarkengalerie.


[ruhr-guide] Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen ist ein Ludwiggalerie Schloss Oberhausen bei Nachtstädtisches Kunstmuseum. Sie ist eins unter mehreren Museen weltweit, welche die private Sammlung des Ehepaars Peter und Irene Ludwig der Öffentlichkeit zugänglich machen. So ist die Ausrichtung der ausgestellten Kunstobjekte entscheidend von der Sammlung Ludwig geprägt. Zwei weitere Schwerpunkte des Ausstellungsprogramms, neben den Exponaten aus der Privatsammlung, liegen auf Leihgaben aus aller Welt, die im Rahmen der populären Galerie und der Landmarkengalerie nach Oberhausen geholt werden. Seit 2010 ist die Gedenkhalle im Schloss Oberhausen, die bereits seit 1962 eine Dauerausstellung zum Thema Holocaust während des Nationalsozialismus gedenkt, wieder mit einem umfangreichen Programm an Seminaren, Vorträgen und Aktionen eröffnet.

Kommende Ausstellungen:

ENTENHAUSEN >>>> OBERHAUSEN >>>>
Donald, Micky and friends
25. September 2016 bis 15. Januar 2017
In originalen Zeichnungen und Drucken, von denen zahlreiche Blätter das erste Mal öffentlich zu sehen sind, können die Besucherinnen und Besucher nun eintauchen in den Kosmos von Entenhausen in Oberhausen!
Die Ausstellung ist eine der umfangreichsten bisher gezeigten Präsentationen zu Donald, Micky und ihren Zeichnern. In Zusammenarbeit mit der Sammlung Ina Brockmann und Peter Reichelt, Mannheim.

Wir schaffen das!
Politische Karikaturen von Waldemar Mandzel, Thomas Plaßmann und Heiko Sakurai
4. September 2016 bis 8. Januar 2017
Willkommenskultur oder Festung Europa – kaum ein anderes Thema dominiert das tagespolitische Geschehen zurzeit stärker als die Flüchtlingskrise. Die im Ruhrgebiet gebürtigen Karikaturisten Waldemar Mandzel, Thomas Plaßmann und Heiko Sakurai, die zu den besten in Deutschland gehören, kommentieren zeichnerisch die widersprüchliche europäische Flüchtlingspolitik in der aktuellen Berichterstattung der Printmedien.

Sammlung Ludwig

Die Sammlung Ludwig ist eine Privatsammlung Plakatkunst, Karikatur, Comic, Illustration und Fotografie. Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausendes Ehepaars Irene und Peter Ludwig, die bereits während ihrer Studienzeit mit ihrer Leidenschaft begannen. Ihre zusammen- getragenen Kunstwerke sind über das internationale Netz der Ludwig Museen verbunden. Die Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen ist Bestandteil des Netzes. In den 80er Jahren engagierte sich das Ehepaar mit dem Ludwig Institut für Kunst der DDR in Oberhausen. Seit den 90er Jahren werden Kunstwerke aus ihrer Sammlung unter thematischen Schwerpunkten in Oberhausen zusammengeführt: Von der griechischen Antike, Kunst aus Afrika, China und Indien bis hin zur zeitgenössischen Kunst mit der amerikanischen Pop-Art und den Werken Pablo Picassos. Die Sammlung ist unglaublich vielseitig und am Profil der Ludwiggalerie maßgeblich beteiligt. Seit dem Tod von Peter Ludwig im Jahr 1996 führt die von seiner Frau gegründete Stiftung Ludwig die Arbeit im Sinne der Eheleute weiter.

Plakatkunst, Karikatur, Comic, Illustration und Fotografie

Die populäreKunst im Ruhrgebiet: Ludwiggalerie Schloss Oberhausen Galerie zeigte bisher wichtige Positionen wie Gottfried Helnwein, Keith Haring, Roy Lichtenstein und Manfred Deix, aber auch Wilhelm Busch. Auch dem Comic wie Tim und Struppi wurde gehuldigt und Buchillustrationen wie die Bilder zu Harry Potter fanden in der Ludwiggalerie eine Plattform. Auch eine besonders renommierte Adresse ist die Ludwiggalerie im Bereich Fotografie: So waren die Ausstellungen der Fotografen Jim Rakete, Weegee oder auch Henri Cartier-Bresson ein großer Erfolg.

Landmarken der Region

Ein weiterer Schwerpunkt der Ludwiggalerie liegt auf der Landmarken-Kunst. Das Ruhrgebiet ist gespickt von zahlreichen Landmarken wie z.B. Fördertürmen. Die Galerie widmet sich den im Zuge des Strukturwandels zu verschwinden drohenden Marken. Eine Landmarke befindet sich nur wenige Meter vom Ludwig Museum Schloss Oberhausen entfernt: der Gasometer!

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen
Tel 0208 412 49 28
Fax 0208 412 49 13

Öffnungszeiten: Di bis So 11-18 Uhr
Eintritt: 8 Euro, erm. 4 Euro, Familien (2 Erw + Kinder) 12,00 Euro
Kombiticket: mit dem Gasometer Oberhausen 13 Euro
Öffentliche Führung: jeden Sonn- und Feiertag um 11.30 Uhr im Eintrittspreis enthalten
(Stand: September 16, Angaben ohne Gewähr)

(bs)

Fotos: Thomas Wolf

Empfehlungen