Westfälische Salzwelten

Salz wird auch das weiße Gold genannt. In den Westfälischen Salzwelten kann man allerlei Wissenswertes und Interessantes über das kostbare Kristall erfahren. Die Erlebnisausstellung ist barrierefrei und mit allen Sinnen erlebbar, und eignet sich deswegen besonders für Kinder, Familien und Senioren. Workshops für Kinder und Erwachsene runden das Angebot ab.


[ruhr-guide] Seit der Eröffnung im Jahr 2015 können Besucher der Westfälischen Salzwelten in Bad Sassendorf Die Erlebnisausstellung in den Westfälischen Salzwelten, Foto: Michael Bahrauf über 900m² Ausstellungsfläche allerlei über Salz erfahren und entdecken. Der Standort ist kein Zufall: Die Gemeinde Bad Sassendorf blickt auf eine lange Geschichte der Salzgewinnung zurück und ist seit 1906 ein anerkanntes Moor- und Sole-Heilbad. Neben der Geschichte der Salzförderung in Bad Sassendorf zeigt die Hauptausstellung in den Westfälischen Salzwelten den kostbaren Kristall in allen Facetten. Die interaktive Ausstellung ist mit allen Sinnen erlebbar. Besucher können unter anderem Salzkristalle unter dem Mikroskop erforschen und selbst Sole auf das Gradierwerk fördern.

Sonderausstellung anlässlich des 30. Todestages des Künstlers K. G. Schmidt

7. September bis 19. November 2017

Von Anfang September bis Mitte November verwandeln sich die Westfälischen Salzwelten in „Die kristalline Welt des K.G. Schmidt“. Über 50 seiner Arbeiten, vom Siebdruck bis hin zu Acrylarbeiten, werden dem Besucher während dieser Sonderausstellung präsentiert.

Kunst in den Westfälischen Salzwelten

Neben der Erlebnisausstellung zum Thema Salz gibt es noch viel mehr zu sehen und zu erleben in den Westfälischen Salzwelten. Kunst spielt eine wichtige RolleModell der Salzkristallstruktur, Foto: Michael Bahr im Ausstellungskonzept der Westfälischen Salzwelten. Zum Beispiel zeigte bis zum 16.03.2017 eine Sonderausstellung die „Sassendorfer Landschaften“ des Künstlers Albert Otto, der bis zu seinem Tod im Jahr 1975 lange Zeit in Bad Sassendorf lebte und arbeitete. Die nächste Sonderaustellung lässt nicht lange auf sich warten: Ab dem 13. April 2017 wird die neue Sonderausstellung mit dem Namen "Jungbrunnen Sole – 200 Jahre Baden in Westfalen" für Besucher zugänglich sein. Kunst und Kunstwerke sind aber keineswegs kurzfristige Besucher in den Westfälischen Salzwelten. Das Lichtkunstwerk „Growing Crystals“ wurde vom britischen Künstler Richard Cox speziell für die Westfälischen Salzwelten geschaffen und kann seit der Eröffnung des Museums dort bestaunt werden.

Salz erleben – mit allen Sinnen

Jeden Samstag startet an den Westfälischen Salzwelten der geführte Ortsrundgang „SassendorferEine Familie folgt den Sassendorfer Salzspuren, Foto: Frank Simon Salzspuren“. Entlang der Salzspuren führt die Route zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Jeden Sonntag finden gleich zwei öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten statt: Zum einen die "Salz, Sole und Moor“ betitelte Überblicksführung, sowie eine Sonderführung mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt. Außerdem bietet die Museumspädagogik verschiedene Workshops zum Thema Salz für Erwachsene und Kinder an, wie zum Beispiel die Herstellung von Gewürzsalz, Badekugeln oder Seife.

Nach einem aufregendem Tag in der Erlebnisausstellung lockt das Café Siedehütte mit seinem vielseitigen Angebot von salzig bis süß zur Pause. Erlebnisgastronomie vom Feinsten bieten Exklusivangebote Kinder in den Westfälischen Salzwelten, Foto: Michael Bahrwie zum Beispiel die kabarettistische Dinnershow „Holliwalds Restauranttheater“ oder die speziellen Führungen mit kulinarischer Begleitung. Selbstverständlich spielt hier das Salz wieder eine ganz besondere Rolle. Außerdem bestehen verschiedene Möglichkeiten, die Räumlichkeiten des Café Siedehütte oder andere Räume in den Westfälischen Salzwelten für Hochzeiten oder andere Feiern und Veranstaltungen anzumieten und die einzigartige Atmosphäre zu genießen.

Westfälische Salzwelten

An der Rosenau 2
59505 Bad Sassendorf

Öffnungszeiten:
täglich 09:00 – 17:00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 6,00 €
Ermäßigt: 4,00 €
Kinder unter 6 Jahre: frei
Schüler im Klassenverband: 3,00 €
Familienkarte: 14,00 €
Jahreskarte: 36,00 €
Jahreskarte ermäßigt: 24,00 €
Jahreskarte Familie: 72,00 €
Für Führungen und Kindergeburtstage gelten Sonderpreise.

Öffentliche Führungen
Jeden Samstag, 14:30 Uhr: Sassendorfer Salzspuren
Geführter Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte (2,2 km, ca. 90 Minuten)
Jeden Sonntag:
11:00 Uhr - "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung in den Westfälischen Salzwelten"
14:00 Uhr - thematische Sonderführung in den Westfälischen Salzwelten mit wechselndem Inhalt

Weitere Infos: www.westfaelische-salzwelten.de

(Stand März 2017, Alle Angaben ohne Gewähr)

Fotos: Westfälische Salzwelten (Michael Bahr, Frank Simon)

Empfehlungen