RömerMuseum im LVR Archäologischen Park Xanten

Die Museumslandschaft in Nordrhein-Westfalen bietet eine besondere historische Attraktion: Das RömerMuseum im Archäologischen Park Xanten. Das RömerMuseum gehört zu den 42 Projekten, die im Rahmen des Wettbewerbs "best architects 09" ausgezeichnet wurden.


[ruhr-guide] Der moderne Museumsbau aus Stahl und Glas wurde nicht irgendwo errichtet, er steht an historischer Stätte auf dem Gelände der ehemaligen römischen Metropole Colonia Ulpia Traiana im Archäologischen Park Xanten. Er erhebt sich über den ausgegrabenen Fundamenten der EingangshalleRömerMuseum im LVR Archäologischen Park Xanten des römischen Stadtbads und entspricht in Größe und Gestalt dem antiken Vorbild. Die Ruinen der angrenzenden Baderäume sind von einem Schutzbau überdeckt, dessen Maße und Strukturen ebenfalls das antike Gebäude nachzeichnen. RömerMuseum und Thermenschutzbau bilden somit ein einzigartiges Ensemble, das die Dimensionen und das Aussehen der großen römischen Thermenanlage für die Besucher erlebbar macht.

Schon jetzt ausgezeichnet

Das RömerMuseum gehört zu den 42 Projekten, Das Römerfest im RömerMuseumdie im Rahmen des Wettbewerbs "best architects 09" ausgezeichnet wurden. Den Entwurf für das Museum lieferte das Kölner Architektenbüro Gatermann + Schossig. Der "best architects" Award ehrt jährlich Architekten aus dem deutsch-sprachigen Raum aus. Eine Jury vergibt Auszeichnungen in insgesamt fünf Kategorien.

Moderne trifft Antike

Nicht nur architektonisch ist das RömerMuseum ein Highlight, auch im Inneren des RömerMuseums mit seiner Länge von 70 Metern und seiner Höhe von 20 Metern werden die eindrucksvollen Dimensionen der antiken Architektur erfahrbar. Ein Großteil der Ausstellung ist auf frei im Raum abgehängten Rampen und Ebenen untergebracht, die immer wieder überraschende Perspektiven bieten.

Rundgang durch die Vergangenheit

Die Ausstellung führt als chronologischerSchuster zu Römerzeiten Rundgang von der Zeit Cäsars bis zur Frankenzeit durch die ereignisreiche römische Geschichte Xantens. Die Besucher treffen auf die ersten Legionäre, die kurz vor der Zeitenwende am Rhein eintrafen, erleben die dramatischen Auswirkungen weltpolitischer Ereignisse in Rom am Niederrhein und werden Zeuge vom Aufstieg und Niedergang der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana, die um das Jahr 100 n. Chr. auf Xantener Boden gegründet und in der Spätantike von den Franken zerstört wurde.

Über 2.500 Exponate und moderne Medien zeichnen auf rund 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ein lebendiges Bild des römischen Alltags in Germanien. Unter den gezeigten Funden beeindrucken besonders die Überreste eines römischen Schiffes, das in zwölf Metern Höhe frei schwebend im Raum hängt. Weitere Höhepunkte der Ausstellung sind eine prächtige großformatige Wandmalerei und das bislang älteste und am besten erhaltene römische Geschütz. Spanische Ölamphoren fehlen ebenso wenig wie Silbergeschirr, Keramik und der bedeutende Bestand an Waffen und Ausrüstung der römischen Armee.

Hits für Kids

An zahlreichen Punkten der Ausstellung RömerMuseum hautnahgibt es besondere Hinguck- und Mitmach-Angebote für Kinder. Mit dem Kinderpass die eigene Identität entdecken: römisch, germanisch oder doch lieber modern? An ausgewählten Stationen können Kids wählen und sich den passenden Stempel in den Pass drucken lassen.

Alle Sinne sind gefragt: Man kann Gladiatoren zuhören, das Daumenkino erproben, Gerüche bei den Thermen ausprobieren und die Rüstung eines Legionärs anlegen. Was ist ein Göffel? Ausgesuchte Ausstellungsstücke werden mit speziellen Kinderbeschriftungen erläutert – auch für Erwachsene interessant.

RömerMuseum LVR im Archäologischen Park Xanten

Siegfriedstr. 39
46509 Xanten
Tel. 02801 712-0

Öffnungszeiten:
März - Oktober
täglich von 9.00-18.00 Uhr

November
täglich von 9.00-17.00 Uhr

Dezember - Februar
täglich von 10.00-16.00 Uhr

Eintrittspreise:
Archäologischer Park & LVR-RömerMuseum:
Erwachsene: 9,00 €
Kinder und Jugendliche unter 18 J.: frei
Menschen mit Behinderung: 6,00 €
Studierende, Auszubildende: 6,00 €

Gruppenkarte (ab 10 Personen):
Erwachsene: 8,50 €
Kinder und Jugendlichen unter 18 J.: freier Eintritt!

Bei Gruppen von Kindern und Jugendlichen unter 18 J. erhält je 10 Personen eine Begleitperson freien Eintritt.

(Stand: Mai 2014, Angaben ohne Gewähr)

Anfahrt:
Mit dem Auto erreicht man Xanten am besten über die A 57. Von der Abfahrt Sonsbeck aus der Beschilderung zum Archäologischen Park Xanten (APX) folgen. Auf der Bundesstraße 57 nicht in die Wardter Straße zum APX abbiegen, sondern der B 57 weitere 700 Meter folgen, dann in die Siegfriedstraße links abbiegen, anschließend nach wenigen Metern rechts abbiegen auf den Parkplatz der Großen Thermen. Keine Parkplatzgebühren.



Fotos: Axel Thünker

(sl)

Empfehlungen